Hausgeburt nach Kaiserschnitt - wir haben´s geschafft!

  • Yolanda, toll. #top Ich will auch. Wie lange ist der Kaiserschnitt her? Hast du in der Schwangerschaft und unter der Geburt was gemerkt von der Narbe; gabs innerlich, äußerlich Veränderungen?


    Gruß, Siha

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • Nein, mit der Narbe war nichts besonderes, weder während der Schwangerschaft, noch während oder nach der Geburt. Habe nichts davon gemerkt. Die Narbe sieht jetzt immer noch genauso aus wie vor der Schwangerschaft. Der KS lag bei der Geburt genau zwei Jahre zurück. Etwas problematisch kann es wohl sein, wenn sich die Plazenta genau an die Narbe anheftet, war bei mir aber nicht der Fall.


    Und ich kann nur immer wieder sagen, wie wichtig die richtige Hebamme ist!!! Wenn ich die letze Hebamme auch bei der ersten Geburt gehabt hätte, wären wir vermutlich nicht ins Krankenhaus gefahren bzw. wäre es zumindest nicht zu einem Kaiserschnitt gekommen. Natürlich kann man das nie genau sagen, aber mein Gefühl sagt mir, dass es dann vielleicht besser geklappt hätte


  • Und ich kann nur immer wieder sagen, wie wichtig die richtige Hebamme ist!!! Wenn ich die letze Hebamme auch bei der ersten Geburt gehabt hätte, wären wir vermutlich nicht ins Krankenhaus gefahren bzw. wäre es zumindest nicht zu einem Kaiserschnitt gekommen. Natürlich kann man das nie genau sagen, aber mein Gefühl sagt mir, dass es dann vielleicht besser geklappt hätte



    DAS glaube ich auch :)
    der KS bei der Großen ließ sich zwar wirklich nicht vermeiden, da kam einfach zuviel zusammen, aber beim 3. wär ich vermutlich mit den hebammen der zweiten oder der jetztigen Hebamme nicht ins KH gefahren....
    ich hab bei meiner aktuellen hebamme ein so gutes gefühl, und wenn das kind sich nicht total querstellt, wird das eine traumgeburt #ja


    die Narbe hab ich auch nicht gemerkt bei beiden folgenden geburten, und die zweite war ja schon 21 monate nach dem KS.
    in der schwangerschaft hab ich die Narbe anfangs mal gespürt, ich vermute, dass da vielleicht die plazenta grad "vorbeigewandert" ist ( war ja ne vorderwandplazenta ) #weissnicht
    aber weder in der 3. noch der 4. schwangerschaft hab ich sie nochmal gespürt...

  • Ich bin mir inzwischen recht unsicher mit der Hausgeburt. Es wäre so toll, aber ich mag auch nicht ins nahegelegen KH gekutscht werden, das ist nämlich richtig sch...
    Habe jetzt von einem GH mit Krankenhausanschluss und mit Ärzten gehört. Allerdings ist es da unsicher ob man nen Platz kriegt. Ich glaube das werd ich versuchen, auch wenn ich meine Hebi dann nicht dabei hab :(
    Ich hab schon ein bisschen Bedenken, dass ich doch wieder nen HELLP bekomme... das geht halt so schnell und teilweise so unauffällig.

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • Oh das finde ich so wunderschön zu lesen, herzlichen Glückwunsch und danke für diesen Mutmacherbericht!!!
    Ich hatte eine total unschöne Geburt-geplant war eine Geburtshaus-Geburt, aber kurz vorm Entbindungstermin wurde Schwangerschaftsdiabetes festgestellt und der Traum war geplatzt=Einleitung über eine Woche, PDA und dann Kaiserschnitt.
    Ich wünsche mir nichts sehnlicher als eine Hausgeburt beim nächsten Kind und wie man sieht ist alles möglich :)


    Viel Glück und eine tolle Zeit mit deinem Engel :)

  • Mein Traum war immer, das zweite Kind zu Hause zu bekommen.


    Aber nachdem der Erste nun ein Not-KS war, traue ich mich nicht.


    Nicht zuletzt, weil das nächste KH mit Neugeborenen-Station 20-30 Minuten entfernt liegt.


    Da das KH, in dem ich war aber keine Wunsch-KS macht und es das Einzige ist, dass mit meiner Wunsch-Hebamme zusammenarbeitet, werde ich wohl wieder dahin fahren. Es sei denn, alles wird ganz anders und ich habe doch den Mut und das Vertrauen in mich und meine Hebamme, es doch zu Hause zu versuchen ;)


    Erstmal müsste ich aber überhaupt schwanger werden!


    Dein Bericht macht mir auf jeden Fall schon mal etwas Mut!

  • dankeschön! Ein schöner HG Bericht

    “As we work to create light for others, we naturally light our own way.”
    ― Mary Anne Radmacher