Starke Zwischenblutung

  • Hallo liebe Raben,

    Ich habe mich heute extra im Foyer offiziell vorgestellt, weil ich ein Problem u dazu ein paar Fragen an euch habe. Hier sind nämlich immer alle so schön entspannt und ihr könnt mich vielleicht beruhigen.


    Ich habe seit vorgestern Abend eine Blutung, die 14. Zyklustag anfing. Sie war erst leicht, gestern aber extrem stark. Ich habe auch Schmerzen und es kommen auch so Schleimhautfetzen.

    In leichter Panik bin ich gestern früh zum Gyn. Meine war aber nicht da, also musste ich zur anderen Ärztin in der Praxis. Sie hat untersucht und geschallt u gesagt, sie kann nichts weiter erkennen. Nur im Bereich des Gebärmutterhalses wäre die Schleimhaut verdickt. "Das muss aber nichts heißen" waren ihre Worte dazu.


    Ich soll abwarten und wenn die Blutung weg ist, zur Vorsorge zu meiner Ärztin gehen.

    Ich möchte das aber schon gern richtig abklären, woher kommt das? Hatte jemand von euch sowas schon mal? Auch so stark?

    Um welche Untersuchungen sollte ich meine Ärztin noch bitten?

  • Zyste in Eierstock oder Gebärmutter hast Du aber nicht, oder? Ist im Ultraschall zu sehen, sagen die Ärzte aber oft nicht weils oft ein Zufallsbefund ist. Kann aber trotzdem mal die Ursache sein.


    Vorsorge ist natürlich ganz wichtig, klar.


    Ansonsten wäre Hormonstatus sinnvoll. Ende 30 ist zwar noch recht jung, aber manchmal beginnt da trotzdem schon die Prä-Menopause.

    Und auch wenns unwahrscheinlich sein sollte ein Schwangerschaftstest. #angst

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Meine Mens ist zum Uhr-danach-stellen nach 27 Tagen. Und seit ich Anfang 40 bin, hab ich 1x im Jahr etwa eine nach 14 Tagen, danach ist wieder alles normal. Geht seit 10 Jahren so und es ist ansonsten alles in Ordnung.

  • Aoide Das klingt ja schonmal beruhigend, dass sowas auch mal einfach so sein kann.


    Ich hatte sowas noch nie und dachte halt auch immer, Zwischenblutungen sind immer nur Schmierblutungen und nicht regelstark.


    Von einer Zyste o.ä. hat sie nichts gesagt. Nur das mit der Schleimhaut am Gebärmutterhals. Was auch immer das bedeutet.

    Schwangerschaft schließe ich komplett aus. Auf Grund von Grippe alle nacheinander ist das letzte Mal so lange her, dass man die Schwangerschaft im Ultraschall gesehen hätte.

  • Danke, für eure Antworten.


    Achso, ich hatte ja auch Grippe oder grippalen Infekt, auf jeden Fall mit hohem Fieber über 3 Tage. Kann sowas auch Auslöser sein?

  • Hallo,


    ich habe das auch jetzt zweimal gehabt. Es begann beide Male um meinen Eisprung herum. Im letzten Zyklus war es nur eine kurze Blutung, diesmal dauerte es tatsächlich bis zum Mens-Beginn. Am Anfang war es auch mit Gewebe, dann nur noch sehr wenig Blut.

    Ich war bei meiner FÄ, das wäre wohl eine hormonelle Sache. Man könne Hormone einnehmen, wenn es sehr viel Blut wäre, wenn es stören würde. Pflanzlich könnte Mönchspfeffer helfen.


    Ich beobachte es erstmal.

  • Achso, ich hatte ja auch Grippe oder grippalen Infekt, auf jeden Fall mit hohem Fieber über 3 Tage. Kann sowas auch Auslöser sein?

    Ich hatte Grippe und es hat meinen Zyklus durcheinander gebracht. Da kam die Blutung erst normal (während der Grippe), dann war ein paar Tage Pause und als das Fieber dann weg war, kam nochmal drei Tage Blutung (die ich jedesmal völlig nicht erwartet habe weil ich sonst eigentlich keine Zwischen- oder Schmierblutungen habe). Ganz schräg, irgendwie.