Sonnenstich oder nicht?

  • Hi!

    Großsohn (8 Jahre) hatte heute 1,5 h Fußballtraining in der Sonne, zwischen 17 und 18:30 Uhr. Es waren hier heute etwa 29 - 30 Grad. Er hat während der 1,5 h etwa 300ml Wasser getrunken. Als wir nach Hause kamen fing er gegen 19:30 an über starke Kopfschmerzen zu klagen, und dann begann er zu frieren. Dann hatte er Fieber, und ich hab seinen Kopf mit Tüchern etwas gekühlt, davon ging das Fieber etwas runter, aber nun sind wir wieder bei 38,5 mit steigender Tendenz. Er schläft jetzt aber tief und fest.


    Ich weiß dass ihr kein Orakel seid, aber spricht das eher für einen Sonnenstich oder eher für einen plötzlichen Infekt?


    Und wenn es ein Sonnenstich wäre (das wäre hier das erste Mal), bei welchen Symptomen ist da Arzt angesagt? Schon jetzt? Ich habe mit Hitzeschäden überhaupt keine Erfahrung, das hatten wir noch nie, normalerweise sind wir konsequente Hut-Träger, nur beim Fußball spielen ist das unpraktisch.


    Fragende Grüße

    Trüffel

    Grüße von Trüffel mit Franz von Hahn (*06/2010) und Johnny Mauser (*10/2013)

  • also ichhatte gestern einen und ichhab viel getrunken und geschlafen. Das schlafe n war der Schlüssel zum bessern. Und Fenster auf und Luft rein. Kühle Luft tat super gut.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Hm, beim Sonnenstich hat man eher keine Temperatur, beim Hitzeschlag schon. Und damit würde ich zum Arzt fahren...

    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. Orson Welles

  • Hier war es bei sehr ähnlichen Symptomen ein Infekt. Zwischen 17-18.30 finde ich auch nicht die klassische Sonnenstichzeit, auch wenn es da noch heiß war. Bei meinem Kind würde ich beobachten, ihn schlafen lassen, mal sehen wie es morgen aussieht. Wenn er zwischendurch aufwacht noch zum trinken anregen. Viel mehr würde wohl auch ärztlich erst mal nicht gemacht werden.

    Gute Besserung!

  • Hallo Trüffel, das könnte schon sein, bei Kindern setzen die Symptome von einem Sonnenstich manchmal verzögert ein. War deinem Sohn auch übel? Ist seine Haut, besonders am Kopf, rot, oder war sie es?

    Bei einem Sonnenstich ist nur im kopf-/Nackenbereich die Haut heiß und gerötet; bei einem Hitzeschlag ist es der gesamte Körper, so habe ich es gelernt.

    Hat er im Anschluss genug getrunken?

  • hab grade mit dem kinderärztlichen Bereitschaftsdienst telefoniert. Die gingen jetzt eher von einem Infekt aus. Sonnenstich fänden sie die Zeit, die er draußen war, ungewöhnlich, und auch, dass ihm nicht übel ist. Letztendlich sagten die, egal ob Infekt oder Sonnenstich, Behandlung ist die Gleiche. Ausreichend Trinken anbieten, beobachten, nur leicht bedecken.


    Er hat danach zu Hause einiges getrunken, ja. Übel war ihm nicht. Ich kann auch nicht sagen, dass sein Kopf- und Nackenbereich außergewöhnlich gerötet gewesen sei. Hmpf.

    Grüße von Trüffel mit Franz von Hahn (*06/2010) und Johnny Mauser (*10/2013)

  • Hallo Trüffel!

    Ich kann zwar leider nichts Sinnvolles zum Thema beisteuern, wünsche Eurem Großen aber eine erholsame Nacht und gute Besserung! #rabe#schnarch

  • ich habe schon einen Sonnenstich... Da war ich aber einen ganzen Tag in einer Lagune in Griechenland... Und das war völlig anders als das, was du beschreibst. Mir war in erster Linie schwindlig und übel. Ich würde eher auf einen Infekt tippen...

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11