Alternative für Grundschullehrer

  • Aber bekommt man damit wirklich richtige, auf Dauer auch feste Verträge. Ich dachte immer, da kann man mal für ein paar Monate vertretungsweise arbeiten, bekommt aber keine Festanstellung und ist auch nur eine "Hilfskraft"?

    https://dejure.org/gesetze/KiTaG/7.html


    denke schon, kann man aber sicher z.B. beim örtlichen Jugendamt erfragen.

    Hilfskräfte sind ja nur ungelernte, als Lehrer gilt man als Fachkraft und wird genau so behandelt wie alle anderen Erzieher- diejenigen die ich kenne wurden alle übernommen nach der Probezeit.

  • Leider sind sie örtlich gebunden durch ein Haus, sonst wäre Berlin sicher eine schöne Alternative. Hier in Sachsen werden die freien Schulen (Montessori hab ich keine Einsicht, aber die anderen) gerade reihenweise demontiert. Alle kämpfen vor Gericht, allen Gründungsinitiativen werden Steine in den Weg gelegt. Sehr schade.

    Aber dass man in manchen Bundesländern als Erzieher arbeiten darf, da muss man vielleicht doch nochmal nachforschen. Ich weiß nicht, ob sie es einfach annahm oder sich erkundigt hatte.


    Derzeit orientiert sie sich gerade Richtung Lebenscoach. Ich hab mich da jetzt mal ausgeklinkt :)


    Danke euch nochmal!

    Viel Denken, nicht viel Wissen soll man pflegen!