Waldkindergarten - Austausch?

  • Möppi ist heute den Namen seines Freundes rufend in den wald gerannt und hat mich aus gefühlt 3 km Entfernung mit winken und "byebye" brüllend verabschiedet.

    Boah! Ich hab fast geheult vor Glück, wie gut es ihm jetzt geht - und das schlechte Gewissen wird immer doller... Nur noch 2 Wochen :(


    Danke für den link, die Doku schau ich mir die Tage mal an.

  • Bei B geht es im August los mit dem Waldkindergarten. Wir sind in wenigen Minuten mit dem Fahrrad dort.


    Sie haben zwei Bauwägen und einen wunderbaren Wald.


    Ich bin schon sehr gespannt und freue mich, hoffentlich gefällt es ihr dort.


    Klamottentechnisch werden wir uns umstellen müssen. Da lese ich mich gerade ein...

  • Wurde dieser Link schon gepostet?


    Waldkinder


    Tolle Doku über einen Waldkindergarten.

    Wirklich schöne Doku :) Besonders nett, dass es auch ein Schwarzwald-Kindergarten war, wie bei uns. Einzig den Satz am Ende beim Weihnachtsbaum "Sogar die Väter haben sich freigenommen!111!" streiche ich mal aus meinem Gedächtnis :D

  • Wir haben nun die Ausstattungsliste vom Kiga erhalten.


    Wir müssen alles (inkl. Schuhe, Regenhose und Jacken) doppelt anschaffen, weil immer eine komplette Garnitur vor Ort sein soll. Einerseits kann ich das gut nachvollziehen, andererseits kommt da ganz schön viel zusammen.


    Habt ihr Tipps für den Sommer? Tragen Eure Kinder immer langärmelige Oberteile? Welche Hosen sind gut geeignet?


    Und dann, mein größtes Fragezeichen: Welche bruchsichere und plastikfreie (!) Flasche hat eine Öffnung, durch die keine Wespe passt?


    Ich hatte bisher noch nie Probleme mit Wespen an unseren Wasserflaschen und habe mir daher nie Gedanken darüber gedacht. Wir haben sonst immer normale Glas-Mineralwasserflaschen dabei oder (wenn es bruchsicher sein soll) Edelstahlflaschen mit großer Trinköffnung. Und so etwas hätte ich jetzt auch für den Waldkindergarten besorgt - - ist aber offensichtlich nicht gewünscht. Mir fallen nur diese Saugverschlüsse ein (Sports Cap o.ä.), aber die gibt es nur aus Kunststoff, oder? Das will ich nicht.


    Mitte Juli haben wir das Vorgespräch, Mitte August wird es losgehen.

  • Ich glaube in die Ersatzgarnitur würde ich nicht so viel investieren. Die ist ja dann nur für den Notfall und wird dementsprechend weniger genutzt, wenn ich das richtig verstanden habe.


    Ich habe nach einigem hin und her überlegen eine Tritanflasche gekauft. Wobei da die Öffnung auch so groß ist, dass eine Wespe durchpassen würde. Aber mir war v.a. wichtig, dass die Flasche wirklich dicht ist und mein Sohn sie alleine auf und zu bekommt. Und dass er eben gut draus trinken kann. Diese Sportverschlüsse sind zwar dicht und wespensicher, haben aber den Nachteil, dass man leicht mal vergessen kann, sie zuzuschrauben, weil man eben nicht auf den ersten Blick sieht, ob sie offen oder zu sind. Und wenn das vergessen wird ist halt der ganze Rucksack nass. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man bei den Flaschen immer irgendwo Abstriche machen muss... Und ohne Plastik am Mundstück fällt mir jetzt außer dem Edelstahl-Schraubverschluss nix ein...

  • Kannst Du vielleicht Konkretes bezüglich der erwünschten doppelten Anschaffungen erfragen? Ich kann den Wunsch gar nicht nachvollziehen, und mir fiele hier kein Waldkindergarten ein, der überhaupt genug Platz zur Unterbringung von Kleidung einer ganzen Gruppe hätte. Wenn unbedingt erforderlich, würde ich möglichst billige gebrauchte Gummistiefel, Regenjacke und -hose hinterlegen. (Mein Sohn brauchte in 4 Jahren Wald-Kiga 2 Mal Wechselkleidung: Ein Pipiunfall, und ein Mal hatten wir vergessen, Regenkleidung einzupacken.)


    Am Anfang des Sommers trägt mein Sohn im Wald meist lange Hose, Langarm-Oberteil und Strickjacke. Er gehört nicht zu denjenigen, die sofort im T-Shirt unterwegs sind. Wenn es heiß ist, dann sehr dünne lange Hose oder gleich eine kurze Hose, früh morgens T-Shirt und Langarmshirt, später T-Shirt.


    Eine Edelstahlflasche ohne Kunstoff, die wespensicher wäre, fällt mir nicht ein. Könnte es sein, dass dieser Wunsch ausgesprochen wird, da nicht alle Kinder Wasser als Getränk mitbringen? Sobald Apfelschorle oder so in der Flasche ist, wird es für Wespen interessant.

  • Die Liste ist sehr konkret. Ich kopiere den entsprechenden Teil mal hier rein:


    Wechselkleidung: 2xUnterhose, 2xLeggins, 2x Socken, 2xUnterhemd, 2x Langarmhemd,1 Wechselhose (der Jahreszeit entsprechend), im Herbst/Winter 1x (Fleece-)Pullover, 2x Handschuhe (z.B. wasserfeste Fäustlinge und Wollfingerhandschuhe), 1x Ersatzjacke • 1 Paar Wechselschuhe (wasserfest), Matschhose/Regenjacke Kombi zum Wechseln


    Ich lese das so, dass sie eine Regen-Kombi plus eine (der Jahreszeit entsprechende) Jacke wollen und nicht nur Gummistiefel sondern ein Paar wasserfeste (Winter-) Stiefel. Plus die Handschuhe und die restliche Wechselkleidung.


    Sie haben zwei Bauwägen und einer davon (der, in dem auch geschlafen wird) hat so ein Regal mit Schubkästen für jedes Kind. Da werden die Sachen wohl gelagert.


    Wegen der Flasche werde ich nachfragen, denn diese Sportverschlüsse mag ich aus diversen Gründen überhaupt nicht. Bei uns gibt es immer nur Wasser und im Winter Tee.

  • Uff, das ist echt viel Kram Salamander Ich würde die Wechselkleidung auf jeden Fall gebraucht kaufen. Kennst du schon andere Eltern? Vielleicht mag da jemand einen kompletten Satz abgeben, weil es zu klein geworden ist?

    Hier hat der Kindergarten den Großteil der Wechselkleidung vorrätig, sind halt alte Sachen, die mal gespendet wurden.A Aber ich finde das echt sinnvoll. Meistens müssen ja nicht alle Kinder gleichzeitig umgezogen werden, so dass man eigentlich auch keinen kompletten Satz für jedes Kind braucht.

  • Ich würde die Liste wohl als Wunsch begreifen und nur teilweise im Rahmen unserer Möglichkeiten umsetzen. Wenn ich die Kiga-Gruppe meines Sohnes betrachte, wären diverse Kinder vom Besuch dieses Kigas ausgeschlossen, wenn ihre Eltern in dem Umfang Wechselkleidung finanzieren sollten. 4 Paar zusätzliche Schuhe im Jahr, die vielleicht nie oder ein Mal getragen werden, dazu die ganzen übrigen Dinge! Meines Erachtens wirklich sinnvoll, wenn es regnet oder schneit, ist ein Paar Wechselhandschuhe. Aber die kann das Kind auch im Rucksack dabei haben und sowohl im Kiga als auch außerhalb nutzen. In der Phase des Trockenwerdens könnte es auch nützlich sein, eine Unterhose und eine Hose zu hinterlegen.

  • wir haben gar keine persönliche wechselkleidung im Kiga. Der Kiga hat einen Sack mit alten liegen gebliebenen Sachen aus dem notfalls was rausgesucht wird. Im Winter haben sie wechselhandschuhe im Rucksack. Und als sie trocken wurden hatten sie Hose, Unterhose, socken, Langarm Shirt im Rucksack mit. Der Unfall kann ja auch im Wald passieren.


    Tshirt und kurze Hose sind bei uns nicht erlaubt.

    Aktuell tragen meine Jungs so outdoorhosen vom decathlon. Kosten knapp 20 Euro. Da könnte man dann auch die Beine abzippen wenn der Kiga aus ist.

  • Ich werde das Thema auf jeden Fall ansprechen beim Gespräch. Und gebraucht kaufen war eh mein Plan, aber die Menge hat mich dann doch überrascht.


    Ich habe mal einen Such-Thread im Raben Flohmarkt erstellt.

  • Was ist eigentlich eure Waffe gegen Mücken? Wir haben schon versucht: lange Kleidung, Autan, Kokosöl und so ein Repellent auf Eukalyptusbasis.

    Fazit: den Großen stechen sie fast nie, die Kleine schaut immer aus wie ein Streuselkuchen ....und sie kratzt es natürlich auf #kreischen

  • Wir nehmen Ballistol, da gibt es eine Lotion für Kinder ab 3 Monate. Hat bisher gut gegen Mücken und Zecken geholfen.

    Wir haben auch Ballistol und sind zufrieden und eine Freundin hat uns die Parakito Armbänder empfohlen, die testen wir jetzt auch.