Noch mal Läuse - aus Erzieherinnensicht

  • Richtiges! Auskämmen ist tatsächlich annähernd so wirksam Wie Läusemittel. Es muss halt in den entsprechenden Abständen und sorgfältig gemacht werden.

    joa, dann muss es aber auch gemacht werden und nicht nur ab und zu, sonst wäre es ja nicht dazu gekommen.

    Dass die Eltern mitbehandelt werden müssen wissen die, oder? Daran scheiterts ja oft.

    hatte hier ein Kind Läuse, habe ich uns drei behandelt, anders funktioniert es nicht. Aber Du hast Recht, daran scheitert es wohl oft

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • Dass die Eltern mitbehandelt werden müssen wissen die, oder? Daran scheiterts ja oft.

    Mitbehandelt werden müssen sie nur, wenn sie befallen sind. Aber die Familie eines betreffenden Kindes sollte bei allen Familienmitgliedern nach Befall schauen.

  • Mitbehandelt werden müssen sie nur, wenn sie befallen sind. Aber die Familie eines betreffenden Kindes sollte bei allen Familienmitgliedern nach Befall schauen.

    wer sollte das denn zB. bei mir machen? Wir sind eine Kuschel-Familie, liegen auch gern mal Kopf an Kopf auf dem Sofa.

    Also schliesse ich gern einfach übersehene Läuse einfach per Mitbehandlung aus.

    Und unsere KiÄ meinte auch, dass das die einzig vernünftige Methode ist, die Viecher innerhalb einer Familie los zu werden.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • wer sollte das denn zB. bei mir machen?

    Ich mach das manchmal bei mir selber, zum Beispiel vor Friseurbesuschen, da meine Kopfhaufhaut manchmal gereizt ist und juckt (ich hatte aber noch nie Läuse):

    Haare waschen und Spülung drauf, die Spülung nicht auskämmen und dann mit dem Nissenkamm Strähne für Strähne dicht an der kKpfhaut durchkämmen. Man kann sich natürlich auch vorsorglich behandeln, aber das ist ja auch nicht billig.


    Ich sehe gerade, das sagt auch die Pediculosis-Gesellschaft, wahrscheinlich habe ich es da auch mal gelesen:


    Sollen Familienmitglieder vorsorglich mitbehandelt werden?

    Nein. Die Wirkstoffe zur Kopflausbehandlung sind nicht frei von Risiken und Nebenwirkungen. Deswegen sollen sie nur eingesetzt werden, wenn auch Kopfläuse vorhanden sind. Untersuchen Sie Familienmitglieder (auch die Eltern) mit der Methode “Auskämmen mit Pflegespülung” und entscheiden Sie dann, ob eine Behandlung nötig ist. Abgesehen davon ist eine vorsorgliche Behandlung Geldverschwendung, belastet die Umwelt und kann die Bildung von Resistenzen begünstigen.

    Gruß, flummi

    Einmal editiert, zuletzt von flummi ()

  • Haare waschen und Spülung drauf, die Spülung nicht auskämmen und dann mit dem Nissenkamm Strähne für Strähne dicht an der kKpfhaut durchkämmen. Man kann sich natürlich auch vorsorglich behandeln, aber das ist ja auch nicht billig.

    So mache ich es auch.

  • ich habe so viele, dicke und lockige Haare, das ist der totale Alptraum! Ebenso meine Brut. Beim kleinen hasen mags ja noch gehen, wegen der kurzen Matte, aber Frl Tochter und ich....never, ever again.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • Ich meinte mit behandeln eigentlich vor allem auch gründlich untersuchen. Gehört für mich zusammen. Wenn nix ist brauchts klar keine Behandlung. Aber ganz oft schauen die Erwachsenen bei sich gar nicht nach. Und wenn sie eas entdecken behandelns viele nicht weils ja Kosten sind ind unangenehm ist.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Hier in Baden-Württemberg waren Leute vom Gesundheitsamt bei hartnäckigen Fällen auch schon in der Klasse und haben die Köpfe aller Kinder untersucht. Die Rückmeldung ging im verschlossenen Umschlag an die Eltern.

    Ich wollte auch gerade berichten, dass es in meiner eigenen Grundschulzeit so ähnlich lief (Berlin Kreuzberg zwischen 82 und 87): Wir sind nach mehreren erfolglosen Versuchen es durch die Eltern kontrollieren zu lassen- mit der ganzen Klasse zum Gesundheitsamt marschiert und wurden dort, zum Glück sehr nett und zugewandt kontrolliert und bei Bedarf sofort behandelt (allerdings wie damals üblich mit Goldgeist forte). Es hat sich wie ein Friseurbesuch angefühlt. Mit Haare Fönen und vorsichtigem Kämmen. Zweimal war ich später noch privat da und wurde behandelt. Als meine Kids in Göttingen Läuse hatten und mein Mann nicht da war um bei mir zu kontrollieren, bin ich selbstverständlich zum Gesundheitsamt gegangen und habe nach dem Service gefragt ?. Die hatten aber noch nie davon gehört und haben mich auf den Kia verwiesen ( der dann genervt 20 Sekunden lang oberflächlich über mein Haar geguckt hat...)

    Aber vielleicht gibt es so' n Service vom Gesundheitsamt ja bei euch auch. Inzwischen sind die Läusemittel ja nicht mehr giftig. LG Tinka

  • Ohja, mein Thema: ich bin Läusebautragte unserer Schule!! #super

    Hier ist es so, dass die Eltern, mit der Einschulung eine Vereinbarung unterschreiben, dass nach jeden Ferien, erfahrene Kontrolleure (Eltern der jeweiligen Klasse) die Köpfe der Kinder untersuchen dürfen und dass sie einen selbgefundenen Befall außerhalb dieser Termine den Kontrolleuren melden. Bei einem Befall muss das entsprechende Kind abgeholt werden und am nächsten Tag einen Zettel abgeben, auf dem die Eltern per Unterschrift bestätigen, dass mit einem geeigneten Mittel, und das ist keine Mayonaise, behandelt wurde. Der gleiche Zettel muss nach der Zweitbehandlung ebenfalls abgegeben werden. Wird der Befall außerhalb der regulären Kontrollen entdeckt, werden alle Kinder dieser Klasse untersucht und die Geschwisterkinder in den anderen Klassen. NAch acht Tagen nochmal, damit frühe Ansteckungen entdeckt werden.


    Das Problem bei Läusen ist, dass man sie im trockenen Haar kaum erkennt, sondern nur die Nissen. Es sei denn, es ist ein massiver Befall, der lange unentdeckt blieb. Wir haben aber mit dieser Regelung sehr gut Ruhe in unserer gesamten Schule (Waldorf). Die Eltern werden aber auch seit der ersten Klasse sehr für das Thema sensibilisiert. Das ist für alle recht aufwenig, aber effektiv.


    LG Linde