Team building event

  • Ich muss was organisieren, für eine Gruppe von ca. 8 Personen im Rhein - Main-Gebiet. Es muss, wenn irgendwer was erzählt, auf englisch sein. Ab 17.00 Uhr, werktags.


    Kennt eine von euch was?

  • Ein escape-Room vielleicht?


    Ihr seid in einem Raum und müsst Rätsel lösen, um wieder raus zu kommen oder eine Mission zu erfüllen.

    Irgendwann wird Alles gut, weiß der Teufel
    wann, aber es wird Alles gut!"
    Leslie ist ne tiefblaue Quotenberlinerin
    bei Instagram

  • Ich nehme an, da sind so 4 Stunden angedacht?


    Die besten im Sinne von kommunikationsförderndsten Events, die ich in solchen Gruppengrößen und Zeiträumen mitgemacht habe, waren eher einfache Sachen - Bowling, Minigolf, so was. Drauf achten, dass die Teams durchmischt sind und für die 2. Runde nochmal gemischt werden, das reicht eigentlich

  • Schau mal bei Schloss Freudenberg. Verlinken kann ich vom Handy aus nicht. Ob die dort Führungen auf Englisch anbieten kann ich nicht sagen. Ist aber toll dort. Wiesbaden dürfte doch gut zu erreichen sein?

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • mein damaliges Team fand Kletterpark am teambuildigsten. Da standen aber zur Hälfte auch gemeinsame Spiele bzw. Gruupenaufgaben an und die andere Hälfte war tatsächliches Kletter/Seilen

    "A monkey is a machine that preserves genes up trees, a fish is a machine that preserves genes in the water; there is even a small worm that preserves genes in German beer mats. DNA works in mysterious ways.”
    Richard Dawkins

  • Wenn kletterpark dann solltest du die Teilnehmer gut einschätzen können. Es gibt welche denen das grossen Spaß macht, und es gibt welche die höhenangst haben aber das nicht an die große Glocke hängen wollen. Und dann gibt es die unfitten für die das einfach Quälerei ist....

    Meins wäre es glaub ich auch nicht.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Wenn kletterpark dann solltest du die Teilnehmer gut einschätzen können. Es gibt welche denen das grossen Spaß macht, und es gibt welche die höhenangst haben aber das nicht an die große Glocke hängen wollen. Und dann gibt es die unfitten für die das einfach Quälerei ist....

    Meins wäre es glaub ich auch nicht.

    Schoko

    Hier möchte ich mich dringend anschließen - für mich wäre das die absolute Höchststrafe, und ich würde mich wahrscheinlich nicht trauen, abzusagen, wenn es explizit um Teambuilding geht.

    Das Gleiche gilt für Höhlentouren, irgendwelche Wanderungen, bei denen man sich plötzlich auf einem Grat wiederfindet, oder - noch schlimmer - Mountainbiketouren. In der Firma meines Mannes ist ein untrainierter Kollege bei so einem "Event" so schwer gestürzt, dass er monatelang ausgefallen ist.

    Escape Room fände ich total super, aber da würde ich vorher auch beim Veranstalter nachfragen. Es gibt da Szenarien, in denen man in einem Raum steht, und dann ist es plötzlich stockfinster und man verliert total die Orientierung. Das ist sicher nicht jedermanns Sache.


    Beim Firmungswochenende meines großen Sohnes gab es auch ein teambildendes Spiel während einer Nachtwanderung. Das sah so aus, dass die extra eingekaufte Trainerin (!) den Jugendlichen um Mitternacht eine Schauergeschichte über nächtliche Wanderer erzählt hat, die im Moor vom Weg abgekommen, versunken und gestorben sind und seither da herumspuken. Anschließend mussten die Jugendlichen einzeln (!) im 5-Minuten-Abstand, jeweils nur mit einer Fackel bewaffnet, einen viertelstündigen Weg durchs Moor bezwingen.


    Mein Sohn hat auf dem Weg eine Freundin eingesammelt, die weinend am Wegesrand saß, weil sie so Angst hatte. Meine Freundin, die als Begleitperson dabei war, hat die Aktion dann sofort abgebrochen. Wer anschließend zur Schnecke gemacht wurde, war sie, weil sie die so unglaublich gut durchdachte Aktion dieser kompetenten und teuren Fachperson zerstört hat #haare


    Bowling ist doch eine feine Sache :D

  • Stimmt, ich erinnere mich an die nachtwanderung zum grundschulabschluss. Der Naturbursche ist viel zu schnell und anspruchsvoll durch den Wald gerannt, die Kinder hinterher. Ein paar Eltern (darunter ich) alsHütehunde hinterher. Der Mann ist auch auf unser zurufen nicht langsamer geworden und hat den Kids als der steile unbefestigte Teil überstanden war gesagt dass das etwas sei an dem sie jetzt gewachsen seien. So ein tschakka du schaffst es Motivationsseminar scheiß.

    Das hat mich echt geärgert, vor allem weil ein Junge echte Schwierigkeiten hatte und weinte. So soll es doch nicht sein.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Etwas was bei uns mal zur Debatte stand aber mangels Begeisterung nicht stattfand war paintball. Ich würde mich glaube ich weigern

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ihr seid lustig, echt 😂


    Also, ich mache nichts, was körperlich anstrengend ist, ich kenne zwei teilnehmerinnen noch gar nicht. Diese zwei kommen auch morgens erst angeflogen, also vielleicht eher was chilliges, bei dem man sich halt kennen lernen kann.



    Ich glaube ja an teambuilding. 😁 Vielleicht eine bootstour? Rhein in Flammen fand dein Mann doch gut, oder homunkulus? 😀 Aber wo krieg ich ein Feuerwerk her?

  • Rhein in Flammen fand dein Mann doch gut, oder homunkulus? 😀 Aber wo krieg ich ein Feuerwerk her?

    Das war aber das Sommerfest. Und da ich dabei war kann ich dir sagen: er hat den ganzen Abend vielleicht zehn Minuten mit anderen Menschen gesprochen, die meiste Zeit war er mit mir beschäftigt :D

  • Es gibt einen Anbieter, mit dem kann man Bootstouren auf dem Main machen, von Oberrad aus. Ist vielleicht für Leute die Frankfurt nicht kennen nett. Die machen dann auch "Events" im Boot.


    Ansonsten könnte man noch einen Kochkurs machen?


    Aber ich würde ja zum Kennenlernen und da es abends sein soll, einfach wo einkehren wo ihr einen Raum für Euch haben könnt.

  • Unser nächstes Team Building Event ist Geocaching. Da freue ich mich drauf, das wird sicher nett. Kochen habe ich auch schon gemacht, war gut, aber nicht viel Austausch.