Was tun eure Männer in der Freizeit?

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Ganz ehrlich? Schmeiß den Fernseher raus!


    Mein Mann fotografiert sehr gerne und bastelt am PC an seiner Eisenbahn rum. Ansonsten verbringen wir einfah Zeit mit unserer Tochter.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

  • Wenn er wirklich nur vor der Glotze sitzt, greifen gut gemeinte Alternativvorschläge wahrscheinlich nicht.


    Erst einmal - in Abstimmung mit ihm - Fernseher weg. Ganz weg. Und auch darauf achten, daß die ebenfalls TV-affinen Kids dann nicht vermehrt woanders zum Fernsehglotzen abhängen.


    Wenn es quasi eine Sucht ist, wird er dann wohl erst mal mit der Leere umgehen müssen, aber möglicherweise kommen ihm später ganz von allein die Ideen, was er mit seiner Freizeit anstellen will. Ich würde da nicht so viel Input geben, sondern in erster Linie OUTput - Fernseher raus.




    Mein Mann arbeitet viel und hat als Hobby "Familie". Nach langen Arbeitstagen sei ihm kurzes Abhängen vor TV und PC gegönnt, er liest etliches und beschäftigt sich auch viel mit unserer Tochter, wenn er zuhause ist. En famille ist er immer wirklich präsent.
    Fahrrad habe ich ihm vor 2 Jahren geschenkt - das wurde im ersten Jahr genau einmal bewegt. Auch bei schönem Wetter und am Wo'E ohne Kundenkontakt, wenn er doch noch mal ins Büro muß, nimmt er leider lieber das Auto. Dabei wär es mit Rad gut machbar.





    Noch ne (nicht bierernst gemeinte) Idee: Mach doch mit deinem Mann eine Abmachung, daß er nur gucken darf, wenn er gleichzeitig bügelt :D

  • Mein Mann kocht, macht Gartenarbeit, liest, joggt oder renoviert in seiner Freizeit. Aber das ist alles aus eigener Motivation heraus, ich muss da nur sehr selten stuppsen.

    Girl keep your head up,
    We've still got miles to go,
    Were lead by starlight through,
    The rain and the snow.

  • Bei mir war es bis vor kurzem ebenso. Von der Arbeit nach hause, Fernseher an bis zum schlafen gehen. Aktuell ist es so das ich nur noch gezielt die Glotze anmachen, z. B. einmal für Nachrichten o. ä., und ihn danach sofort wieder ausmache. Seit dem es so gehandhabt wird hält sich unser Kind auch daran. Eine Sendung die Interessant ist und danach wird ohne wiederrede der Fernseher auch wieder abgeschaltet. Aber sowas muß freiwillig geschehen unter Zwang wird das glaube ich nichts.

    "Es ist schlimm, in einem Lande zu leben,
    in dem es keinen Humor gibt.
    Aber noch schlimmer ist es, in einem Lande zu leben,
    in dem man Humor braucht."


    Bertolt Brecht

  • ich würde übrigens - falls sich die familie nicht gänzlich vom fernsehen trennen möchte - nur noch qualitätssender im speicher lassen (arte, 3sat, ...) und ALLE privaten rausschmeißen.
    dann kann man wenigstens noch ab und zu etwas interessantes zusammen ansehen (dafür finde ich fernsehen nämlich sehr geeignet) und der rest rauscht komplett an einem vorbei. so mach ich das (ohne das löschen allerdings).

  • Also meiner guckt gar kein Fernsehen. Geht mit uns bei schönem Wetter ins Freibad, ist mit unserem Garten auch sehr beschäftigt. 2-3x pro Monat unternehmen wir als Paar etwas gemeinsam, wobei er sich auch - wie ich wöchentlich sich alleine mit Freunden trifft. War auch nicht immer so, aber irgendwann hat es bei uns beiden "klick" gemacht, dass der Alltagstrott doch ziemlich bescheiden aussieht. Bei dir hört es sich eher auch an, dass er sich nicht wirklich am Familienleben beteiligt. Da würde ich ihm Beine machen und ihn einspannen. Männer brauchen manchmal konkrete Ansagen, sonst kapieren sie es nicht. :D

  • Meiner kocht, spielt Gitarre, trifft sich mit Freunden oder radelt in der Gegend herum. Oft sagt er "ich fahr nochmal ne Runde um den Block" und dann ward er bis spätabends nicht mehr gesehen oder hockt irgendwo mit nem Platten fest ;) Für ihn gibt es auch kein schlechtes Wetter, er fährt bei jedem Wetter Rad.
    Allerdings ist er genauso internetsüchtig wie ich, wir verbringen beide viel zuviel Zeit vorm Computer. Achso, er bastelt dann meistens an irgendwelchen Sound- und Musiksachen rum.
    Wir hatten jahrelang keinen Fernseher, letztes Jahr wurde uns einer von einem Kollegen meines Mannes geschenkt (der Kollege ist ausgewandert und hat seinen Kram an Hiergebliebene verteilt), aber der wird trotzdem nur noch seltens angestellt. Wir hatten uns in der Zeit ohne TV-Gerät angewöhnt, ausgewählte Sendungen übers Internet aufzunehmen und dann gezielt anzuschauen. So fällt der ganze Scheiß weg, den man sich sonst reinzieht, weil's halt grad läuft und irgendwie interessant ist...den man sonst nie gucken würde. Bei uns wird dann ein, zwei Mal die Woche was ausgesucht, das angeschaut wird und dann ist auch wieder für ne Weile gut. Meistens schaut sich mein Mann seine wöchentliche politische Talkrunde an und das war's.


    Ich wünsche euch, dass dein Mann den Willen zur Veränderung findet.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ähhhh, mal so 'ne doofe Frage von mir:
    Wann macht Ihr / Eure Männer das alles?
    Wir sind am WE meist zusammen (unterwegs).
    Wie wäre es übrigens für die TE-Familie mit Geocaching?


    Aber gross anderes als Kinderamüsieren bzw. sich mit den Kindern beschäftigen igibt es hier einfach nicht (mehr).
    Und die wenige Zeit, die neben dem Job noch bleibt, wolllen wir auch was voneinander haben.


    Sorry Maus tippt mit
    Moki

  • Mein Mann hat bis vor kurzem die 1. Herren-Mannschaft trainiert und selber auch noch mitgespielt. Hat er jetzt aber hingeschmissen, da die Jungs einfach keinen Bock hatten und er die Nase voll hatte. Er macht aber auch so viel Sport, geht laufen, hat Aikido gemacht. Ansonsten hört er ganz viel Musik.

    "Erstens, ich wollte dich nicht wegschicken, sondern töten. Zweitens, weißt Du, wie man Kaffee kocht?" Simon, TWD

  • Mein Mann geht einmal die Woche ins Badminton, die restliche Freizeit (er ist nur am Wochenende zuhause) genießen wir als Familie gemeinsam, wir gehen viel schwimmen, unternehmen viel draußen in der Natur mit unserem Hund (Fahrrad fahren, laufen, dem Hund Tricks beibringen, während die Kinder Inliner oder Fahrrad oder Skateboard fahren), Pilze sammeln, einfach gemeinsame Unternehmungen mit der Familie und mit Freunden

    Viele Grüße von
    Zauberfee


    Einmal editiert, zuletzt von Zauberfee ()

  • seufz, mein Mann ist zwar nicht fernsehsüchtig, aber dafür läuft permanent der Laptop und er chattet viel.


    Mich nervt das auch sehr. Leider kann ich den Laptop nicht komplett rausschmeißen, ich muss sehr viel am PC arbeiten (Hausarbeiten fürs Studium).Ansonsten geht er jetzt einmal die Woche zum Kampfsport, worüber ich sehr froh bin.


    Sonst programmiert er nur und bastelt an seinem Betriebssystem und es nervt mich ebenfalls!!!!!! Mit den Kindern beschäftigt er sich auch, aber meist nur nach bitten oder auffordern.


    :|

    lg
    Agi mit E. (05/05), I. (04/08 ), J. (04/09) und J. (08/12)

  • Mein Mann spielt Snooker und Baseball. Und er ist ganz viel mit unserem "Großen" unterwegs. Ansonsten schmeißt er hier den Garten und hilft mir auch mal im Haushalt. Und ab und zu geht er auf ein Bierchen mit einem Kollegen oder mit ein paar Kollegen.

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Mein Mann ist auch gern draußen am gärtnern, renovieren, handwerken und tüdeln. Er macht gern Sport wenn Zeit ist, geht mit der Kleinen raus oder unternimmt was mit ihr/uns. im Sommer haben wir nie Tv an, wir sitzen den ganzen Abend deaussen und genießen die Ruhe, beim Bierchen und Bratwurst. Wir reden dann einfach ;) Herrlich!

  • wir haben Gott sei Dank keinen Fernseher mehr. Nach dem Umzug war mein Mann zu bequem die Schüssel zu montieren, dann wurde der Fernseher mal ausquatiert weil er eh nur rumstand. Mittlerweile ist er jetzt ganz verschwunden und ich bin sooo froh.


    Mein Mann fand es immer undenkbar keinen Fernseher zu haben aber es ist wirklich nur reine Gewohnheit. Abends wenns Wetter gut ist fährt er meist noch eine Runde Fahrrad, er liest Zeitung oder Nachrichten am PC, wir unterhalten uns sehr viel. Einmal im Monat geht er mit den Kumpels weg.

  • Mein Mann hat kaum Freizeit. Die wenigen Stunden nutzt er für sich: Er radelt durch das schöne Bayernland, geht Bergsteigen und wenn er mal daheim ist, spielt er sich mit seinen Geräten. D.h. er sitzt vor Bildschirmen, ob smartfhone oder Eee-PC oder PC. Ich kann deine Verzweiflung gut nachfühlen. Meiner läßt sich da, wegen dem Zeitmangel, nicht dreinreden.


    Wünsch Dir bei dem Thema viel Durchhaltevermögen!!

    Nichts Schöneres unter der Sonne,

    als unter der Sonne zu sein.

    #sonne

  • Welche Freizeit? :D


    Hm, wenn er von Arbeit daheim ist, beschäftigt er sich viel mit unserem Sohn. Am WE unternehmen wir im Prinzip alle zusammen was. Da er meist sehr zeitig ins Bett geht (so gegen 21.30 Uhr plusminus 30min), ist abends auch nicht viel Zeit. Abendessen, in Ruhe Zeitung lesen, das wars. Ja, ab und an auch Fernsehen.



    Hobbies? Hat er keine. Freunde? Öhm, er arrangiert sich damit, das ich welche habe und unterhält sich mittlerweilen auch ab und an mit denen. Ich hab schon x-mal gesagt, er soll doch, wenn Kollegen oder halt Freunde von mir ins Stadion gehen, sich doch einfach anschließen. Nein, will er nicht. Obwohl er Fußball z.B. mag. Ich habs aufgegeben. Ich hab ihn so kennengelernt und werd da auch nix ändern können

    "Denn die zehn Milliarden Augen wolln die Erde lebend sehen - Sie soll Heimat ohne Ängste sein. Für die Liebe und Geborgenheit." Die Puhdys - Das Buch

  • Mein Mann ist bei der Feuerwehr, mit Leib und Seele :D Manchmal schön, manchmal sehr nervig...
    Je nach Lust und Laune gehen wir auch gerne Geocachen (mal alle zusammen, mal ohne Kinder, selten er alleine, ich alleine öfter mal).

    Möge die Definitionsmacht mit euch sein!

    fig2.gifgi86.gif


    "Faschisten hören niemals auf Faschisten zu sein.

    Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt."

    - Danger Dan





  • Unser Fernseher ist zZ kaputt, und wir hatten noch gar keine Lust, ihn zu ersetzen #augen
    das tut uns gut,
    wir haben aber im Moment auch einen stressigen Alltag,
    wenn dann in der Woche noch etwas Zeit übrig ist, REDEN wir oder gehen spazieren - für mehr haben wir gar keine Energie.


    WE-Unternehmungen sind zB in die Berge fahren, Radtouren (seit neustem), Tierpark, Kindertheater, Biergarten - möglichst mit Freunden, die Kinder im gleichen Alter haben.


    PS.: Ach ja, das ist, was wir gemeinsam tun. Dann gibt es noch das iPad... Für weitere Hobbys haben wir im Moment beide keine Zeit ;(  
    Aber wichtig ist mir wirklich die bewusste Redezeit (bin ich aber auch erst nach vielen Jahren draufgekommen... am Anfang eines gemeinsamen Lebens denkt man ja immer, so was sei selbstverständlich)

  • Bei uns war niemand süchtig, sondern ich habe schon SEHR lange keinen Fernseher mehr und mein Mann ist damals, zum Glück, gleich mit drauf eingestiegen. Seit mehr als 10 Jahren leben wir ohne direkten Fernsehanschluss und es ist wunderbar!
    Ich kuck gerne Vorabendkrimis in der Mediathek, aber eben dann, wenn Zeit dafür ist, zum Beispiel beim putzen ;-)


    Vielleicht versucht ihr das mal, es wirkt wunder! Es ist wirklich so: Aus den Augen, aus dem Sinn!


    Hobbys:
    Wir sind beide Rollenspieler. Mein Mann ließt unheimlich gerne Regelbücher und denkt sich neue Abenteuer aus. Wir haben regelmäßige Runden.
    Einmal die Woche macht mein Mann Aikido
    Er fährt viel Fahrrad, trifft sich mit Freunden/Kollegen, liest viel, bastelt an seinem PC, ist politisch aktiv...
    Ich singe im Chor, bastel, schreibe, nähe, gehe zum Sport...
    Man kriegt seine Zeit auch ohne Fernsehen rum, ganz ehrlich.


    Und an manchen Abenden lassen wir uns genüsslich mit Chips und Cola auf der Couch nieder und freuen uns richtig drauf, heute mal einen Film zu kucken...


    Meine Kinder kennen Fernsehen, im herkömmlichen Sinn, nicht. Wir nehmen ihnen via Internetrecorder gute Sendungen auf und sie dürfen die dann von der Festplatte kucken. Keine Werbung, keine Dauerschleife und vorallem: noch können sie den Computer noch nicht selber bedienen.


    Ich hoffe, ihr kriegt den Absprung. Ich denke ich kann für viele Fernsehabstinentler hier sprechen:
    Es lohnt sich!


    Alles Gute!

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Wenn ich die Beitraege hier so lese, krieg ich ein ganz schlechtes Gewissen. Bei uns laeuft der Fernseher auch recht viel. Mein Mann schaut sich auch allen moeglichen Schrott an. Er hat einen anstrengenden Job und wenn er nach Hause kommt, will er nur essen und sich vorm Fernseher entspannen. Selbst wenn er fuer seine Arbeit noch am Computer sitzen muss, laeuft nebenher der Fernseher.
    Ich bin auch nicht viel besser, ich lass ihn einfach gewaehren, aber fuer unser Kind ist es nicht gut. Das hat sich auch schon total an den Fernseher gewoehnt und weiss mit der Fernbedienung umzugehen. Gott sei Dank ist er noch recht klein und da kann ich es ihm bestimmt auch wieder recht gut abgewoehnen.
    Fuer mich selbst merke ich, wie ich ganz oft vor dem Fernseher versacke, obwohl ich so viele andere Sachen machen moechte.
    In seiner spaerlichen Freizeit, beschaeftigt sich mein mann mit unserem Kleinen, am Wochenende machen wir Ausfluege oder gehen schwimmen. Dazu kommt noch das allwoechentliche einkaufen und Waesche machen. Er geht ab und zu mit einem Kumpel ins Kino oder spielt Schach, wenn er einen Partner findet.


    Ich werd wohl selber auch mal anfangen, was zu aendern.


    Viel Glueck dir!

    "Life is the first gift, love is the second, and understanding the third."