Grundschule vor Einschulung wechseln?

  • steht schon oben.


    L. kommt in die erste Klasse. Weil ich Verfechterin der wohnortnahen Schule bin habe ich sie trotz Bauchschmerzen an "unserer" Schule angemeldet. Aufgrund aktueller Ereignisse bereue ich das total und möchte verhindern das sie dort hin geht. #hmpf

    Wir haben freie Schulwahl.


    Gibt es da die Möglichkeit nochmal umzumelden ohne Umzug ?

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Wenn die aufnehmende Schule Kapazitäten hat - und zustimmt - ja!


    Anspruch auf einen Platz hättest Du nur im umgekehrten Fall.


    Das hatten wir: kurz vor knapp doch noch zur wohnortnahen Schule gewechselt.... (leider später auch bereut, die ursprünglich geplante GS hat uns zur 3. Klasse aber dann doch wieder aufgenommen - zum Glück!)

  • Ok, ich telefoniere dann morgen die Grundschulen ab. Ich hoffe sehr ich bekomme noch irgendwo einen Platz. So ein Mist. Ich wollte doch das sie mit ihren Freunden eingeschult wird. :(

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Eine Freundin von mir hat ihr Kind vor der Einschulung noch umgemeldet. Auch freie Schulwahl, allerdings in Niedersachsen. Ich weiß nicht ob das regional unterschiedlich gehandhabt wird.

  • Ich wollte doch das sie mit ihren Freunden eingeschult wird.

    Ist das der Hauptgrund und eigentlich macht die wohnortnahe Schule einen guten Eindruck?
    In neuen Klassen mischen sich die Kinder bei einem Neustart doch häufig noch einmal ganz anders, sie könnte wohnortnah neue Freunde finden.

    Wenn es im Vorfeld schulrelevante Vorkommnisse gab, ist die Situation natürlich anders.

  • Nein. Weil ich das wollte, wollte ich sie wohnortnah einschulen. Obwohl wir sehr durchwachsene Erfahrungen hatten mit dieser Schule.


    Dadurch das mir gestern die Lehrer auf der weiterführenden Schule einiges über diese Schule gesagt haben, kommt das jetzt nicht mehr in Frage. Leider. Denn zu den anderen Schulen werde ich sie immer fahren müssen.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Du kannst sie doch trotzdem mit den Freundinnen einschulen und eben auf die Defizite (ich las das im anderen Thread ) genau achten.

    Kannst du dir das vorstellen?

    Es wäre doch schade für dein Kind.

  • Na, ich weiß nicht. Wenn sie mir sagen, das wäre alles typisch für die Schule? Das eine Gymnasialempfehlung von dort nichts wert ist? Und das sie genau wissen, wenn sie von dort Schüler annehmen, 9 von 10 die Erprobungsstufe nicht schaffen weil das Niveau unterirdisch ist?


    Ich wusste das ja schon in etwa, weil 1. meine Große, auf einer anderen Schule, Ende der 4.Klasse um Lichtjahre weiter war im Stoff, sodass die 5.Klasse quasi verschlafen wurde, und 2. weil in dieser Stufe, also der meiner Großen, von 14 Kindern aus dieser Schule in der 5. und 6. Klasse bis auf ein einziges Kind alle wieder abgegangen sind. #hmpf

    Aber ich dachte eben wirklich nicht das es so heftig ist. Und das dann gestern so um die Ohren gehauen zu bekommen, war wirklich krass.

    Vielleicht muss ich das auch erstmal sacken lassen. Kann sein.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • L. kommt in die erste Klasse. Weil ich Verfechterin der wohnortnahen Schule bin habe ich sie trotz Bauchschmerzen an "unserer" Schule angemeldet. Aufgrund aktueller Ereignisse bereue ich das total und möchte verhindern das sie dort hin geht.

    Wir haben freie Schulwahl.

    Telefoniere die Schulen in der Umgebung ab und schau, was Du erreichen kannst. Neue Freundschaften bilden sich schnell.

    Wie die aktuellen Anmeldezahlen sind, kannst Du nur so erfahren. Viel Glück!


  • Nachdem ich im Mai alles versucht habe und sie auf keine andere Schule bekommen habe, selbst die Privatschulen sind voll :(, hatte ich mich eigentlich damit abgefunden. Aber alles ist wie es nach dem ersten Elternabend scheint, noch viel chaotischer als befürchtet.


    Ich überlege das Schulamt einzuschalten. Bekommt man das Kind wohl dann in einer anderen Stadt unter? Da habe ich es noch nicht versucht.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • ich bin echt bald bereit 20 km zu fahren.

    Ich schlafe keine Nacht mehr. #hmpf

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • danke. Ich schau mal nachher.


    Nächste Idee:


    Gesetzt dem Fall, ich miete für ein paar Monate ne Ein-Zimmer-Wohnung in dem Schulbezirk in den ich reinwill. Ich hab noch keine konkrete Idee wie das ablaufen könnte...#angst bin nur gerade verzweifelt. Melde das Ding als Zweitwohnsitz an oder irgendwie sowas.....müsste die Schule uns doch aufnehmen oder? Weil wohnortnächste Schule. Und nach 3 Monaten kündige ich das Teil wieder, denn drin ist drin.


    Wie machen das denn die Berliner? Da wird doch auch soviel mit den Schulbezirken getrickst.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Alternativ haben wir auch noch eine Oma die in diesem Bezirk wohnt.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Ruf doch die Wunschschule einfach mal an. Wenn sie noch einen Platz haben, können sie dich auch ohne Ummeldung annehmen, wenn sie voll sind, bringt es dir auch nichts, wenn du dich mit Kind ummeldest. Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Dass Kinder bei Oma oder Onkel im passenden Schulsprengel gemeldet werden, habe ich hier auch schon mitgekriegt. Bei uns würde normalerweise allerdings genügen, wenn die Oma die Nachmittagsbetreuung übernimmt - dort, wo der Betreuungsplatz ist, kriegt man dann auch den Schulplatz (hier weder NRW, noch Berlin ;) ).

  • die sdhulen wollen ja alle niemanden mehr aufnehmen. Ich hab schon rumtelefoniert ohne ende. #hmpf aber soweit ich weiß, so heißt es immer auf dennzetteln die man zugeschickt bekommt, man hat nirgendwo das recht auf aufnahme ausser an der wohnortnächsten schule. Bedeutet doch eigentlich wenn ich in diesen schulbezirk ziehe, das unsere wohnortnächste schule ist, müssen sie das kind aufnehmen.


    Ich ruf nachher beim schulamt an.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Was ist denn eigentlich vorgefallen bei der eigentlich zuständigen Schule?

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)