Nach 14 Monaten noch keine Mens?

  • Ist das noch im Rahmen?

    Ich stille noch sehr viel. Das kann also der Grund sein.

    Aber so allmählich frage ich mich schon, ob ich mir Gedanken machen sollte, dass sich da noch so gar nix wieder in Richtung Mens oder Zyklus hat blicken lassen.

    98, 00, 05, 06, 11, Enkelchen 2016 und

  • Wenn Du noch viel stillst, würde ich mir gar keine Sorgen machen! Hab meine Periode auch erst nach 15 Monaten bekommen, da stillte er dann etwas weniger.

  • Wenn Du noch viel stillst, würde ich mir gar keine Sorgen machen! Hab meine Periode auch erst nach 15 Monaten bekommen, da stillte er dann etwas weniger.

    Danke schonmal! Das klingt schonmal gut.

    98, 00, 05, 06, 11, Enkelchen 2016 und

  • Ich hatte drei LZS-Kinder und da setzte mein Zyklus jeweils erst nach ~ 24 Monaten wieder ein.
    Also; Alles im Rahmen bei Dir. :-)

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bryn ()

  • Ich würde mir auch noch keine Sorgen machen, vor allem da du stillst. Beim Kleinen kam die Mens erst nach knapp 2 Jahren wieder. Ich glaube es waren 22 Monate. Ich hatte dann wirklich schon lange darauf gewartet.

  • Ich habe das auch schon ganz oft gehört. Meistens wurden die Frauen in meinem Umfeld eher darum beneidet weil das ja recht bequem ist, keine Mens zu haben (es sei denn sie dachten schon an das nächste Kind). Genieß es :-)

  • An die mit mehreren Kindern:

    Wie groß war denn die Spanne bei euch?

    Bisher hatte ich einmal fast 24 und einmal 27 Monate Ruhe. Jetzt frage ich mich, ob ich z. B. im Sommerurlaub (Stillkind dann 15/16 Monate) oder bei ähnlichen Gelegenheiten ne Tasse mitnehmen müsste oder langsam mal eine in meine Bürotasche packen müsste. Meine FÄ will sich nicht dazu äußern, hatte schon beim letzten Mal nur die Sorge, dass wir uns bei der Verhütung darauf verlassen. Stillfrequenz ist wie beim zweiten.

  • Bei mir war es aber auch sehr unterschiedlich. Beim ersten hatte ich nach 7 Wochen wieder einen Zyklus, beim zweiten nach 8 Monaten, obwohl er noch ausschließlich gestillt hat, irgendwie wurde es bei jedem Kind länger

  • Darauf hoffe ich ja auch #angst (also auf das länger werden oder zumind er nicht kürzer).

    Dann hätte ich dank der Schwangerschaften und Stillzeiten in über 10 Jahren nur ca. 10 mal meine Periode gehabt.

  • 3 LZS Kinder. Meine Tage kamen nach 23 Monaten, nach 30 Monaten und nach 26 Monaten wieder. Zu den jeweiligen Zeitpunkten hatte ich das erste Kind nachts abgestillt, aber nicht tagsüber (2mal stillen etwa noch), das 2. Kind stillte nicht mehr, und das 3. Kind wird noch voll gestillt (2-3 mal tagsüber und 2-3 mal nachts).


    Alles total normal und im Rahmen.


    Verhuetung durch Stillen ist wohl wirklich nur so, wenn die Stillfrequenz nie unter 3.5h faellt und selbst da wird es Ausnahmen geben.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Hier auch abhängig von der Länge der Nächte gewesen, sprich Zyklus erst nachdem die kinder mich nachts nicht mehr zum stillen geweckt haben (mit 18 Monaten ca bei Junior, bei der großen weiß ich nicht mehr).


    Aber: falls du bedenken hast, sprich deine Frauenärztin drauf an

  • Mir faellt auch noch ein, dass wenn man nachts zwischen 2 und 4 stillt, der Körper sehr sensitiv reagiert, weil da die Hormonausschüttung da laeuft.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • An die mit mehreren Kindern:

    Wie groß war denn die Spanne bei euch?

    Bisher hatte ich einmal fast 24 und einmal 27 Monate Ruhe. Jetzt frage ich mich, ob ich z. B. im Sommerurlaub (Stillkind dann 15/16 Monate) oder bei ähnlichen Gelegenheiten ne Tasse mitnehmen müsste oder langsam mal eine in meine Bürotasche packen müsste. Meine FÄ will sich nicht dazu äußern, hatte schon beim letzten Mal nur die Sorge, dass wir uns bei der Verhütung darauf verlassen. Stillfrequenz ist wie beim zweiten.

    Bei mir war beim dritten Kind der Zyklus schneller wieder da als bei den ersten beiden.


    Eine Überraschung damit würde ich aber nicht befürchten. Ich weiß nicht mehr anhand wovon, aber ich war damals irgendwie vorgewarnt.


    (Wenn wer zu viel Zeit hat, könnte er hier suchen, ich hab das sicher erwähnt. :D )

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Xenia ()

  • Ich hatte drei LZS-Kinder und da setzte mein Zyklus jeweils erst nach ~ 24 Monaten wieder ein.
    Also; Alles im Rahmen bei Dir. :-)

    Same here.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Beim ersten Kind hab ich nach 12 Monaten trotz nächtlichem Stillen wieder meine Tage bekommen. Beim zweiten war sich die Gyn ganz sicher, dass die Blutung 7 Wochen nach Geburt nicht mehr zum Wochenfluss gehört, sondern mein Zyklus wieder eingesetzt habe. Stimmt aber nicht, Kind ist 7 Monate und ich hab noch Ruhe. Ich war übrigens beim ersten Kind völlig entsetzt, die einzige andere LZS die ich kannte, hatte erst nach ca. 2 Jahren wieder einen Zyklus und ich war auch davon ausgegangen :D

  • LZS-Kinder waren alle meine Kinder. Die Mens kam zweimal nach 18 Monaten und einmal nach 30 Monaten, dieses Kind stillte dauer, ob tags und nachts, ohne Brust lief nichts.

    Grüsse von Bergsee mit Alois (2007), Sepp (2010) und Peter (2014)