Schaut ihr die WM?

  • Ne echt nicht? Du bist doch keineswegs kritisch, du schreibst ganz populistisch das es ja zu BRD Zeiten auch Doping gegeben hat, als *schau mal das war doch in der BRD auch soooo* - was hilft mir das im Argument grade?
    Es gibt Staatsdoping in Russland. Und? Wieso hat das was mit Propaganda zu tun?
    Das erinnert mich einfach an meine Oma - die auch alles aus dem "westen" doof findet und Russland ist ja das super tollste Land überhaupt und Doping gibts eigt. nur in der BRD. Und die DDR dopte ja nur, wiel die BRD dopte.


    Ehrlich, grad von dir hätte ich paar Argumente erwartet und kein: Aber die BRD hat damals auch gedopt.

  • soll es hier mal wieder um ein vergleichen von "bösem" und "gutem" system gehen?

    dann darf aber das thema nicht fehlen

    https://www.zeit.de/sport/2018…opfer-kinder-folgen-hilfe

    http://www.deutschlandfunk.de/…ml?dram:article_id=412452


    https://www.tagesspiegel.de/sp…spaetfolgen/20616948.html



    zum thema: mein mann und kinder wollen wm gucken, ich werde das nutzen um neue russische rezepte zu lernen, den kindern land und leute näher zu bringen

  • Ich verstehe das wie soraya - um was gehts dir? Ich denke nicht, dass ich mich unmöglich benehme. ;)


    Doping ist überall ein Problem. Im Fahrrad fahren, im Schwimmen oder so.


    Selbst im Fussball ;)

  • Du glaubst aber nicht, dass es irgendwelche Spitzensportler gibt, die nicht gedopt sind, oder? Egal woher sie kommen. Und mir ist es da egal, von wem es ausgeht.

  • Weil es hier grad jetzt um Russland geht und nicht um Doping Welt-weit. ;) Für mich gehört das in die Kategorie "relativieren" - Russland dopt - ja - ABER andere Länder dopen auch.


    Ja.


    Aber jetzt geht es um Russland.


    Das ist wie "kinder" die immer sagen: ABER DIE ANDEREN ...

  • Da muss ich dir widersprechen, bei Doping geht es NIE um ein einzelnes Land, das ist ein globales Problem im Sport, und es ist irgendwie verlogen, sich dann auf ein Land zu konzentrieren, nur weil es aufgrund einer Veranstaltung gerade im Mittelpunkt steht.

  • Der Unterschied zu anderen Ländern ist, dass es da bis jetzt keine Hinweise gibt, dass es staatlich unterstütztes Doping ist (also akutell, in der Vergangenheit gibt es da schon Beispiele). Und ja, für mich macht es einen Unterschied, ob staatliche Stellen daran beteiligt sind, erst recht in den Ländern, die das Event ausrichten. Wenn Staaten Doping unterstützen, ist eine weltweite Kontrolle quasi unmöglich. Dann können wir uns das Geld sparen. Und jetzt bitte nicht: Das ist eh alles Quatsch, alle dopen, die können das eh nicht kontrollieren. Natürlich ist das alles in Bewegung und ständig ändert sich was, aber phasenweise sind diese Kontrollen (je nach Kooperationswillen der einzelnen Länder/Verbände) schon einigermaßen effektiv gewesen.

  • Der Unterschied zu anderen Ländern ist, dass es da bis jetzt keine Hinweise gibt, dass es staatlich unterstütztes Doping ist (also akutell, in der Vergangenheit gibt es da schon Beispiele). Und ja, für mich macht es einen Unterschied, ob staatliche Stellen daran beteiligt sind, erst recht in den Ländern, die das Event ausrichten. Wenn Staaten Doping unterstützen, ist eine weltweite Kontrolle quasi unmöglich. Dann können wir uns das Geld sparen. Und jetzt bitte nicht: Das ist eh alles Quatsch, alle dopen, die können das eh nicht kontrollieren. Natürlich ist das alles in Bewegung und ständig ändert sich was, aber phasenweise sind diese Kontrollen (je nach Kooperationswillen der einzelnen Länder/Verbände) schon einigermaßen effektiv gewesen.

    Ja, ein paar Einzelne werden geopfert, aber die Masse dopt weiter, egal wo und im Prinzip wird es vom Land geduldet - in Österreich ist der Aufschreib zwar groß, wenn es mal einen Wintersportler erwischt, im Nachhinein wird dann aber immer beschönigt und quasi als Kavaliersdelikt abgetan. Finde ich um nichts besser als vom Staat gefördert.

  • Echt? Vom Staat gefördertes zu Schnelll-fahren fändest du dann auch genauso wie wenn die Leute es nur als "Kavaliersdelikt" sehen? Und wenn durch die staatliche Förderung die Ahndung des Zu-Schnell-fahrens zunichte gemacht wird, ist es dann immer noch genauso wie wenn es die Gesellschaft nur als nicht so schlimm betrachtet? Das passt doch nicht, ganz ehrlich.

  • Echt? Vom Staat gefördertes zu Schnelll-fahren fändest du dann auch genauso wie wenn die Leute es nur als "Kavaliersdelikt" sehen? Und wenn durch die staatliche Förderung die Ahndung des Zu-Schnell-fahrens zunichte gemacht wird, ist es dann immer noch genauso wie wenn es die Gesellschaft nur als nicht so schlimm betrachtet? Das passt doch nicht, ganz ehrlich.

    Wovon sprichst du? Wie kommst du auf Schnellfahrer????

  • der Geheimdienst in Russland hat zb mitgeholfen Urin Proben zu tauschen.das ist für mich nochmal ne andere Hausnummer als wenn einzelne Sportler erwischt werden, was trotzdem total Jacke ist. ...

  • Manche werden geopfert und werden erwischt, das Gros nicht. Und ich kann dir garantieren, auch im deutschen Fußballnatioalteam ist kein einziger Spieler, der nie zu unerlaubten Mitteln gegriffen hat. Und du kannst davon ausgehen, dass das vom höchster Stelle geduldet wird.

    Gruß Corvidae

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Corvidae ()

  • Corvidae, da steht "fändest du"... das ist ein Vergleich, um Dir zu verdeutlichen, dass die staatliche Unterstützung eines falschen Handelns/einer Ordnungswidrigkeit etc. nochmal eine andere Hausnummer ist als nur die Tatsache, dass es in einer Gesellschaft als "Kavaliersdelikt" gilt. Ich weiß jetzt nicht, wo das Problem ist, das zu verstehen.#weissnicht

  • Corvidae, da steht "fändest du"... das ist ein Vergleich, um Dir zu verdeutlichen, dass die staatliche Unterstützung eines falschen Handelns/einer Ordnungswidrigkeit etc. nochmal eine andere Hausnummer ist als nur die Tatsache, dass es in einer Gesellschaft als "Kavaliersdelikt" gilt. Ich weiß jetzt nicht, wo das Problem ist, das zu verstehen.

    Nein, finde ich nicht - inoffiziell geduldet und gefördert (wie das bei Doping überall läuft) finde ich sogar noch schlimmer als 'Staatsdoping'.