Da ist er wieder......der Hitze-Jammer-Thread

  • Hier sollen heute 36 Grad werden. Alle Zimmer bis auf eins haben bis Nachmittags Sonne. Die drückt extrem gegen die Fenster und heizt auf. Die Verdunklungsrollos helfen da kaum.

    Welche Seite von der Rettungsdecke guckt denn zum Fenster?

    Leider drückt es auch durchs Dach oben durch. Wir wohnen ganz oben. Über uns nur das unisolierte Altbaudach.

    Ich bin echt froh, dass ich das gelassen habe, mit den Verdunklungsrollos. Letztes Jahr war ich kurz davor welche zu kaufen.

    Blickdichte Vorhänge sind viel effektiver, weil die sich bei sperrangelweit geöffneten Fenster noch bewegen. Wir sind auch direkt unterm Dach, hier oben weht noch ein Lüftchen, unten auf der Strasse nicht mehr.

    Und dann fangen die gegenüber auch noch demnächst an das Haus aufzustocken. Lärm und Hitze sind mein Tod, echt!

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • Ihr müsst die Fenster zu lassen, sonst kommt die Hitze rein! Idealerweise noch Rollos runter, wenn vorhanden oder Rettungsdecke (Apotheke?) von außen (!) vor die Fenster. Wir wohnen im Altbau und haben morgens 20° hier drinnen. Sobald sich die Temperaturen draußen und drinnen annähern mache ich alles dicht, abends haben wir dann höchstens 25° drinnen.

  • ich wüsste jetzt gar nicht wo ich eine Rettungsdecke her bekäme!

    gibt es bei uns in so ziemlich jeder 1 € Abteilung der Supermärkte.


    Fenster auf bringt nur so lange was, wie es draußen kühler ist als drinnen.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Das kommt darauf an, ob die Luft sich bewegt. Hier bei uns in der Straße (bergab) weht immer ein kleines Lüftchen. Da mache ich trotzdem manchmal tagsüber alles auf, einfach weil sich die bewegte Luft besser anfühlt.

  • Nachdem wir jetzt 2 Jahre lang Rettungsdecken am Fenster hatten, habe ich dieses Jahr ein dickes Laken nass gemacht und außen vors Fenster gehängt.

    Bisher klappt das gut.

    Lg

    Annanita


    1 - 2 - #post - #post - 5 - 6 - #post - 8 - #post - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - #post - 20 - 21 - 22 - 23 - 24


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Nachdem wir jetzt 2 Jahre lang Rettungsdecken am Fenster hatten, habe ich dieses Jahr ein dickes Laken nass gemacht und außen vors Fenster gehängt.

    Bisher klappt das gut.

    Super Idee, wichtig ist, dass es von außen vor das Fenster gemacht wird! Damit die Scheibe nicht so warm wird, und die Wärme nach innen abgibt!

  • ich wüsste jetzt gar nicht wo ich eine Rettungsdecke her bekäme!

    gibt es bei uns in so ziemlich jeder 1 € Abteilung der Supermärkte.


    Fenster auf bringt nur so lange was, wie es draußen kühler ist als drinnen.

    achso, habe ich noch drauf geachtet das es Rettungsdecken auch so zu kaufen gibt. Brauche ich ja nie.


    Fenster auf bringt schon sehr viel, wenn die Luft in Bewegung ist. Das mit "tagsüber die Fenster verrammeln und verdunkeln" ist ein Ammenmärchen was sich hartnäckig hält.

    In sehr heißen Ländern, wird zwar verdunkelt, aber nie verrammelt. Ich habe mal eine Architektur-Doku zu dem Thema gelesen und klare Aussage: Durchzug hilft. Immer bei Hitze.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • Fenster auf bringt schon sehr viel, wenn die Luft in Bewegung ist. Das mit "tagsüber die Fenster verrammeln und verdunkeln" ist ein Ammenmärchen was sich hartnäckig hält.

    In sehr heißen Ländern, wird zwar verdunkelt, aber nie verrammelt. Ich habe mal eine Architektur-Doku zu dem Thema gelesen und klare Aussage: Durchzug hilft. Immer bei Hitze.

    Jede/r wie er/sie mag, aber seit wann ist Physik ein Ammenmärchen?


    Wenn es drinnen 20° hat und draußen 40° und ich das Fenster offen lasse, mischt sich doch die warme Luft mit der kalten Luft und ich bin drinnen auch irgendwann bei 40. Wenn ich darauf achte, dass alles zu ist, habe ich abends immer noch unter 30°.

  • Rettungsdecke mit der silbernen Seite nach außen, aber Gold ist auch nicht so ein Unterschied, macht wohl 2% Unterschied.

    Bekommt man in jeder Apotheke.



    Für das eine Fenster habe ich gestern auch noch Stoff zurecht genäht, das ist von außen eingespannt.

    Kälteste Temperatur heute morgen nach Durchzug 23,6 °C, mal sehen, wie es sich entwickelt.

  • ich mache Home Office vorm Ventilator. Zum Glück hab ich einen verständnisvollen Chef.

    Nachts sind hier alle Fenster und Türen auf. So sind es morgens ca. 22 grad in der Wohnung. Spätestens 8Uhr machen wir alles dicht.. wir haben Nord-Ost Ausrichtung, d.h. die Morgensonne bretzelt schön aufs Haus.


    Wir freuen uns aktuell sehr aufs schwimmen in der Schwimmhalle :D da ist es endlich mal nicht eklig warm sondern sehr angenehm.

  • Fenster auf bringt schon sehr viel, wenn die Luft in Bewegung ist. Das mit "tagsüber die Fenster verrammeln und verdunkeln" ist ein Ammenmärchen was sich hartnäckig hält.

    In sehr heißen Ländern, wird zwar verdunkelt, aber nie verrammelt. Ich habe mal eine Architektur-Doku zu dem Thema gelesen und klare Aussage: Durchzug hilft. Immer bei Hitze.

    Jede/r wie er/sie mag, aber seit wann ist Physik ein Ammenmärchen?


    Wenn es drinnen 20° hat und draußen 40° und ich das Fenster offen lasse, mischt sich doch die warme Luft mit der kalten Luft und ich bin drinnen auch irgendwann bei 40. Wenn ich darauf achte, dass alles zu ist, habe ich abends immer noch unter 30°.

    unterm Dach habe ich bei der Sommerhitze nie 20 Grad. Schliesse ich die Fenster und verdunkle sie, habe ich nachmittags eine Sauna und kriege die Luft auch nachts nicht runter gekühlt.

    Ist wohl was anderes, wenn frau auch Nordseite hat und/oder unten wohnt.

    Das ist auch Physik, wenn die Sonne volle Breitseite auf die Südwestfenster ballert, auch abgedunkelt und verrrammelt, heizt sich der Innenraum stärker auf. Als wenn ein Lüftchen rein wehen darf.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • Hier sollen es heute 34 und morgen 36 Grad werden. Heute geht Wind, das tut gut.

    Das Haus mache ich auch zu (habe eben durchgelüftet) damit hatten wir gestern Abend noch immer nur 23 Grad drinnen. Bis 25 Grad wird es wohl heute im Haus klettern, schätze ich.

    Liebe Grüße

    Gesche

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gesche ()

  • Ich habe unsere Fenster alle zu gemacht sobald es draußen wärmer als drinnen war. Fenster auf ist doch Quatsch tagsüber da kommt noch nur heiß rein. Auf den Fenster mit Sonneneinstrahlung habe ich dicke Vorhänge / Jalousien ganz zu gemacht oder nur mit kleinen Löchern für ein wenig Licht. So blieb unsere Wohnung auch bei 35c bei mac 22C. Nachts kann man dann wieder lüften.


    Wenn es nachts gar nicht oder kaum abkühlt kann Fenster auf sinnvoller sein oder wenn die Wohnung nur schlecht isoliert ist. Und dann Mit Ventilatoren die Luft geschickt durchs Haus leiten so dass die heisse Luft rausgezogen wird.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • meine Nachbar unterm Dach haben Nord und Südwest-Fenster, die haben die Nordfenster tagsüber weit auf, das hält die Sache in Schach, haben wir aber nicht, da helfen nur die Beobachtungen und Erfahrungen die ich in heißen Sommern gemacht habe. Wie gesagt, wenn es ein bisschen windig ist, bleibt es kühler bei sperrangelweit geöffneten Fenstern (je eins ein jedem Raum), aber abgedunkelt.

    Ventilatoren hätte ich gern, aber erstens kann ich mir die nicht leisten grad und zweitens fies für die hier wohnenden Allergiker.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • ich wüsste jetzt gar nicht wo ich eine Rettungsdecke her bekäme!

    Bekommst Du in jeder Apotheke, Outdoor-shop und ziemlich sicher auch an der Tanke.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Fenster auf bringt schon sehr viel, wenn die Luft in Bewegung ist. Das mit "tagsüber die Fenster verrammeln und verdunkeln" ist ein Ammenmärchen was sich hartnäckig hält.

    In sehr heißen Ländern, wird zwar verdunkelt, aber nie verrammelt. Ich habe mal eine Architektur-Doku zu dem Thema gelesen und klare Aussage: Durchzug hilft. Immer bei Hitze.

    Jede/r wie er/sie mag, aber seit wann ist Physik ein Ammenmärchen?


    Wenn es drinnen 20° hat und draußen 40° und ich das Fenster offen lasse, mischt sich doch die warme Luft mit der kalten Luft und ich bin drinnen auch irgendwann bei 40. Wenn ich darauf achte, dass alles zu ist, habe ich abends immer noch unter 30°.

    genau das. Wir lüften nachts, haben dann drinnen 19 Grad. Dann verammeln wir. Wenn wir irgendwo ein Fenster vergessen zu schließen ist es abends in der Wohnung deutlich und messbar wärmer. So ist meine Erfahrung

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ergänzung: im Süden wird sehr wohl verrammelt. Alle sonnenbeschienen Fenster/Türen bleiben zu - dafür wird die Schattseite geöffnet.

    Und damit wären wir beim Hauptproblem: hier sind die Häuser oft schlicht doof gebaut...