Migräne mit Aura, MRT morgen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich war heute erstmals bei einer Neurologin aufgrund meiner zunehmend starken Migräne mit Aura. Die Neurologin wollte gerne, dass ich zum Ausschluss weiterer Erkrankungen ein MRT und ein EEG machen lasse. Auch hat sie mir viel erklärt und ein Medikament mit Triptanen aufgeschrieben.


    Nun ist dieses MRT bereits morgen früh um 7.20h und ich bin doch etwas überrascht. Im weiteren Verlauf ist morgen auch noch die Konfirmation meines Neffens.


    Das Ganze verunsichert mich etwas. Ist das ein normaler Diagnostikweg? Und was passiert beim MRT? Ich habe mir das kurz erklären lassen und weiß den ungefähren Ablauf.

    Frau Carlina mit einigen Rabenkindern #rabe

  • Wow, solche Wartezeiten sind hier ein Traum. Hier wird man oft auf 3-4 Wochen vertröstet, selbst akut, selbst als privatpatient.

    Andererseits ist es vielleicht morgen nicht ausgelastet?


    Ein MRT bei vermuteter Migräne ist schon Standard. Im Prinzip geht es nicht drum, Migräne zu bestätigen, sondern anderes auszuschließen. (Tumor, Schlaganfall etc)

    Wie äußert sich denn die Aura? Vielleicht wollte die Ärztin das lieber schnell abklären?


    Ansonsten liegt man, muss alles metall ablegen und wird dann etwas in eine Röhre gefahren. Es ist recht laut, man bekommt meist Ohrstöpsel.

    Wer Angst hat kann auch um ein Medikament bitten.

    Dauert ca 30-50 Minuten. Meine knapp 14jährige hatte jetzt 3 Kopf mrts und ist meist dabei etwas weggedöst.

    Es gibt eine Klingel für den notfall.

    Und bei Bedarf Kontrastmittel

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und #paket (12/21)

  • mein Mann hatte das auch bei der Migränediagnostik. Und wenn da zufällig ein Termin frei war, dann kann das so schnell gehen. War bei ihm ähnlich. Ob er in 2 Stunden Zeit hätts, jemand ist ausgefallen.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ja genau, es wurde kurz vorher ein Termin für morgen früh abgesagt. Vielleicht ist es besser so, dann ist es schnell fertig.


    Mein Aura besteht aus 30-120 minütigen massiven Sehstörungen mit starken Sichteinschränkungen. Und danach einsetzende einseitige massive Kopfschmerzen.

    Frau Carlina mit einigen Rabenkindern #rabe

  • Diagnostik halte ich auch für normal - Termine bekommt man hier auch sehr kurzfristig - Tochter hatte auch zwei Tage nach Untersuchung ihr Knie-MRT (Termin vom Arzt selber ausgemacht, Arzt privat, MRT Kassenleistung) und mein Mann bekam auch seine Gastroskopie am Tag nach der Überweisung vom Hausarzt, war zufällig in der Früh noch ein Termin frei.

  • Ich hatte kürzlich (wegen was anderem) auch mit viel Glück am selben Tag noch ein MRT wegen Ausfall eines anderen Patienten.


    Meine Diagnose ist schon länger her, damals wurde nur CT angeboten, aber das ist ja im Grunde ähnlich vom Zweck her, und EEG wurde auch gemacht. Das gehört auf jeden Fall zu einer gründlichen Abklärung.


    Ziehe bequeme Klamotten an ohne jegliches Metall an Verschlüssen und so, sonst bekommst du ein schickes KH-Hemdchen. In der Röhre hat mir ruhiges Atmen geholfen, ich bin eigentlich nicht klaustrophobisch veranlagt, war aber doch erstaunt wie wenig Platz man darin hat.


    Schmerzklinik Kiel kann ich noch empfehlen, die haben viele Infos auf ihrer Webseite, auch zur Anwendung von Triptanen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich habe genau diesen Diagnostikweg beschritten. Auf MRT musste ich eine Woche warten. Triptane waren und sind meine Rettung!

    Alles Gute für Dich!!

  • Ich war heute erstmals bei einer Neurologin aufgrund meiner zunehmend starken Migräne mit Aura. Die Neurologin wollte gerne, dass ich zum Ausschluss weiterer Erkrankungen ein MRT und ein EEG machen lasse. Auch hat sie mir viel erklärt und ein Medikament mit Triptanen aufgeschrieben.


    Nun ist dieses MRT bereits morgen früh um 7.20h und ich bin doch etwas überrascht. Im weiteren Verlauf ist morgen auch noch die Konfirmation meines Neffens.


    Das Ganze verunsichert mich etwas. Ist das ein normaler Diagnostikweg? Und was passiert beim MRT? Ich habe mir das kurz erklären lassen und weiß den ungefähren Ablauf.

    hatte ich im Sommer 2016. Das is normal. Ich musste auch zum EEG, also falls sie das auch vorschlägt, nicht erschrecken :-)

    mrt ist easy, da musst Du einfach reinliegen und den Lärm ertragen und Dich nicht bewegen.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Hallo,

    ich hoffe, dass es ok ist, dass ich mal eine kurze Zwischenfrage habe.


    Meine Mutter hat hin und wieder mal eine Aura ohne sonstige Beschwerden - also keine Kopfschmerzen, keine Lichtempfindlichkeit, keine Erschöpfung - nichts.


    Sie hatte das in 1,5 Jahren jetzt so ca. 6x, davon aber dreimal seit letztem Oktober.

    Sie hat das zwar vor ca. einem Jahr mal ihrem Hausarzt gesagt, aber der sagte nur, dass man es mal abklären könne, wenn es häufiger auftreten würde.


    Jetzt ist es aber so, dass meine Mutter vor sechs Jahren Brustkrebs hatte, das ganze Programm durchlaufen hat und seitdem als gesund gilt.
    Dazu kam noch eine Lungenembolie, die sie nur knapp überlebt hat.


    Ich schreibe das, weil ich natürlich immer die Angst im Hinterkopf habe, dass es vielleicht Metastasen (im Kopf) sein könnten.

    Und zum anderen, weil meine Mutter nach den ganzen schlimmen Diagnosen und Behandlungen wirklich eine Aversion hat, wenn sie wieder zu einem Arzt gehen muss.


    Meint ihr, dass ich sie wegen der Aura-Vorkommnisse drängen sollte, ein MRT durchführen zu lassen?
    Andererseits denke ich, dass sie ja bei Gehirnmetastasen so langsam auch noch andere Symptome entwickeln müsste - Kopfschmerzen, Doppelbilder, sonstige Sehstörungen oder so was.


    Eine Aura zu haben, stört sie nicht im Geringsten, das sind immer so um die 20 Minuten und das war es dann auch schon.


    Nochmal sorry für meinen langen Beitrag, aber irgendwie wurden meine latenten Sorgen nun wieder etwas angefacht.


    LG,

    murmel

  • Ist das echt Standard? Also bei meinem Arzt nicht, den sprach ich mal auf meine Migräne an, er nickte nur. Aura mit Migräne hab ich seit 8 Jahren ca, sollte ich das abklären lassen?

  • Ich weiß es nicht Sommerwind


    Hier gibt es auch noch familiäre Vorgeschichten mit Schlaganfällen auf beiden Seiten.


    Und meine Migräne hat seit einem Jahr deutlich zugenommen. Seitdem habe ich es 1-2 Mal im Monat über mindestens 2 Tage und nicht mehr so wie früher alle halbe Jahre oder so.


    Die Ärztin will einfach sicher gehen, dass nicht andere Ursachen bestehen, denke ich mal.

    Frau Carlina mit einigen Rabenkindern #rabe

  • Sommerwind: vorletztes Jahr hatte ich ersmals eine Aura, Sehstörung. Darauf gabs ne Überweisung in die Neurologie, und von dort aus wurde ein MRT veranlasst - wie schon oben geschrieben auch bei mir, um Anderes auszuschliessen.

    Beim MRT bin ich fast eingeschlafen, auch wenn es sehr laut war.


    Zum Abklären: Ich kriegte schon den Eindruck vermittelt, dass so was weiter abgeklärt wird. Habe aber keine Ahnung, was die Kriterien dafür sind. Den Arztbesuch beim Neurologen fand ich recht entspannt, die Tests waren alle nicht invasiv. Vor allem viel Gespräch für die Abklärung. Und die Aufklärung: ach, das gilt echt als Migräne? Auch ohne Kopfweh? Es gibt auch Bauchmigräne? Schmerzmittel nutzen so verwendet gar nichts? ... ich habe viel gelernt.

  • ich bin mal wg. starker einseiter kopfschmerzen nachts in die notaufnahme und da wurde umgehend ein MRT gemacht.


    alles gute!

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Ist das echt Standard? Also bei meinem Arzt nicht, den sprach ich mal auf meine Migräne an, er nickte nur. Aura mit Migräne hab ich seit 8 Jahren ca, sollte ich das abklären lassen?

    Bei mir ist es auch so. Leichte Migräne habe ich schon länger, dass mit derAura kam erst später dazu, mein Hausarzt hat das einfach nur so zur Kenntnis genommen. Bei mir hält die Aura ca10-15 min.an und ich finde sie gut, denn wenn ich gleich zu Beginn eine Tablette nehme, reicht eine normale Kopfschmerztablette. Haben die Schmerzen schon angefangen, bringt eine normale Tablette gar nichts mehr.

    LG lucky

    Einmal editiert, zuletzt von lucky ()

  • murmel ich will Dich und die Anderen nicht unnötig wuschig machen - aaaaaber: Migräne zu haben erhöht das Risiko von Schlaganfällen. Man weiß wohl noch nicht wieso, oder wie man das verhindern könnte, aber zumindest heißt es, dass man die sonstigen Risikofaktoren klein und im Auge behalten sollte.


    Euch Allen wünsche ich möglchst wenige Anfälle!

  • Migräne zu haben erhöht das Risiko von Schlaganfällen.

    genau das war der Grund, warum sie mrt machen wollten bei mir.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7