Atest vor den Ferien

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Und wenn man eben die Fehltage in Kauf nimmt? Stören die irgendwobei? Ich würde selbst eine Krankschreibung schreiben mit dem Hinweis, dass man kostenfrei kein Attest beim Arzt bekommt, diese auch nicht mit so einer Lapalie von ihrer richtigen Arbeit abhalten möchte und zudem darauf hinweist, dass das andere Kind in der Schule ist, also der Verdacht auf Ferienverlängerung auch ausgeräumt sei (was an sich schon eine Frechheit sondergleichen ist). Und dann können sie ja gern nochmal auf dich zukommen wenn sie ein Problem haben.

    Den Gedanken hatte ich auch. Unentschuldigte Fehltage sind doch maximal im Abschlusszeugnis der höheren Schule erklärungsbedürftig.

    Muss ich jetzt noch ein Kind bekommen, obwohl ich keins mehr will, nur um stichhaltig gegen die Attestpflicht diskutieren zu können? 8o

    Nö, dann würde ich in der Schule fragen, ob ich wahlweise nach Schulschluss kurz den Kopf durch die Tür im Sekretariat stecken soll oder sie mich zu Hause besuchen oder anrufen möchten...

    Natürlich wird die Untersuchung über die Karte abgerechnet.

    Die Karte wird sogar durchgezogen, wenn ich dorthin gehe und um einen Termin bitte.

    Es geht nicht um die Untersuchung, sondern darum, dass Du als Elternteil den Wunsch nach Ausstellung eines Attests für die Schule formulierst. Hinsichtlich der Untersuchung entscheidet der Arzt, ob sie indiziert ist, die erfolgt nicht auf Deinen Wunsch hin.

    Siehe Oben. Das ganze dauert 5 Minuten. Da reicht sicher die Abrechnung über die Krankenkasse.

    Ich finde 5-10 Euro unverschämt.

    Sehe ich auch so. Das ist ein Knopfdruck. Beruflich habe ich viel mit Attesten zu tun - die werden mittlerweile auch häufig von den Sprechstundenhilfen i. A. unterzeichnet. Das ist doch schnell erledigt und sollte mit drin sein. 5 Euro stehen da in keinem Verhältnis.

  • Also,mir wurde gesagt, dass die Schule alle Kinder melden muss die kein Attest haben, dies kann und gab schon Bußgelder #gruebel. Es ist auch nicht die Schule die eins haben möchte, sie sind halt verpflichtet diese einzufordern. AU oder sonst was gab es nicht, ich hab extra gefragt.

  • BBeim Gesundheitsamt aufschlagen und das Attest holen. Wenn das genügend Leute machen, dann fällt den Behörden die Regelung auf die Füße.

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

  • Bezahlen ist ja das Eine. Aber was mache ich, wenn die Kinderärztin das Attest nicht ausstellt? Ich kann sie ja nicht dazu zwingen. Sie sagt, sie macht das grundsätzlich nicht und die Schule darf das auch nicht verlangen, Entschuldigung der Eltern genügt. Die Schule sagt, stimmt nicht #weissnicht

  • Und wenn man eben die Fehltage in Kauf nimmt? Stören die irgendwobei? Ich würde selbst eine Krankschreibung schreiben mit dem Hinweis, dass man kostenfrei kein Attest beim Arzt bekommt, diese auch nicht mit so einer Lapalie von ihrer richtigen Arbeit abhalten möchte und zudem darauf hinweist, dass das andere Kind in der Schule ist, also der Verdacht auf Ferienverlängerung auch ausgeräumt sei (was an sich schon eine Frechheit sondergleichen ist). Und dann können sie ja gern nochmal auf dich zukommen wenn sie ein Problem haben.

    Den Gedanken hatte ich auch. Unentschuldigte Fehltage sind doch maximal im Abschlusszeugnis der höheren Schule erklärungsbedürftig.

    einige weiterführende Schulen lassen sich ein bis viele Zeugnisse aus der Grundschule vorlegen ....

    Muss ich jetzt noch ein Kind bekommen, obwohl ich keins mehr will, nur um stichhaltig gegen die Attestpflicht diskutieren zu können? 8o

    Nö, dann würde ich in der Schule fragen, ob ich wahlweise nach Schulschluss kurz den Kopf durch die Tür im Sekretariat stecken soll oder sie mich zu Hause besuchen oder anrufen möchten...

    Januar 2012, 1. Schultag nach den Ferien und Kind spuckt vor lauter Aufregung das Frühstück in den Flur.

    latie: "Guten Morgen und ein frohes neues Jahr! Hier ist latie, die Mutter von xx aus der 1d. Das Kind hat gerade sein Frühstück wieder ausgespuckt vor Aufregung. Zum Arzt gehe ich damit nicht. Reicht Ihnen die örtliche Telefonnummer auf dem Display oder muss ich vorbeikommen um zu beweisen, daß wir nicht den Skiurlaub verlängert haben?"

    Sekretärin: "Danke für die Info, alles okay. Und gute Besserung!"

    #super

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Bei uns hieß es bisher bei JEDEM Elternabend, dass Ferien verlängern gar nicht ginge, dass vor bzw. nach den Ferien ein Attest verlangt würde etc.

    Heute rufe ich in der Schule an, um Kind1 zu entschuldigen, habe zufällig die Rektorin dran, die mir sehr deutlich nahe legt, mein Kind morgen dann aber auch zuhause zu lassen. Von Attest war keine Rede, nur von Ausruhen, Erholen und Auskurieren.

    Ich weiß nicht, ob da die Angst vor der Grippewelle durch kam oder sie nur taktisch bellen im Vorfeld aber eigentlich nicht vorhatten zu beißen?!?

    Fazit hier braucht man offiziell eines, inoffiziell dann doch nicht unbedingt.

  • Steht das denn bei euch im Schulgesetz, dass vor Ferien ein Attest vorzulegen ist? Für Bayern ind BW gilt das ja schon mal nicht.

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

  • Puuh, mein Sohn kam vorhin in die Küche und meinte, es stimmt was nicht. Ich habe schon einen Adrenalinschub bekommen, denn mein Mann und ich können heute beide nicht frei nehmen. Mein Sohn wäre in der Lage bei Krankheit auch ein paar Stunden alleine hier zu bleiben, solange er nicht richtig dolle krank ist. Aber heute ist ja der letzte Tag vor den Ferien... und der KIA hat heute Abend nicht mehr auf.... Es stellte sich dann raus, das es doch was anderes war beim Kind.

    Aber wer zahlt denn den Verdienstausfall, wenn die Eltern keine Kindkranktage mehr haben altersbedingt, wenn der ganze Schaden nur der Attestpflicht zuzurechnen ist? Der Gesetzgeber geht ja offenbar auch davon aus, dass Jugendliche auch mal alleine zuhause ausruhen können, wenn sie erkältet sind? Ist einfach nur dumm.

    Eine gesetzliche Grundlage würde mich da auch mal interessieren. Vielleicht frage ich nächstes Mal mal die Lehrerin, die uns da geschimpft hatte.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • .

    Aber wer zahlt denn den Verdienstausfall, wenn die Eltern keine Kindkranktage mehr haben altersbedingt, wenn der ganze Schaden nur der Attestpflicht zuzurechnen ist? Der Gesetzgeber geht ja offenbar auch davon aus, dass Jugendliche auch mal alleine zuhause ausruhen können, wenn sie erkältet sind? Ist einfach nur dumm.

    dann könnte das Kind selbst zum Arzt (edit: je nach Wohnlage), außer bei gravierenden Sachen. Dann hätte ich das Problem aber auch ohne Attestpflicht.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • .

    Aber wer zahlt denn den Verdienstausfall, wenn die Eltern keine Kindkranktage mehr haben altersbedingt, wenn der ganze Schaden nur der Attestpflicht zuzurechnen ist? Der Gesetzgeber geht ja offenbar auch davon aus, dass Jugendliche auch mal alleine zuhause ausruhen können, wenn sie erkältet sind? Ist einfach nur dumm.

    dann könnte das Kind selbst zum Arzt (edit: je nach Wohnlage), außer bei gravierenden Sachen. Dann hätte ich das Problem aber auch ohne Attestpflicht.

    Bei uns könnte das Kind nicht selbst zum Arzt. Das hieße ca. eine Stunde mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein und dann noch 15 Minuten vom Bahnhof zum Arzt laufen - und für den Rückweg nochmal das Gleiche. Ich finde, das ist einem kranken Kind nicht zuzumuten, da wäre es ja locker mal einen halben Tag unterwegs. Wie soll man da sich ausruhen und gesund werden.

  • ich schrieb ja: je nach Wohnlage.

    .

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • anscheinend steht das im Schulgesetz. Gestern kam noch in den Regionalnachrichte; ohne Attest muss man 80 E Strafe zahlen.

  • ich schrieb ja: je nach Wohnlage.

    .

    Ja, schon klar. Aber was machen diejenigen, bei denen es die Wohnlage nicht zulässt?

    Und welche Instanz entscheidet, ob es die Wohnlage zulässt?

    Morgens telefonisch mit der Schulsekretärin verhandeln? Früh an der Schule vorbei?

    Ich finde die Attestpflicht auch idiotisch. Ich wollte nur auf die Argumentation mit den Kindkranktagen antworten. Und man kann einen selbstständigen Gang zum Arzt in dem Alter eben durchaus in Betracht ziehen, wenn nicht hat man unabhängig von der Attestpflicht ein Problem. Darum ging es mir.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Hier ist das nicht so streng geregelt. Schonmal gar nicht gibt es eine pauschale Attestpflicht. Die wird hier nur in begründeten Fällen ausgesprochen, z.B. gehäuftes Fehlen an bestimmten Tagen oder so.

  • anscheinend steht das im Schulgesetz. Gestern kam noch in den Regionalnachrichte; ohne Attest muss man 80 E Strafe zahlen.

    Da kann man sich dann raussuchen, was preisgünstiger ist:

    Ein paar Stunden Verdienstausfall, um beim Arzt ein Attest einzuholen (und das Attest bezahlen)... oder lieber gleich 80 Euro Strafe zahlen #rolleyes

  • ich staune.

    Bei uns ist das nicht so.

    Da fehlen auch immer die üblichen Kinder vor den Ferien (mit Verwandten im Ausland)


    und ich kann das sogar verstehen, wenn man mal schaut wie die Flugpreise dann hochegehen.


    Ob da von der Schule dann was unternommen wird, wenn das oft vorkommt, keine Ahnung.


    Bei Krankheit rufe ich normalerweise einfach an und gut. Auch schriftlich wurde bislang noch nichts erwartet.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.