how to save a life.....glücklicher Ausgang

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Das hat mich jetzt wirklich sehr, sehr berührt!


    Was für ein unglaubliches Glück, dass ihr in der Nähe wart! Wie alt war der Mann in etwa?


    Ich finde es bewundernswert und so wertvoll, dass Menschen wie du beruflich oder ehrenamtlich (!!!) Rettungsdienst fahren!


    Als ich gestern Einkaufen war, ging es wohl einem älteren Herrn schlecht und zum Glück war in dem Laden auch eine junge Frau, die beim Rettungsdienst ist. Sie hat sich lange und richtig toll um den Mann gekümmert, obwohl sie ein kleines Kind dabei hatte. So konnten sich die Verkäuferinnen und wir Kunden uns viel sicherer fühlen im Umgang mit der Situation, bis ein anderer Kunde den Mann zum Arzt gefahren hat.

  • Wahnsinn! Wie gut, dass du da warst! #ja


    Alles richtig gemacht! #top


    Das mit den 1. Hilfekursen, dass ist bei mir auch schon eine Ewigkeit her. #hmpf

  • Super gemacht! Da wird zu recht alles andere nebensächlich.

    Und krass wie klapprig man selbst wird, wenn das Adrenalin nachlässt, oder?

  • Sehr schön! Welches Glück für den Mann, das ihr dort gewesen seid!


    Wenn deine Kleidung sich nicht mehr waschen lässt oder beschädigt wurde, hast du einen Haftpflichtanspruch der Versicherung des Patienten ggü. Da kann die Polizei für dich die Kontakte vermitteln.

    Mir wurde das letztes Jahr gleich angeboten, als ich in einer nicht unähnlichen Situation war. Meine Kleidung lies sich aber reinigen, so dass ich darauf verzichtet habe.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Supertoll!


    Was hat der Mann für ein Glück gehabt, dass ihr gerade da wart!


    Ich war mal in einem Seminar, das in einem Krankenhaus stattfand. Just dort erlitt dann ein Teilnehmer einen Herzinfarkt. Für ihn war es auch der bestmögliche Zeitpunkt, ratz-fatz war das Rettungsteam vor Ort und er wiederbelebt. Zwei Stunden später wäre er vermutlich im Auto auf dem Heimweg gewesen.


    Beste Grüße

    Sabine


    P.S.: Ich habe in meinem Leben schon ungefähr 10 Erste-Hilfe-Kurse gemacht, der letzte ist auch noch nicht sooo lange her, und hoffe trotzdem immer, dass ich nicht in die Situation komme, das auch anwenden zu müssen #schäm

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05