Februar 2019

  • Eselchen da bin ich auch neugierig #zwinker


    Kontextfrei das mit den blähenden Beschwerden klingt aber auch nicht angenehm. Ich kenne das so arg nur, wenn ich lange sitzen musste. Ich drücke dir die Daumen, dass es sich bald wieder gibt.

    Ach und das mit der Abrechung von der Schwangerschaftspauschale ist meines Wissens nach Quatsch. Ich mach das seit drei Kindern so, dass ich nur die US-Untersuchungen beim Gyn machen lasse und den Rest der Hebamme überlasse. Das hat nie zu Problemen geführt. Aber ja, da kann der Gyn eben weniger abrechnen als üblich und hat evtl. auch etwas mehr bürokratischen Aufwand.


    Ich merke übrigens auch, dass das Stillverhalten des Füchsleins sich geändert hat. Wo er sonst nach 10-15 Minuten fertig war und seelig einschlief, stillt er jetzt fast 30-45 Minuten. Aber viel kommt da gefühlt nicht mehr, wenn er so lang nuckelt. Auch fordert er nachts jetzt wieder vermehrt die Milch, obwohl ich ihn vor etwa 1,5 Monaten nachts abgestillt hab. Also irgendwas spürt er.


    Symptome hab ich ein wenig. Ich bin fürchterlich müde. Schlafe auf Arbeit bei der Schlafwache regelmäßig ein, was mir früher nie passiert ist. Ich penne auch abends im Bett ein, wenn ich den Lütten zum Schlafen stille. Nachmittags auch am WE.

    Und ich hab Hunger und Durst. Normalerweise esse ich frühestens gegen halb/um elf etwas. Vorher gibts nur ein oder zwei Kaffee. Jetzt hängt mir halb acht schon der Magen in der Kniekehle und ich muss essen, weil mir sonst schwindelig und übel wird.

    Ach und ab und an ein Zwicken und Ziehen im UL hab ich auch.


    Ich mach mir nur etwas Sorgen, wie ich das mit den Untersuchungen beim Gyn mache. Wenn ich wie geplant erst Mitte/Ende August gehe, bin ich ja schon weit über das erste Trimesterscreening raus. Und wenn ich früher gehe, bekommt mein neuer Arbeitgeber das mit, wenn er mich bei der Krankenkasse anmeldet? Die dürfen aber ja keine Patientendaten an den AG weiterleiten, oder?

    Bisschen Schiss hab ich schon, dass er es früher mitbekommt, als mir lieb ist.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Du hast ja keine Verpflichtung zum 1. US zu gehen. Und andererseits würde ich es sehr seltsam finden, wenn dein AG deine Krankenkassendaten bekommen würde. Der meldet dich da an und fertig. Das wäre bestimmt nicht rechtens.


    In den beiden vorherigen Schwangerschaften hatte ich auch noch gestillt. Da war dann einmal 13. und einmal 17. Woche die Milch versiegt was allerdings auch ganz gut ging.


    Willst du nur den US beim FA machen lassen und die anderen Dinge, wie Fundusstand, Urintest, evt. Blutabnahmen, ... desselben Vorsorgetermins bei der Hebamme, oder die Vorsorgen außer den US-Terminen bei der Hebamme machen lassen? Zumindest letzteres geht definitiv.


    Hunger habe ich auch mehr. Und aufgebläht ist der Bauch auch, aber es tut nicht weh.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Kontextfrei Einen schmerzhaften Blähbauch habe ich auch dann und wann. Also den Blähbauch eigentlich ständig, schmerzhaft bzw. unangenehm nur manchmal. Ich massiere den Bauch dann gerne mit Lavendel-Öl (von Wel*eda).


    waldfrau Keine Angst, deine Krankenkasse darf deinem Arbeitgeber keine Daten weitergeben. Beim Datenaustausch geht es nur um die Stammdaten, also dass du dort versichert bist, dein Name und ggf. noch deine Adresse. Also im Grunde die Daten, die auf deiner Versichertenkarte aufgedruckt sind.


    In den ersten Wochen hatte ich auch einen Wahnsinnsappetit, vor allem auf Hochkalorisches. Manchmal kämpft er sich jetzt immer noch durch die Übelkeit. Gegen die Übelkeit nehme ich Nausema. Keine Ahnung, ob es wirklich hilft, aber schaden tun so ein paar zusätzliche Vitamine bestimmt auch nicht. Und ich meine zumindest, dass es mir damit besser geht.

  • Also ich gehe zum Feststellen der Schwangerschaft zum Gyn, damit es für den AG offiziell istwegrn des Beschäftigungsverbots.

    Ansonsten lasse ich nur die drei Ultraschalls da machen. Den Rest macht die Hebamme.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Hallo und herzlich willkommen.


    Ich hab heut Nägel mit Köpfen gemacht und Hebamme und Gyn angerufen. Meine Hausgeburtshebamme vom letzten Mal betreut mich wieder. :)

    Und meine ersten Termin beim Gyn hab ich heute in drei Wochen. Dann bin ich genau bei 7+2.


    Na, ich bin zuversichtlich, dass das alles gut läuft.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Schön, Waldfrau!



    Hallo Froschi =)



    Ich habe übrigens auch mehr Hunger. Also öfter. Es hält nicht so lange vor. Außer letztens einmal, wo ich mich nach einem ganz normalen Mittagessen erstmal stundenlang ganz unangenehm überfüllt vorkam und erstmal gelegen hab und es wirklich nicht schön war :D


    Also hier mal die Verkündung an meinen Mann: Ich habe unserem knapp Dreijährigen ein Tshirt angezogen, wo ich vorher bunt und groß draufgeschrieben hatte: "Ich bin bald nicht mehr die kleinste Nervensäge" (Nervensäge natürlich scherzhaft gemeint, weil er im Moment sehr anstrengend ist, aber trotzdem sehr süß und so ;) ) Hintendrauf hatte der Kleine noch selbst drauf gemalt. Dann hatte er in der einen Hand einen hellblauen Blumenstrauß und in der anderen einen rosanen. Ich dachte, das alleine könnte schon meine Absicht verraten, aber dann kam mein Mann von der Arbeit, der Kleine lief ihm angezogen und vollgeblumt entgegen, mein Mann freute sich, wunderte sich ein bisschen, entzifferte den Text, lächelte. Ich dachte, ok, er hat es verstanden und verdaut es jetzt erstmal, ohne da viel zu sagen.

    Nachher erklärte er, wir meinten mit dem Text, dass H. bald nicht mehr so anstrengend ist - einfach so :D

    Ich hab dann irgendwie gemerkt, nein, er hat es nicht verstanden :D dann hab ich nochmal nachgehakt... guck mal... lies den Text nochmal. Guck nochmal die Blumen an. Was KÖNNTE das bedeuten? Er war so witzig und süß ratlos, hat sich die Blumen angeschaut, hat den Text nochmal gelesen... und dann klickerte es langsam :D

    Das Tshirt wollen wir dann für meine Mutter und seine Eltern wahrscheinlich nochmal benutzen.

    Aber ich weiß noch nicht wann.... hmmm.


    Ich stille den Kleinen auch noch, da bin ich gespannt, wie sich das entwickelt.

  • waldfrau , schön , dass das bei dir so gut klappt.


    Willkommen Froschi


    Ich glaube , dass hätte ich auch nicht gleich verstanden Eselchen . Ich bin aber auch sehr schlecht im zwischen den Zeilen lesen .


    Mein FA - Problem hat sich gelöst. Meine Hebamme hat mir eine Praxis empfohlen , von der sie wusste , dass die US auch so machen .

    Da hab ich angerufen und für die 10te SSW nen Termin bekommen .

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Kontextfrei, klingt gut mit dem FA!

    Okay, dann war es vielleicht auch nur für mich so klar, weil ich es mir selbst ausgedacht habe :D


    Ich hatte heute morgen eine Zecke in der Kniekehle entdeckt... schön vollgesogen, gejuckt hat die Stelle auch, und ein bisschen rot war sie.

    Ich hab sie dann in ein Glas gesperrt, wo sie seitdem herumkrabbelt, und war beim Arzt. Montag soll ich Blutabnehmen kommen. Im Internet steht allerdings, dass teilweise erst nach 2-4 Wochen etwas im Blut nachzuweisen ist... :/ Naja. Mal schauen, was da jetzt rauskommt. Ich möchte allerdings schon auch schnell was tun so schwanger..... Zur Not kann ich die Zecke ja immer noch einschicken, wenn mir etwas komisch vorkommt.

  • #hmpf igs eine Zecke... weißte du denn, wie lang die etwa dran war? Aber das ist schon gut, dass du gleich bald zum Blutabnehmen gehst.


    Eie gehts euch allen sonst so?

    Habst ihr Beschwerden/Symptome?

    Ich war die Woche mit anfänglich krankem Kind zu Hause und muss sagen, dass es bei mir recht ruhig ist.

    Nur bei körperlicher Anstrengung merk ich es ziehen im UL. Ab und an war mei auch schwindelig undvich bin immernoch sehr müde. Konnte aber die Tage ein Mittagsschläfchen machen. ^^

    Letzte Woche auf Arbeit (ich bin in einer Krippe) hatte ich durch das viele Bücken und Heben doch arg zu tun und es zog und kniff ordentlich.

    Zwei Wochen muss ich noch hin, bevor ich die Bestätigung der Schwangerschaft von Gyn hab.


    Kontextfrei warst du denn jetzt überhaupt schon beim Gyn, oder ist das in der 10. Woche der erste Termin?

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von waldfrau ()

  • Hallo Froschi, wie alt ist denn dein erstes Kind?


    Zecke ist eckelig, besonders vollgesaugt. Aber auch jetzt wegen der Schwangerschaft. Vielleicht sind die Großeltern dann ja etwas schneller im Verstehen, wenn der Kleine mit dem T-Shirt ankommt;)


    Ich bin immermal wieder so anfallsartig müde, da geht dann gar nichts mehr. Das ist ein bißchen nervig. So latent übel ist mir auch viel, aber das geht noch, es ist nicht zu schlimm. Nur Sport mit Kopf nach unten sollte ich sein lassen, sonst schwillt mein Gesicht an, das sieht ausgesprochen dämlich aus.

    Ansonsten wird die Schwangerschaft wohl doch recht bald zu sehen sein. So jetzt muß ich mal nach dem Rest gucken.


    Und irgendetwas mache ich mit meinem Ticker falsch. Der läuft nicht automatisch weiter. Ich muß den jeden Tag neu einstellen. Hat da jemand eine Idee?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Mir geht es mit meinem Ticker auch so. Bin noch nicht dahinter gestiegen, was da schief läuft.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Eselchen : das ist ja echt doofes Timing ! Ich drücke die Daumen , dass du keine Borriolose bekommst.


    waldfrau , das ist dann der FA Termin in 10ten Ssw. Die Vorsorge mache ich ansonsten komplett bei der Hebamme .



    Wir waren grad im Schwimmbad .und ich bin genau gar nicht geschwommen . Sondern saß im flachen warmen Wasser und fühlte mich einfach nur bääääh.


    Unmotiviert , müde und übel + aufgebläht. So war das irgendwie nicht geplant . *schimpf-grummel*


    Warte jetzt im Auto auf dem Parkplatz des Einkaufsladens und lass die beiden Herren allein einkaufen .


    Aktuell falle ich spätestens 21Uhr mit ins Bett , wenn ich den kleinen ins Bett bringe. Und gefühlt schlafe ich schneller ein als er.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ist das echt noch üblich vom Fahrrad fahren abzuraten in der Schwangerschaft. Eine Bekannte wurde heute vom FA eindringlich gewarnt. Das gibt es nicht wirklich. Ich war ein bißchen irritiert.

    Dann schlaf mal gut kontextfrei ;)

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Manche Ärzte sind wahrscheinlich doch noch vom alten Schlag... Ich bin in allen drei Schwanhgerschaften bis zur Geburt Fahrrad gefahren. Und durchaus auch über Kopfsteinpflaster. Scheint die Kinder nicht gestört zu haben.


    Ansonsten auch hier bleierne Müdigkeit. Ohne Mittagsschlaf geht gar nichts. Dafür passen meine normalen Hosen noch, wie ich heute festgestellt habe. Die Wochen zuvor war hier beständig Rockwetter und meine Röcke haben einen elastischen Bund und passen auch noch mit Neunmonatsbauch.

  • #blink das mit dem Radfahren kenn ich nur für die letzten Sschwangerschaftsmonate. Was es nicht alles gibt.

    Ich bin auch immer bis zum Schluss geradelt und alles war prima.


    Heut konnte ich am nachmittags sagen : "Hallo Übelkeit!" <X

    Na mal sehen wie intensiv und lang es diesmal wird. Bei den letzten beiden Kindern hab ich bis in den 5. Monat damit zu kämpfen gehabt.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Ich kann leider tatsächlich nicht gut Fahrradfahren, aber dabei geht es um mich und nicht um das Baby. Eigentlich stell ich mir das, wenn es nicht zu sportlich wird sogar ganz nett vor. Ich kann bloß nicht auf dem Sattel sitzen, dafür sind meine Krampfadern während der Schwangerschaft an der falschen Stelle. Aber bei uns kann man eh nicht so gut fahren. Daher ist es wurscht. Nur so als Vorbeugung gegen eine FG fand ich es sehr seltsam, und es schürt ja auch unnötig Ängste.


    Der Meister wünscht sich seit Jahren Zwillinge. Ich hoffe ja nicht.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Danke für das liebe Willkommen :)

    Meisterschülerin mein Sohn ist im Herbst 2016 geboren, also etwa 1¾. Ich stille auch noch :)


    Mir geht es zwischen "eigentlich ganz gut" und "hundeelend". Ich hoffe, dass es bald vorbei ist mit der Übelkeit.

    Wisst ihr, was passiert, wenn man einen Eisenmangel nicht behandelt? Ich weiß leider meinen Wert nicht. Ich habe wohl noch keinen Mangel, aber einen niedrigen Wert und soll Tabletten nehmen. Ich habe aber extreme Angst, dass dadurch meine Übelkeit stärker wird. Kann ich mit der Behandlung nicht warten, bis die Übelkeit verschwunden ist?

  • Eisenmangel schadet primär dir. Wahrscheinlich fühlst du dich (noch) müder. Das Kind wir zuerst versorgt auf deine Kosten ;-) Solange dein Eisenmangel also noch im Rahmen ist, würde ich mit der Substitution bis zum zweiten Trimester warten. So mache ich es auch. Eisenhaltige Ernährung ist natürlich auch eine wunderbare Alternative, wenn man es hinbekommt. Hat bei mir leider nie geklappt. Kräuterblut ist noch eine Alternative, aber das verfärbt die Zähne ganz fies.

  • Danke für euch wegen der Zecke!

    Eigentlich sollte ich heute hin wegen Blutabnahme aber der Kleine hat sich gestern immer wieder übergeben und heute morgen gegen 6 dann noch ein letztes Mal, da hab ich es lieber auf morgen früh verschoben....


    Mir gehts eigentlich ganz gut, aber immer wieder zwischendrin in unvorhersehbaren Wellen dann wieder nicht :D

    Dann müsste ich mich eigentlich hinsetzen oder ausruhen oder plötzlich was essen ... müde bin ich auch manchmal ziemlich.