Habt Ihr (heimlich) ein Lieblingskind

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Als ich ein Kind hatte, dachte ich, dass könnte schwierig werden, das Zweite auch so unendlich lieb zu haben. Aber der Zweite ist ganz anders wunderbar.

  • Puhhh. Das kann ich so gar nicht beantworten.Denn ich liebe sie alle sehr unterschiedlich. Aber ich glaube ich habe ein Kind, in das ich "verliebter" als in die anderen bin. Ein bisschen blinder gegenüber den Schwächen, ein bisschen nachgiebiger - übrigens gerade weil es mir am unähnlichsten ist und seinem Vater am ähnlichsten. Da kommt so ein Moment des Unbekannten mit rein.


    Irgendwie trifft es das noch nicht so ganz, aber ich lasse es jetzt mal so stehen.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Meine Kinder sind alle meine Lieblingskinder und so nenne ich sie auch ganz, ganz oft: mein LieblingsVorname, meine LieblingsVorname. Und mir geht dabei immer ein Herz auf. Ich liebe sie alle gleichermaßen, wenn ich es auch nicht bemessen kann.

    Unterschreib...

    Ich nenne sie auch ganz oft “MeinLieblingsVorname“ und sie sagen dann “Meine LieblingsMama“ #love


    Die Große erinnert mich an mich als Kind. Das tut manchmal weh, weil ich quasi “ihr Leid“ noch mal mit erlebe. Da laufe ich dann über vor Liebe und Mitgefühl. Andererseits hat sie Charakterzüge vom Vater, die mich wahnsinnig triggern...#hmpf

    Die Mittlere kann ich schlecht einschätzen durch ihre kleine Genveränderung...Als Baby hat sie mich an meine Grenzen gebracht, da hatte ich oft sehr unmütterliche Gefühle :( Jetzt ist sie erfrischend anders liebenswert und ich ahne, das wie wohl immer in meiner direkten Nähe bleiben wird.

    Der Kleine ist einfach der Kleine und ein Junge. Das Nesthäckchen quasi und der kleine “Prinz“ im Frauenhaushalt. Ich finde es unwahrscheinlich spannend, zu sehen, wie sich der Junge entwickelt. Und er ist sooooo kuschelig und sagt mir mehrmals am Tag wie sehr er mich liebt #herzen

    #super No one is you and thats your power #super

    Einmal editiert, zuletzt von campari ()

  • Meine Kinder sind alle meine Lieblingskinder und so nenne ich sie auch ganz, ganz oft: mein LieblingsVorname, meine LieblingsVorname. Und mir geht dabei immer ein Herz auf. Ich liebe sie alle gleichermaßen, wenn ich es auch nicht bemessen kann.

    :D


    Hab ich ne zeitlang gemacht, fanden die Jungs total doof.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Ich nenne sie auch ganz oft “MeinLieblingsVorname“

    Jap, das machen wir auch. Manchmal auch "Du bist der Allerbeste Vorname der Welt". Die Kinder finden das gut. :)

  • Das hast du wunderschön geschrieben. Danke dafür!

  • Meine Kinder sind alle meine Lieblingskinder und so nenne ich sie auch ganz, ganz oft: mein LieblingsVorname, meine LieblingsVorname. Und mir geht dabei immer ein Herz auf. Ich liebe sie alle gleichermaßen, wenn ich es auch nicht bemessen kann.

    Unterschreib...

    Ich nenne sie auch ganz oft “MeinLieblingsVorname“ und sie sagen dann “Meine LieblingsMama“ #love

    Stimmt, das ist hier auch so. Meine Kinder finden das (noch) nicht doof.

  • Meine Kinder finden das (noch) nicht doof.

    Ich glaub nicht, dass es was mit Alter zu tun hatte - dieses spielen mit "einer ist Liebling" mochten sie nicht. Ich glaub (genau wissen tu ich es nicht, müsste ich mal fragen), sie fanden es ein bisschen affig/wenig authentisch? Aber wir sind als Familie eh nicht sonderlich "emotional", von daher passt das auch - genau so wie es bei euch ja auch passt.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Ich bin so aufgewachsen dass die Liebe nur für ein Kind gereicht hat. Und ich war es nicht.

    Von da her hatte ich Angst, wie das wohl werden würde, mit Stief-, leiblichen und Pflegekindern. Aber mit jedem ist mein Herz ein Stück gewachsen, für alle ist genug da, sie alle sind mein Lieblingskind.

    Was ich allerdings habe sind Aktivitäten die ich lieber mit einem Kind mache. Einfach so auf dem Sofa rumflätzen kann man am besten mit Kind 1, keine Frage. Einkaufen macht mit Kind 3 Spass. Kind 2 ist dasjenige mit dem ich am liebsten im Wald bin. Das Kleinchen war mir beim Tragen das Liebste. Der Zwerg war das Kind mit dem man am allerbesten wandern könnte,...

  • ich mag nicht abstimmen. Ich liebe alle meine Kinder sooo sehr. Aber ich habe eines bis zwei, die öfter an die Wand klatschen möchte als das eine bestimmte Kind. Vermutlich wird sich das just in dem Moment ändern, wenn ich dieses Post abschicke #pfeif

  • lieben tu ich alle gleich. Es gibt aber immer wieder Phasen in denen sich die Nähe zum Einzelnen verändert. Vor allem jetzt, wo sie alle schon grösser sind, einer davon schon Erwachsen.

  • aktuell ja.

    Großkind ist in der Pubertät und ich bin ziemlich unwichtig.


    Das jüngere ist noch nicht soweit. Kuschelt gerne und hat (noch#freu) eine sehr hohe Meinung von mir.


    Bin ich paar tage weg, werde ich vom jüngeren vermisst, das pubertierende nimmt es zur Kenntnis, braucht mich einfach nicht mehr so sehr.


    Das war früher ganz anders und wird sich auch wieder ändern.

    Für alle Beteiligten

  • lieben tu ich alle gleich. Es gibt aber immer wieder Phasen in denen sich die Nähe zum Einzelnen verändert

    Genau so ist es bei mir auch.


    Was mir aber immer nach der Geburt des jeweils Jüngsten bewusst wurde, ist dass es einige Zeit dauerte bis sich eine richtige innige Liebe aufbaute. Ich war zwar gleich verliebt und habe mich gekümmert und gestillt usw. aber dieses tiefe, innige Liebe entstand erst mit den Monaten. Es dauerte auch eine ganze Weile bis ich verinnerlicht hatte, dass das neue Baby nun zur Familie gehört...es fühlte sich mindestens ein halbes Jahr lang alles so neu an. Ich wunderte mich jeden Tag darüber, dass dieses kleine Wesen nun zu uns gehört.

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • ich liebe alle 3 Kinder über alles, aber ins Baby bin ich total verliebt. Ich fand die babyzeit zwar immer sehr besonders, aber so schön wie diesmal war es noch nie #love

    Keine Ahnung wie sich das entwickelt.

  • Ich hab ein Lieblingskind zum vernünftig reden und ich hab ein Lieblingskind zum Kuscheln.

    Seelenverwandt mit mir ist eins meiner Kinder. Lieben tu ich beide, jedes auf seine Art.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil: