Antibiotikumssaft ins Kind bekommen?

  • Frage steht ja schon oben. Wie bekommt man "Ekeligsaft" ins Kleinkind?

    Erklären und Smarties zum "Hinterheressen" haben heute wieder mal nur für 2/3 der Dosis gereicht, der Rest dann mit Spritze in gewaltsam in den Mund. Aber nützt ja nix, das Zeug muss ins Kind und wegen "Ekeligsaft" dann lieber Krankenhaus und intravenös ist ja nicht so richtig eine Option.

    Mein Mann wird heute anfragen ob es eine weniger ekelige Variante von dem Zeug gibt. Aber wir müssen noch bis einschließlich Montag das Zeug ins Kind bekommen. Vorschläge?

  • Hier geht’s ganz gut, den Saft aus der Spritze mini-mini-portionsweise auf einen Löffel zu geben, und hinterher mit viel viel viiiiieeeel Wasser nachzuspülen.


    Meine stark verkürzte kleinkindtaugliche Erklärung dazu: „müssen wir jetzt nehmen, hat der Arzt gesagt“ wurde schon akzeptiert. (Zum Glück, Erklärungen mit „sonst Krankenhaus“ wollte ich immer lieber vermeiden)


    Viel Geduld und gute Nerven!

  • Bei uns ging so ein Applikator oder eine Spritze viel besser als der Löffel.

    Wir haben angefeuert dabei (die ganze Familie: H..., H... du schaffst es) und dann zum Weltmeistertitel im AB-Einnehmen gratuliert und dann ein Interview mit ihr geführt (mit “Mikrofon” hinhalten und fragen, wie sie das geschafft hat). Dieser Eventcharakter hat es irgendwie lustig und weniger schlimm gemacht. Und hinterher gab es wahlweise was Leckeres zu trinken oder Eis (wenn es sich mit dem AB und der Erkrankung verträgt).

    Das innere von einem Milchbrötchen gleich danach essen war auch gut.

    Viele Grüße SonnenLotte #sonne
    mit Groß (4/12) #love und Klein (3/16) #herzen

  • Oh ja das Problem kenne ich. Bei uns war Opa das Wundermittel. Bei ihm hat das geklappt.

    Irgendwie verpacken in Nahrungsmittel schlug fehl, dass schmeckt einfach raus und man weiß nie wie viel rein geht.

  • Bei uns half: Erst ein Stück Schokolade lutschen, damit die Zunge damit bedeckt ist, dann Saft, dann gleich noch ein Stück Schokolade hinterher. Der Saft war so eklig für ihn, dass er ihn sonst in hohen Bogen ausgekotzt hat, und zwar unabsichtlich. #hmpf

  • Nutella - ein Löffel vorher zum Verkleben der Geschmacksnerven, einer hinterher zum runterspülen.


    Welches AB isses denn? Amoxi? Das schmeckt wirklich wie Gips in Seife aufgelöst, und das sogenannte Fruchtaroma macht's eher noch übler.

    Es gibt auch deutlich wohlschmeckendere weniger üble Präparate - die mssen evtl. eplizit ohne aut idem verordnet werden.

  • Wie alt ist das Kind denn? das meiste gibts auch als Tabletten. mein damals 5jähriger hätte sich lieber auf den kopf gestellt, als auch nur einen tropfen AB mit egalwas gemischt zu schlucken. Die Tabletten waren kein problem.

    Bei einem freund, der zu klein für Tabletten ist, ging es mit o-saft gemischt ganz problemlos.

    In beiden fällen war es ein AB vom hno arzt, das wirklich wie ausgeko*** schmeckt, ich hab es probiert, weil ich einfach nicht glauben konnte, dass mein sohn sich SO sehr wehrt.

  • Ich weiß, das willst du nicht hören, aber bei meinem Grossen half tatsächlich nur Gewalt. Wir haben alles andere versucht, Bestechung, Nutella, alles, was uns so einfiel. Wir saßen auch schon im Auto mit der Androhung, Krankenhaus und intravenös. Half alles nichts.

    Tabletten gingen leider auch nicht.

    Zum Glück brauchte er es nur ganz selten, aber es war jedes Mal schlimm.

    Bei der Kleinen funktionierten dann auch Tricks bzw. ganz einfach was Süßes zum vorher und hinterher trinken und dann hat sie es mit Todesverachtung in sich reingekippt bzw. reinspritzen lassen.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Bei meiner Großen haben wir das leider auch nie geschafft, ohne es mit Gewalt reinzuwürgen - und selbst da hat sie es manchmal danach einfach wieder erbrochen.

    Manchmal hat ein anderes AB mit weniger künstlichem Geschmack geholfen aber meist war es einfach nur eine Katastrophe #haare

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Sohni war grad zwei geworden als ers nehmen musste. Unsre Stratgie:

    erstmal nen Saft finden der in Kombi mit dem AB nicht eklig schmeckt (gar nicht so einfach, bei uns wars das rote Fruchttiger das ging)

    Dann das AB in ein kleines Becherchen (aus der Puppenküche) und den Fruchttiger in zwei weitere kleine Becherchen. Für ne halbe Portion AB durfte er nen Becher Fruchttiger trinken. Wenn er die ganze Portion drin hatte durfte er ein Stück Schoko essen.


    Ihm den Saft einzuflößen gab Kampf. Ihm den Becher in die Hand zu geben und selber nehmen zu lassen klappte erstaunlich gut. Und dabei wenn er gezögert oder sich geweigert hat ordentlich mit auf den blöden Geschmack geschimpft und zugleich immer wieder gesagt, dass es halt leider sein muss und je schneller er es schluckt umso schneller hat ers geschafft. Hilft bei ihm immer sehr gut wenn man mitjammert .

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Wir hatten auch schon richtig schlimme Schwierigkeiten, AB ins Kind zu bekommen, das sehr, sehr, sehr wählerisch beim Essen ist.


    Geholfen hat: Ovomaline (oder anderes Kakaopulver) auf das AB zu streuen. Ich konnte dieses Geschmiere irgendwann kaum mehr ertragen, weil immer nochmal Pulver drauf musste und nochmal, um den Rest ins Kind zu bekommen. Aber die 2 TL-Kakao je AB-Gabe war mir die Sache auf jeden Fall wert. Auch, wenn es mal mehr gewesen sind.


    Schokolade vorher oder nachher hat bei uns nicht geholfen. Nur das AB mit Schokolade überdecken, da ging.

  • Ich würde es mit Bestechung versuchen. Eine extra halbe Stunde fernsehen oder sowas #schäm. Meinst du, das würde helfen?


    Hab aber auch leicht reden, denn das ist hier easy.


    Gute Nerven!

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Ich hatte/habe ein Kind, da hat alles an Bestechung nicht funktioniert. Mit dem Alter konnte man mehr reden und argumentieren und trösten. Da der Saft sein musste, und alles liebevolle Reden und Überzeugen und Tricksen nix nutze, haben wir dann halt gezwungen - mit Spritze in die hintere Backentasche spritzen. Und selbst dann war das noch oft ein Riesendrama mit Würgen, Ausspucken etc. Manche Kinder sind da einfach extremer als andere.


    Ich wünsch euch viel Erfolg.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Rabara Danke. Nerven werden wir gleich wieder brauchen. Gleich ist es wieder so weit.


    SonnenLotte Anfeuern klingt toll, ich glaub das probieren wir mal.


    Nutella ist ein toller Tipp. Werde ich für morgen mal besorgen.

    Schokoeis ist vielleicht leckerer, aber Nutella klebt besser.


    Ana Bestechung klappt nicht :-(


    sunflower 2,5 Jahre ist sie. Tabletten gehen noch nicht :-(


    mamaraupe doch will ich hören. Dann komm ich mir nicht mehr als ganz unfähige Mutter vor.


    Wattwurm Kakaopulver klingt gut, das haben wir da.


    Der Kinderarzt sagt, das wäre eines der leckereren Antibiotika und er schlägt Honig zum Mischen vor. Hmm... Irgendwie mag ich nicht noch mehr Volumen haben zum ins Kind bekommen.

    Aber er sagt sie muss es nur fünf statt sieben Tage nehmen. Also nur noch sieben Mal das Zeug ins Kind *seufz*

  • ok, wenn es Dir hilft Dich nicht unfähig zu fühlen: Meine dritte hat es geschafft als einzige von uns

    die Mykoplasmen ohne AB auszukurieren.

    Es hat NICHTS geholfen damit sie es nimmt, wir hatten 3 verschiedene Säfte, haben es in Fanta und Nutella eingerührt (mit dem Ergebnis dass sie jegliches Trinken und essen verweigerte bis sie sicher sein konnte das nix drin ist.) Ich habe im Geiste bereits die Krankenhaustasche gepackt, der Kinderarzt meine dann aber trocken wir beobachten und sehen ob ihr Körper das so packt.

    Hat er.


    Aber frag nicht nach Sonnenschein. Sie war damals 1,5 Jahre. Ich weiss nicht ob und womit ich sie heute bestechen könnte wenn es sein müsste. Sie hat sich neulich das Bein gebrochen und nach einen Schmerzzäpfchen gefragt. 2 mal. alles weitere an Schmerzen hat sie ausgesessen.


    Also nur falls..... ja, es gibt solche KInder. Gute Nerven #paket es ist nicht Deine Schuld wenn es so sein soll. Die beiden anderen waren zwar nie begeistert aber mit den o.g. Tricks irgendwie zu haben. Sie ist da sehr konsequent #yoga

    Nur eines nimm von dem, was ich erfahren:
    Wer du auch seist, nur eines – sei es ganz!
    (mascha kaleko)

  • FrauMahlzahn

    Na dann: Du bist nicht unfähig, es liegt nicht an dir, es gibt so Kinder, da hilft nix.

    Und wenn es dann muss, dann ist Gewalt auch okay. Das schlechte Gewissen deswegen darf man dann auch innerlich niederbrüllen. #knuddel

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Danke!


    4 von zehn Mal geschafft.

    Also naja, heute Tip vom Kinderarzt ausprobiert. Honig reinrühren. Blöde Idee alles was mehr wird geht gar nicht. So 2,5 ml bekommt man noch mit guten Zureden und Schokoladenbestechung rein. Aber es müssen 5ml Antibiotikum ins Kind #haare

    Immerhin, das Fieber ist unten...

    Morgen früh dann Marmeladenbestechung und morgen Abend Nutella.

  • hier geht auch nur Gewalt und manchmal bricht er dann trotzdem.

    Wieso gibt's keine zäpfchen??? Das geht hier nämlich super.

    (Hier wird nämlich jeder Saft verweigert, auch ibu)

    Und wieso schmeckt das so eklig???

    Bronchipret mag er... kann nicht alles so schmecken wie das?

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Runa

    Bei IBU waren die Schmelztabletten der Durchbruch bei uns.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

    Einmal editiert, zuletzt von mamaraupe ()