Trage für 10kg+

  • Hallo alle zusammen =)


    Durch die einschlafprobleme meines Kurzen wurde mir von der Community noch mal ans Herz gelegt,eine Trageberatung aufzusuchen,weil ich so arge Schulterschmerzen habe, wenn ich meinem Lütten in die Mysol packe. Nun ist der Gute bei weitem nicht dick, bringt allerdings mit seinen 11 Monaten und 76cm stolze 10kg auf die Waage...#hammer


    Gesagt. Getan. Die Trageberaterin schaute sich meine Bindetechnik an..soweit alles ok. Laut ihrer Aussage müsste ich entweder die Mysol mit Schulterpolstern aufpeppen um das Gewicht besser zu verteilen oder aber ich würde eine Trage für größere Babys holen. Sie empfahl mir den Fidella Fly Tail Toddler(wegen der breit gefächerten Schultern) und gab ihn mir,nach Probesitzen,zum intensiveren Austesten mit.


    Nun bin ich noch etwas unschlüssig. Geplant ist die Trage zum einen als aktuelle einschlafhilfe.. zum anderen aber auch später neben dem Kiwa/Buggy als "Schnelle Hilfe-wenig Ballast" wenn unser Knirps anfängt zu laufen und plötzlich iwo nicht mehr kann.(dass ich quasi nicht immer überall Kiwa/Buggy mitschleppen muss) Ich suche also etwas auch auf längere Sicht und bin mir noch unsicher ob das mit den beiden von ihr vorgeschlagenen Varianten möglich bzw sinnvoll ist - gerade weil eine neue Trage ja auch bissle was kostet. ;) Laut Hersteller soll das ja gar kein Thema sein aber die Praxis zeigt ja öfter mal was anderes ...#pfeif


    Kennt ihr diese beiden Tragen bzw. Wie lange habt ihr sie genutzt? Würdet ihr sie für meinen Zweck weiterempfehlen?


    Danke euch

    Liebe Grüße

    Suzumaru

  • hallo,


    also ich finde die MySol bei dem Gewicht deines Kindes auch mit Schulterpolstern suboptimal uns würde eher zum Kauf einer neuen TH tendieren.

    Ich rate aber generell dazu, ausgewählte Tragen vor dem Kauf zu testen (man kann im Internet Testpakete bestellen), da man im Vorfeld nicht weiß, welche TH einem bequem ist.

    Mögliche gute Tragen wären z.B. Buzzidil Toddler, Kokadi TaiTai oder Flip Toddler, Huckepack, Emei...

    Ich persönlich bevorzuge für Größere den Buzzidil. Aber das ist wirklich Geschmackssache.

  • Ich trage mit dem Mysol noch mein 10.5kg mit 84cm. Aber wenn es ungemütlich ist, kannst du dir vielleicht ersteinmal andere Tragen ausleihen?


    Ich habe noch von den beiden grossen Kinder noch 2 andere Tragen da, einen uralten Ergo und einen Kleinsmekker.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Nachtkerze :Nein leider nicht. Bin in meinem Umfeld die einzige tragebegeisterte. Die Trageberaterin hat mir wie gesagt den Fidella FlyToddler empfohlen. Er ist so ähnlich wie dee Mysol nur mit breiten Schulterstützen und offiziell ausgeschrieben von 74-104cm. Da unser Kurzer allerdings unser erstes Kind ist,weiß ich nicht recht wie lange diese reichen wird bzw. Ob sie das steigende Gewicht gut verteilt. Ihr schreib von vielen die Tragen die ich noch nie gehört habe ...hant ihr so viele gekauft und benutzt?#haare

  • Trägst du vorne oder hinten?

    10kg waren so die Grenze, wo Mausi konsequent auf den Rücken gewandert ist, weil meine ganze Statik es vorne nicht mehr gut fand.

    Ich würde auch zu Testpaketen raten, besonders für den Rücken, denn da kommt noch dazu, dass die Tragen oft anders sitzen, die Kinder nicht hoch genug kommen ect.

    Wir hatten mal für den Mann rumprobiert und ihm und Kind passte da der Buzzidil Toddler am besten, vorne wäre mehr gegangen.

  • Wir haben nach Ausprobieren im Tragetreff ganz frisch die Buzzidil XL (größer als Toddler). Die hat ganz viel Polsterung und die Möglichkeit, das Gewicht mehr über die Schultern oder mehr über den Rücken abzuleiten. Ich musste ein bisschen mit den Einstellungen probieren, mit Kleidergröße 80 und 10 kg passt es gerade so. Schnell rein geht gut, kompakt - naja. Das eingeschlafene Kind ablegen habe ich vom Rücken aus in der Trage aber noch nicht hinbekommen.


    Ich würde auch auf jeden Fall empfehlen, auf dem Rücken zu tragen.


    Edit sagt noch: das Kind hier ist aber schon 14 Monate alt, Deines ist ja - wow! #super

  • der 13-kg -möpp (90 cm inzwischen geknackt)

    Lebte bis kurz vor der Geburt der erbse in einer emai toddler, auf dem Rücken.

    Wir waren in einem laden für tragen, ich hab der Verkäuferin gesagt, was meine Bedingungen für eine trage sind, sie hat mir zwei gegeben und den möpp rein gesetzt und direkt die erste ists geworden.

    Das baby lebt in der babyversion der emai ;)

  • Schluesselblume :ja ich hab k.a. wo er das Gewicht hernimmt ^^" er ist wirklich nicht dick oder sowas... evtl weil er schon recht viel kraft besitzt ...er steht oft schon alleine und keine gefüllte 1,5l flasche ist vor ihm sicher...die hieft er mit 1 hand aus den kisten... #rolleyes wie auch immer... ändern kann ich es ja eh nicht...;)

    Also würdet ihr alleeher von dem Fidella abraten oder gibt es dazu nur wenig Erfahrungen?

  • Mit der Fidella habe ich keine Erfahrung. Wir haben etwa ab 8/9 kg vorwiegend hinten getragen und und dazu verschiedene Tragehilfen als Testpaket im Internet bestellt. Davon hat uns die von Buzzidil am meisten zugesagt. Inzwischen tragen wir das zweite Kind damit und sie ist noch top in Schuss.


    Also ein Testpaket finde ich sehr sinnvoll, nicht jeder Körper ist gleich und unterschiedliche Tragen passen zu unterschiedlichen Menschen ;) so hat man eine gute Möglichkeit, jede Tragehilfe auf einen längeren Spaziergang auf Herz und Nieren zu testen.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Mit der fidella hab ich keine Erfahrung, ich hab ne buzzidil xl und nen Huckepack Medium (beide sind gleich groß #blink). Ich finde den Huckepack für längere strecken bequemer weil besser gepolstert.

  • Wenn ich mich richtig erinnere, hat Solveigh eine Fidella FlyTai. Ich kenne die leider nicht, würde aber auch zum ausprobieren mehrerer Modelle raten. Ich persönlich bin mit schwerem Kind von ca. 10 Monaten bis 2 Jahren oder so (danach haben wir nicht mehr getragen, er passt aber mit über 3 und Kleidergr. 98/104 noch rein) sehr gut mit der Emei Baby Toddler zurechtgekommen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Die Fidella kenn ich auch nicht. Ich würde aber, wenn Du später nur mehr was für "eventuell" mitnehmen willst eher zu einem Fullbuckle raten. Da muss man dann nicht die Bindebänder irgendwo verstauen. Fullbuckletragen kann man auch ohne Kind drin, einfach wie einen Rucksack umnehmen, oder auch mal nur den Gurt zumachen, ohne dass der Rest am Boden schleift. Find ich unterwegs sehr praktisch.


    Ich liebe meine Emei Toddler heiß und innig und würde sie immer wieder empfehlen, damit hab ich sogar den 20kg schweren Großen noch ab und zu getragen und der Kleine passte auch schon mit unter einem Jahr rein. Also sehr perfekt das Teil.

  • danke für die Erklärungen :) ich spreche die Trageberaterin nochmal an und frage direkt nach einigen,von euch genannten tragesystemen.

    Lieben dank auch für den Hinweis mit den fullbuckeltragen

  • Ab dem 2.Lebensjahr nimmt die Gewichtszunahme ja doch ab etwa 1-2kg pro Jahr war bei meinen normal und wachsen tun sie dann auch so um die 6cm pro Jahr. bis zu den 104cm dauert es also noch lang.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • ich hab kein FlyTai sondern die Fidella Fusion. Sie ist aber eher was für zierliche Trägerinnen und Traglinge.

    Ich hatte aber auch ein Buzzidil und würde diese Trage ausprobieren. Für uns war sie eher nichts weil mir insgesamt zu groß war. Aber sie verteilt das Gewicht gut und ist schön stabil.

  • Ich haben mein Sohn getragen bis er 2 war und hatte den Sutemi, damit ging das ziemlich gut, egal ob auf Rücken oder Bauch.

    Wir hatten noch den Ergo Carrier, der war lange nicht so bequem. Der Sutemi hat sehr viel breitere und weichere Träger, auch mit Schnallen unten, aber oben über Kreuz zu befestigen, das konnte ich auch über die Schulter ziehen. Ist auch die einzige Trage, die ich nicht verkauft habe.

    Ich hab nur keine Ahnung, es ob den überhaupt noch gibt.

  • Meine Große hatte mit 10 Monaten 13kg #eek. die hat sie dann aber bis 2 1/2 gehalten. So schnell wie im ersten LJ werden die Kinder nie wieder schwerer.


    Damals gab es noch nicht so viele Tragen, meinen alten Ergo fand ich aber super. Die kleine habe ich sogar mit vier noch drin getragen, als sie krank war.


    Für den Krümel habe ich jetzt eine huckepack und liebe sie sehr. Also noch eine Stimme für Fullbuckle. Bei 20 mal rein und raus wäre ich mit binden wahnsinnig geworden. #haare


    PS.: meine Große war übrigens auch so ein starkes Mädchen. Und hatte mit elf Monaten auch so ein Faible für 1,5 l Flaschen. Mit 2 1/4 hat sie dann ein ganzes Sixpack davon die Treppe hoch getragen (als wir nicht schnell genug waren).