Februar 2019

  • Danke für das Update zum Neugeborenenscreening Kontextfrei . Da informiere ich mich noch mal.


    Ich bin grad irgendwie so müde vom nicht gut schlafen und könnte den ganzen Tag im Bett verbringen, aber muss jetzt mal die Große aus dem Kindergarten abholen.

    Heute Vormittag hab ich mich mit dem Vorausfüllen des Elterngeldantrag und so beschäftigt. Das ist ja echt lästig und unübersichtlich. Die Wahrscheinlichkeit versehentlich ein Kreuzchen falsch oder nicht zu setzen ist ja echt riesig! Ich bin echt gespannt wie lange es dauert bis das alles erfolgreich beantragt und bewilligt ist.


    Schönen Start ins Wochenende Euch!

  • Oh, hier war es so still, sodass ich irgendwie allgemein gar nicht mehr im Forum unterwegs war.

    Mir geht es gut. Ich habe nach wie vor ziemliche Schlafstörungen und liege nachts oft über Stunden wach. Dementsprechend müde bin ich den ganzen Tag über. Außerdem bekomme ich vom Liegen extreme Schmerzen im Becken und kann mich kaum drehen und vor allem ganz, ganz schlecht wieder aufstehen. Nach einigen Schritten "richtet" sich das aber alles wieder und schränkt mich tagsüber fast gar nicht ein.

    Obwohl es mir sonst aber gut geht, reicht es mir jetzt auch allmählich und ich hoffe, dass die Geburt recht bald losgeht...

  • Vielleicht macht ihr dann ja die Krabbelgruppe bis einschließlich Februar und nehmt uns da mit?

    Die Idee gefällt mir! #pro


    Willkommen zurück Froschi . Ich bin erstmal über den letzten Satz mit dem "dass die Geburt recht bald los geht." gestolpert... und dachte mir: "hä? bis Februar ist es doch noch "ewig".

    Aber ne, stimmt. Für dich sinds bis ET nur noch 3 Wochen! Wie die Zeit fliegt!

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Stimmt, bis Februar ist es tatsächlich noch gefühlt ewig. Momentan habe ich aber das Gefühl (oder die Hoffnung :D), dass er sich doch noch im Januar auf den Weg machen könnte (seit gestern ist meine Hebamme ja auch schon in Rufbereitschaft - er dürfte jetzt also schon kommen). Ich hatte besonders gestern immer wieder Wehen, die teilweise wirklich schmerzhaft, aber definitiv keine Geburtswehen waren. Mein Sohn kann die durchs Stillen ganz gut auslösen :D Das ist zwar schmerzhaft, aber meist gut auszuhalten und gibt mir zumindest ein bisschen das Gefühl, dass sich da etwas tut. Ich hoffe mal, dass die tatsächlich in irgendeiner Form Auswirkungen haben, z.B. dass das Köpfchen tiefer rutscht oder sich der Gebärmutterhals verkürzt oder ihn zumindest schonmal weicher macht.


    Ich hoffe, euch geht es allen gut. Schönen Sonntag noch! :-)

  • Das Neugeborenenscreening ist jetzt erweitert worden.

    Das ist gut zu wissen. Ich muß Ende des Monats eh nochmal zum KiA.

    Bin ich eigentlich in der Runde die Einzige, die ins Krankenhaus geht?

    Laut Liste ja. Hier ist ja auch eine HG geplant. Bisher spricht auch nichts dagegen.


    Krabbelgruppe zusammenlegen ist eine gute Idee. Momentan sind die Schwangerschaftsthreads hier im Forum echt nicht so dicht besetzt. Da war mal deutlich mehr los.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Hallo ihr Lieben,

    darf ich mich auf den letzten Metern noch zu euch gesellen? #pfeif

    Ich lese schon ewig hier und im Dez. / Jan. fleisig mit. Bin aber selbst generell ziemlich schreibfaul.

    So im Endspurt hab ich jetzt aber doch noch Lust auf Austausch bekommen. #rolleyes #schreiben

    Mein ET ist am 26.02.


    LG Pachamama

  • Hallo Pachamama,


    dein Avatarbild kommt mir bekannt vor. Dein wievieltes Kind ist es denn?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Mein zweites, meine "Große" wird im Februar 4.


    Mir ist übrigens völlig schleierhaft wie ihr mehrfach Mamas das alles hin bekommt. #blink Schwanger, vor allem jetzt die letzten Wochen, mit Kind zu Hause find ich echt zeitweise sehr anstrengend. Da erinner ich mich etwas wehmütig an die erste Schwangerschaft. Ich sag nur Sofa. #schnarch

  • Froschi, vET 2. Februar 2019, 2. Kind, GH

    Eselchen, vET ca 3. Februar 2019, 3. Kind, gerne Hausgeburt

    Kontextfrei, vET 13. Februar , 3. Kind, wieder HG geplant

    Meisterschülerin, vET 15. Februar, 4. Kind, gerne HG

    zimtstern, vET ca. 21 Februar, 2. Kind, KH nebenan

    unsichtbar, vET 22. Februar, 8.Kind, gern wieder HG

    Pachamama, vET 26.Februar, 2. Kind


    - - - - - - - - - - - - - -


    Willkommen, Pachamama !

    Deine Große ist dann etwa so alt, wie mein Kleiner.

    Der übrigens nicht zu Hause ist ;) Ich bringe ihn früh bis ca. 9 in den Kindergarten und bin tatsächlich ganz froh darum - man merkt ihm an, wenn er nicht dort war. Dann ist er unausgelastet. Und ich schaffe es nicht mehr, mit ihm groß rumzulaufen. Da muss er immer ziemlich auf mich warten, wenn wir unterwegs sind da ich nur noch langsam schleichen kann.


    Froschi , ich hatte Ende Herbst ganz abgestillt, da ich es nicht mehr ausgehalten hatte. Bis Anfang Sommer stillte meiner noch massig. Dann ging die Milch zurück, die Stillhäufigkeit sankt dadurch schon - plötzlich begann er mehr zu essen #applaus

    Dann wurde es immer unangenehmer zu stillen und ich habs von meiner Seite aus eingeschränkt. Irgendwann nur noch Abends und NAchts. Und dann eben ganz aufgehört.

    Es ging deutlich besser als befürchtet. Er kannte Nachts eigentlich nur "Mimi" sobald er wach wurde.

    Ich frage mich manchmal schon, wie lange er gestillt hätte, wenn er es selbst hätte bestimmen dürfen. Meine Große hat sich mit ca. 4,5 Jahren selbst abgestillt. Er war jetzt ca. 3,5 Jahre.


    Jetzt braucht er immer meine Haare zum Einschlafen und auch Nachts regelmäßig. Oder wenn ich ihm vorlese oder wir so kuscheln, dann greift er auch immer danach und muss sie festhalten.

    Ich bin mir nicht sicher, ob das besser ist.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Danke Kontextfrei ,

    bis 12uhr ist meine Tochter auch im Kindergarten . Aber dann kann sich so ein Nachmittag schon mal ganz schön in die Länge ziehen.

    Allerdings ist es auch unbezahlbar wie sich so ein Kind mit einem mitfreuen kann.

    Meine Tochter will z.B. immer das Bauchbaby durch meinen Bauchnabel füttern. Da könnt ich jedes Mal dahin schmelzen. #schäm

    Bin schon wahnsinnig gespannt ob aus der großen Vorfreude der große Frust wird oder ob sie alles gut verkraftet.

  • Froschi schön, das du wieder mit schreibst! Dann kann es ja echt bald losgehen bei dir, wie spannend.


    Willkommen in der Runde Pachamama ! Schön das du dich noch dazu gesellst #ja Wir sind hier ja ne eher kleine runde. Aber lustig, das wir jetzt weiterhin nur mehrfachmamas sind.

    Wenn dein Kind nur bis 12 in Betreuung ist, musst du dann noch für Mittagessen sorgen? Ich bin ja echt froh, daß meine große in der Regel bis 3 im Kindergarten ist, manchmal auch bis 4. Da bleibt einfach mehr Zeit zum ausruhen und Dinge erledigen. Und da im Kindergarten fast alles problemlos gegessen wird und bei uns plötzlich am liebsten nur Nudeln ohne, bin ich froh das sie dort ist ;)


    Das mit dem mit freuen und der Sorge wie es weiter geht kenne ich auch. Im Moment ist sie total vernarrt in ihre kleine Schwester, mein Bauch wird ständig beknudelt und bekommt was erzählt und so und es wird sehnlichst erwartet endlich richtig kuscheln zu können. Mal sehen wie es dann wird, wenn ich tatsächlich das Baby im Arm habe und eingeschränkter zur ve stehe...

  • Und da im Kindergarten fast alles problemlos gegessen wird und bei uns plötzlich am liebsten nur Nudeln ohne, bin ich froh das sie dort ist ;)

    "Lustig", dass es bei euch auch so ist.

    Im KiGa wird ALLES gekostet und ansonsten relativ gut gegessen.

    Zu Hause ist der erste Satz: "mag ich nicht" - egal was es gibt! #haare


    Häufig bekommt er dann ein Butterbrot, da er sich "weigert" irgendwas vom Mittag zu essen.



    Ich hatte heute wieder Termin bei meiner Hebamme. Bin heute exakt 36+0 - d.h. Kind "darf" ab heute theoretisch zu Hause kommen.

    Solls natürlich noch nicht - ich will gern mindestens noch 3 Wochen Zeit und relative Ruhe, um alles mögliche und unmögliche zu erledigen. #heilig

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Bin heute exakt 36+0 - d.h. Kind "darf" ab heute theoretisch zu Hause kommen.

    Echt? Das ist hier der frühest mögliche Termin für das Krankenhaus ohne Kinderstation. GH und HG geht erst ab 37+0, da beginnt dann auch erst die Rufbereitschaft.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Bin heute exakt 36+0 - d.h. Kind "darf" ab heute theoretisch zu Hause kommen.

    Echt? Das ist hier der frühest mögliche Termin für das Krankenhaus ohne Kinderstation. GH und HG geht erst ab 37+0, da beginnt dann auch erst die Rufbereitschaft.

    Stimmt#haare Ich hab Blödsinn erzählt geschrieben !

    Erst ab 37+0 bis ET+10 Tage.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Das bis zu welchem ET+ weiß ich gar nicht. Hoffen wir mal, dass es auch nicht relevant wird.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Wenn dein Kind nur bis 12 in Betreuung ist, musst du dann noch für Mittagessen sorgen? Ich bin ja echt froh, daß meine große in der Regel bis 3 im Kindergarten ist, manchmal auch bis 4. Da bleibt einfach mehr Zeit zum ausruhen und Dinge erledigen.

    Mittags essen wir immer kalt.

    Meistens koch ich am Abend, wenn mein Mann von der Arbeit heim kommt. Das passt noch ganz gut für mich.


    Heute hab ich mich irgendwie übernommen. War morgens aufm Wochenmarkt und danach noch im Ikea. Nachmittags war dann völlig die Luft raus. Irgendwie bin ich noch nicht bereit für den Schleichgang. Ich will noch so viel erledigen. #confused

    Hoffe meine Energiereserven füllen sich nochmal auf.


    Wie sieht es bei euch eigentlich mit der Namensfindung aus? Alles geritzt?

    Wir können uns dieses Mal nämlich einfach nicht einigen. So langsam macht mich das ganz kirre. Ich bin bei diesem Thema zugegebenermaßen etwas schwierig und wenig Kompromissbereit. #rolleyes

  • Solange es bei dem Mädchen bleibt ist der Name klar. Jungsname haben wir zwar auch, ich bin allerdings nicht so ganz überzeugt, nur fehlt die Alternative.


    Hier sind die Kinder auch zum Mittagessen zu Hause. Allerdings essen wir mittags warm, lohnt dann bei vier Leuten auch schon wieder, außerdem kann mein Mann auf der Arbeit essen. Joa, gerade bei diesem Wetter kann so ein Nachmittag schon mal lang werden. Gerade sind die beiden Kleinen auch den ganzen Tag zu Hause, weil der Jüngste nicht richtig fit ist. Da fehlt dann schon ein bißchen die Pause.


    Na, aber Wochenmarkt und I*kea ist aber auch viel. Was hast du denn noch alles vor?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Kontextfrei Zu Beginn der Schwangerschaft hat mein "Großer" auch extrem viel gestillt (Ende des Jahres ist er 2 geworden). Wobei das aber auch so ein bisschen dem Angebot geschuldet war, da ich am liebsten den ganzen Tag nur liegen und schlafen wollte und eigentlich immer froh war, wenn er gestillt hatte und ich dadurch eine "Ausrede" hatte, warum ich mich schon wieder hingelegt habe. Irgendwann wurde es mir dann aber doch zu viel (zumal es phasenweise in der Schwangerschaft ja echt schmerzhaft ist) und wir haben ordentlich reduziert. Momentan stille ich ihn nahezu nur noch nachts und zum Mittagsschlaf und manchmal, wenn er tagsüber ein großes Kuschelbedürfnis hat. Damit bin ich ganz zufrieden. Mal sehen, wie es sich verändert, wenn der Kleine da ist.


    Pachamama Willkommen hier in der Runde! :-)

    Puuuuh, die Namensfrage ist bei uns ganz schwierig. Wir gehen davon aus, dass es ein zweiter Junge ist (hatten aber nur einen Ultraschall, auf dem man das sehen konnte). Wir haben zwar eine Liste, aber kein Name gefällt uns davon so sehr, wie es damals beim Großen war. Und auf einen einigen können wir uns erst Recht nicht. Über einen Mädchennamen haben wir noch nicht mal nachgedacht (bzw gibt es zwar auch eine Liste von mir, darüber haben wir aber noch nicht gesprochen und mein Mann hat keinen einzigen dazu beigetragen). Das wird genau so eine Katastrophe und der Jungenname deprimiert mich schon zu sehr :-(

  • Froschi , spannend, wie unterschiedlich das ist. Bei mir war wie gesagt die Milch sehr schnell weg. Ich hätte den Kleinen noch länger trocken stillen lassen, aber es wurde dann immer unangenehmer.

    Wenn dein Kind nur bis 12 in Betreuung ist, musst du dann noch für Mittagessen sorgen? Ich bin ja echt froh, daß meine große in der Regel bis 3 im Kindergarten ist, manchmal auch bis 4. Da bleibt einfach mehr Zeit zum ausruhen und Dinge erledigen.

    Heute hab ich mich irgendwie übernommen. War morgens aufm Wochenmarkt und danach noch im Ikea. Nachmittags war dann völlig die Luft raus. Irgendwie bin ich noch nicht bereit für den Schleichgang. Ich will noch so viel erledigen. #confused

    Hoffe meine Energiereserven füllen sich nochmal auf.

    Nunja, also Ikea ist ja nun ehr mit 'nem Iron Man vergleichbar ;)



    @Namensfrage: nun, wir haben einen Erstnamen für beide Geschlechter.

    Wobei der Jungenname nur 80% gefällt und wir noch auf eine bessere Eingebung warten. Zweitname fehlt noch für beides. Und wir kommen auf keinen gemeinsamen Nenner.

    (Wir hatten zwischendurch sogar überlegt, uns doch das Geschlecht sagen zu lassen, um nur noch einen Namen suchen zu müssen.)

    Ich behaupte ja derzeit einfach, dass so lange wir nicht für ein Geschlecht 1. und 2. Namen fest haben, dass Baby nicht kommt. Denn bei meiner Tochter standen nur die Mädchennamen fest, als sie zur Welt kam. Bei meinem Sohn bis zuletzt nur die Jungennamen.

    Damit ist doch klar bewiesen, dass Kinder erst kommen, wenn der passende Name da ist #cool#nägel

    (Oder aber dass es ein unerkanntes Zwillingspärchen ist und wir deshalb nicht wenigstens einen Namen fertig bekommen #kreischen)

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019