Thailand oder USA?

  • Huhu


    Nächstes Jahr in den bayrischen Osterferien wollen wir eine Flugreise machen. Es stehen zwei Optionen zur Wahl:


    THAILAND, da haben wir null Ahnung wohin, was usw. nur das wir n schönes Hotel möchten und direkt am Meer sein wollen. Keine Partymeilen usw. hier müssten wir Flug und Hotel buchen und Essen zahlen, All-In is ja eher unüblich in Thailand und teuer.


    USA, meine Freundin lebt in Phoenix, Arizona. Wir müssen die Flüge und einen Mietwagen zahlen. Wir können bei ihr wohnen, aber denken über ein Hotel/Airbnb nach. Wir wollen eine Tour zum Grand Canyon machen und nach Utah ins Monument Valley. Eventuell noch Las Vegas. Über die Entfernungen sind wir uns im Klaren, wir waren da schon, allerdings ohne Kinder.


    Die Frage is, was is toller? Ich komm so gar nicht zu einer Entsxheidung. Habt ihr Ideen? Pros und Contras? Dinge die man beachten muss?


    Die Kids sind zu dem Zeitpunkt 7 und 8.


    Lg Utopia

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?

  • Thailand kenne ich nicht und kann dazu nichts sagen. Ich denke beides sind tolle Reisen, die man nicht wirklich miteinander vergleichen kann.


    In der Gegend um Phoenix wuerde ich schauen, dass ihr Bryce & Zion mitnehmt. Das laesst sich von Phoenix aus in 7-10 Tagen bestimmt machen .. also so ne Art Road Trip ueber Vegas, Bryce, Zion, North Rim (falls das schon offen ist um die Zeit?), ev sogar Antelope. Oder wollt ihr Tagestouren von Phoenix aus machen?

    Bryce & Zion haben den Vorteil, dass man da mit Kindern wirklich schoene, kuerzere Wanderungen machen kann. Rundwanderungen im Bryce, mit Shuttlebus im Zion. Monument Valley ist ja mehr durchfahren und Grand canyon mehr nur gucken (es sei denn man ist wirklich sportlich und wandert rein). Ich denke um Ostern rum sind die naechstes Jahr auch nicht zu voll, da spring break hier oft eher Ende Maerz/Anfang April ist. Saguaro ist sonst auch recht cool und locker von Phoenix aus erreichbar.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von belleamie ()

  • Ich wär definitiv für USA aus dem simplen Grund, dass ich mich dort verständigen könnte...

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • Ich würde die USA nehmen weil ich in Thailand schon war ;)

    Thailand/ Asien ist sooooo mega schön und toll.. Ich war bis jetzt noch keine 2 Male wo aber Asien würde ich wirklich wirklich gern wieder besuchen!


    USA war ich halt noch nicht.. Eine Freundin die mittlerweile die ganze Welt bereiste meinte Thailand wäre immer noch etwas sehr besonderes

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Ich kann nur zu Las Vegas etwas sagen: ich könnte mir vorstellen, dass der Ort für die Kinder sehr schnell langweilig wird. Tagsüber ist nichts los und abends dürfen sie wegen Altersbeschränkung an vielen Orten nicht rein. (Ist aber nur Hörensagen von meinen jüngeren Geschwistern, die damals ca. 13, 14 waren.)

  • Ich kenn weder das eine noch das andere,

    denke aber das das grundverschieden reisen sind.


    Meine Tochter ist grad für eine Woche in Thailand, scheinbar spricht jeder englisch,

    Der tauchkurs den sie macht ist sogar auf deutsch, fast erschreckend, irgendwie.


    Sie schwärmt von günstigem, tollem Essen , und auch allgemein von sehr günstig.

    aber ich hab keine Ahnung wo sie genau ist,

  • Ich kenne beides und beide Ziele sind schoen auf ihre Art (bis auf Phoenix meiner Meinung nach). Kucke auf jeden Fall nach dem Wetter, Ostern ist Ende April sehe ich gerade und Thailand kann da sehr heiss sein (?) Bei Grand Canyon und Ostern dachte ich erst noch an Schnee, aber Ostern ist spaet und im April wird der weg sein. Phoenix an sich gefaellt mir gar nicht und ist auch sehr heiss.


    Ich wuerde Thailand waehlen, warum weiss ich gar nicht so. Aber bei dem USA-Vorschlag hab ich irgendwie das Gefuehl ihr verpasst was (wie belleamie oben schrieb wuerde ich persoenlich dann auch noch in die anderen Nationalparks da wollen, wie bryce/zion...) Also je nachdem wie lange ihr nur in Phoenix bleiben wollt wuerde ich Thailand vorziehen.

  • Zu Las Vegas: Wir waren da neulich mit Kindern (1 Jahr, 4, 7, 10) mit meiner Schwaegerin und es war trotzdem ein Erlebnis fuer alle, trotz Unkenrufe im Internet dass es nun gar nichts fuer Kinder sei. Man darf in alle Hotels rein, auch in Casinos, aber in letzteren mit Kindern dann nicht stehen bleiben. Aber es gibt genuegend sonstige Attraktionen. Aber stimmt schon, fuer 14 jaehrige die abends gerne ausgehen/tanzen/in Bars wollen waere es schwierig. Am Tag ist weniger los, aber da kann man die ganzen Hotels besichtigen oder schwimmen gehen. Im April werden auch die Hotelpools schon offen sein bzw sind sie es in mindestens einem Hotel (da waren wir letztes Jahr mit den Schwiegereltern - kann ich sehr empfehlen, Tahiti Village).

  • Ich war schon in beiden Ländern.


    Die Gegenden die du in den USA aufgezählt hast sind schön. Vor allem Monument Valley und der Grand Canyon. Las Vegas find ich grauenhaft. Ich komm mit der Riesen wasserverschwendung mitten in der Wüste nicht klar.


    Thailand ist sehr interessant. Ich würde mich nicht nur an den Strand legen, sondern auf jeden Fall ein paar Tagen in Bangkok verbringen. Allein der Königspalast ist eine Reise wert.


    Das Essen ist in Thailand auf jeden Fall besser. :D


    Wenn ich mich jetzt entscheiden müsste, würde ich eindeutig Thailand nehmen.

  • Ich wuerde in Vegas auch nur max 1 Nacht einplanen. Einfach mal um es gesehen zu haben, 1-2 Casinos anschauen, ev abends spazieren gehen und fertig. Am ganzen Nightlife oder den Casinos dort haette ich persoenlich null Interesse .. Vegas waere aber auch definitiv das, was ich am ehesten weglassen wuerde. Aber Vegas ist so ziemlich die einzige Stadt in der Gegend in der ueberhaupt irgendwas los ist und die grossen Casinohotels sind vergleichsweise guenstig (oder waren es zumindest mal) und je nach Wahl ein Erlebnis fuer sich.

  • In Thailand wuerde ich persoenlich NICHT nach Phuket. Wir waren vor 15 Jahren in Bangkok (heiss), Phuket, Krabi mit Kho Phi Phi (ich weiss nicht wie das jetzt aussieht nach der Flutwelle), Kho Phangan und Kho Samui. War alles gut, bis auf Phuket (zu viel Sextourismus, zu touristisch). Kann aber jetzt alles ganz anders aussehen.

  • Wir waren letztes Jahr 14 Tage mit den Kindern in den USA und haben eine Rundreise mit einem Mietwagen gemacht, die Ostküste runter und dann noch nach Kanada rüber geflogen zu den Niagrafällen.

    Es war toll #dance


    LV kenne ich auch schon von ner Dienstreise auf die ich meinen Mann begleitet habe, da wollen die Kinder seitdem auch unbedingt mal hin (die mussten bei der Oma bleiben weil der Termin damals während der Schulzeit war).

    Ich persönlich finde das für LV 3-5 Tage reichen, es dann aber sicher auch Kindern nicht langweilig wird.


    Andere Ziele schließt ihr aus?

    Wir habe z.B. jetzt relativ günstig eine Woche Dubai gebucht für die Herbstferien.

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AoiAngel ()

  • Oh mein Thema derzeit!

    Wir waren schon 2x in Thailand und du kommst mit englisch super klar! Auch das fahren von a nach b ist easy!

    Wir blieben erst 2 Nächte in Bangkok und flogen dann einmal nach samui und das andere mal phuket mit x Inseln . Auf phuket hatten wir nix mit sextourismus etc mitbekommen! Das haste ja eh überall auf der Welt oder? ;)


    Für mich stellt sich grad die Frage, USA eher Ostern oder Pfingsten?!

    Mitte bis Ende April sind ja Ferien und im Grand Canyon liegt da mit hoher Wahrscheinlichkeit noch Schnee (2000 Meter). Würden eigtl gern nach Vegas fliegen, 2 Nächte bleiben, dann ein womo nehmen und weiterfahren:

    Valley of Fire,

    Zion,

    Bryce streifen,

    Page (lake Powell),

    Grand Canyon South rim,

    Tuba City (Dinosaurier Zeugs!)

    Flagstaff

    Route 66

    Bis Vegas zurück


    Von Phoenix würde ich persönlich (hab grad die Karte vor mir *lach)

    Richtung Norden nach Flagstaff und

    Tuba City

    Monument Valley (mit reiten!)

    Moab

    Escalante

    Bryce

    Zion

    Vegas

    Und dort abfliegen


    Äh wie lange habt Ihr Zeit?! ;)

  • ach geil is auch Phoenix,

    Anza borrego,

    Joshua tree np,

    San Diego

    Ab (blödem ) LA zurück oder bis Vegas weiter statt LA!

    Ins Death Valley (racetrack playa!!!!)

  • Wir waren letztes Jahr 4 Wochen in den USA, deshalb würde ich Thailand nehmen, da war ich noch nicht ;). Und wenn ich allein ausgewählt hätte, hätte ich auch zuerst Thailand besucht, und dann (nach vielen anderen Ländern...) auch mal USA.


    Aber nachdem ich den vorvorletzten Urlaub ausgesucht hatte, war mein Freund dran. Und für die Kinder war es der geilste Urlaub überhaupt, wir haben eine WoMo-Rundtour gemacht, von/bis Vegas, und rauf bis Yellowstone. Las Vegas fand nicht nur ich furchtbar, auch die Kinder konnten dem nichts abgewinnen. Schon in der ersten Stunde sind sie 3x von Sicherheitspersonal angemault worden... darüber hinaus war es langweilig und alles das gleiche.


    Aber die Nationalparks fanden wir traumhaft schön, auch ich habe es nicht bereut.


    Beste Grüße

    Sabine

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ich kenne sowohl Thailand als auch die USA

    Ich selber bevorzuge die USA, aber beides miteinander zu vergleichen ist schwierig da sehr unterschiedlich.

    Ich würde an deiner Stelle Thailand nehmen, da ihr dort noch nicht wart.

  • frage 1)

    Wie steht ihr zum biometrischen Pass auch für Kinder

    Frage 2)

    Wie sind eure Kinder drauf? Mögen sie auch wandern bzw. mögt ihr outdoor Dinge?

    Frage 3)

    Wieviel Luxus braucht ihr?

    Frage 4)

    Was darf der spass kosten?

    Frage 5)

    Fahren alle gern und auch länger Auto?


    Thailand ist der wohl entspannteste Kinderurlaub den man sich vorstellen kann. Luxus und Service im Vergleich zu den USA sehr bezahlbar. Ihr könntet recht spontan entscheiden was ihr machen wollt.


    USA ohne mietauto keine Option. Ich persönlich würde quasi permanent durch irgendwelche Landschaft stapfen. Grand canyon solltet ihr vorbuchen und braucht für die Tour zum Grund schon eine gewisse fitness. Auch utah ist unglaublich schön aber auch hier sollte man mal aussteigen und laufen.

    Las Vegas, naja aber der weg dorthin ist grandios (unbedingt nachts stop für die Sterne einplanen )


    Mit älteren Kindern die sich gern draußen aufhalten und was weg stecken USA ansonsten Thailand wäre meine Wahl. O9

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Meine erste Wahl wäre immer immer Thailand, aber ich bin auch ein Riesen-Asien-Fan. Und wie so viele schon schrieben: es sind zwei schwer vergleichbare Länder und Reisearten, entspannter sind sicher 2 Wochen Strand (wobei ich auch finde, Thailand bietet so viel mehr, aber mit Kindern wäre ich wohl auch hauptsächlich am Meer unterwegs).


    Und auf Einreise in die USA hätte ich derzeit ehrlich gesagt auch keine große Lust... das liegt aber ein einer blöden persönlichen Erfahrung, die ich vor 15 Jaaahren mal dort gemacht habe.

  • USA würde ich mir fürs Teeniealter aufheben und AI braucht man in Thailand nicht, da gibt es so leckeres günstiges Essen an jeder Ecke...

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Wären beides so gar nich meine Ziele, aber Thailand wär das kleinere Übel.

    Warum? Weil ich asiatisches Essen liebe! Und mit USA kann ich halt auch so gar nix anfangen #weissnicht.

    Ja ne. Thailand!


    (Was sagtn dein Rudel dazu? Worauf haben die mehr Bock? Ich würd mal bissel gemeinsam im Internet Bildergucken und hinträumen, dann kommt ihr sicher zu ner Entscheidung!)

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

    Und - Frauen sind mitgemeint. :D