WAHHHH ich liebe meine Tochter und es ist ein Wonne, mit ihr zusammen zu leben..... Aber! (SLP)

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Bei uns regt sich die ganze Familie über das ständig falsch benutzte 'wie' auf.


    Der Max kann das besser wie der Alex #hmpf

    Oder

    Der Max kann das besser als wie der Alex haben wir hier im hessischen auch schon gehört.


    Aber 'wegen + Dativ' kommt bei uns umgangssprachlich auch vor.

    LG lucky

    Einmal editiert, zuletzt von lucky ()

  • Ich bin ja schon froh, wenn meine Kinder im Umgang mit mir auf den allgegenwärtigen "Gömmer Bahnhof?"-Slang (Gehenwir Bahnhof?) verzichten...

  • Bei meiner kleinen Tochter (6) ist alles darwegen, nicht deswegen #weissnicht. Schon hunderte Male drauf hingewiesen, kein Einsehen.

    Bei Sohni (5) exakt dasselbe mit "ausso" (hört sich an wie "also", bedeutet aber "ausserdem")


    lucky "wie der" ist Franken umgangssprachlich Standard (genauso wie "wegen dem". Schriftlich wirds trotzdem schon sehr früh richtig gemacht.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

    Einmal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Also meinetwegen ist hier ganz normal in der Umgangssprache. Am besten noch mit einem genervten Augenrollen.


    lucky ja, „wie“ finde ich auch ganz falsch *schüttel* Das heißt nämlich definitiv „als wie“ #ja

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Ebura uch muss zugeben, so sehr ich Dialekt mag - bei gewissen Formulierungen stellen sich mir so die Nackenhaare auf dass ich einfach was sagen muss "Die Rot ist mir" gehört da eindeutig dazu. Ebenso wie wenn Männe "Ich zieh mich ab" statt "ich zieh mich aus" sagt (Oberpfälzer Dialekt)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • hach, ich merke gerade wie entspannend unser Dialektumfeld ist, von Dativ bis Hauptsatz hört sich da alles ganz normal an und jeder ist schon dankbar, wenn die Vokale so bleiben wie geschrieben, damit man eine Chance hat, sich den Inhalt zu erschließen. #zwinker

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Edit, sendlingerin hat gerade das Thema "meinetwegen" angesprochen. Findest du es komisch wenn jemand so spricht? Wenn mein 6-jähriger so redet, mutet es auch komisch an, aber irgendwie finde ich es auch gut.

    Nein, finde ich gar nicht komisch, wenn jemand so spricht, insbesondere „meinetwegen“ klingt schon OK für mich, auch wenn „von mir aus“ hier üblicher ist.


    Aber ich mag nun mal meinen Dialekt sehr und finde, den kann und sollte man z.B. innerhalb der Familie auch benutzen, und man darf auch hören, woher jemand kommt. Und im Bayerischen ist nun mal „der Radio“ und „der Butter“ und der Dativ nach „wegen“ richtig #weissnicht


    Ich kann trotzdem in anderem Kontext grammatikalisch richtig reden (und schreiben sowieso). Das muss ich nicht beweisen, wenn ich mich innerhalb der Familie oder eines bayerischen Freundes- oder Kollegenkreises unterhalte.

  • Ich finde gruselig vor Namen einen Artikel zu setzen. : Hallo, hier ist die Jana!. Hallo Diana! Nein, die Jana....


    Und einzigste, auch gruselig. Oder: Der Inselrose ihr Auto


    Meinetwegen find ich total richtig!


    ODer das Gleiche und das Selbe, können auch wenige,


    Ich berichtige keinen, es sei den es ist ausdrücklich erwünscht

  • Mein Mann sagt das "wegen dem" auch immer falsch und es nervt furchtbar (ganz davon abgesehen, dass ich es auch manchmal falsch mache und es mich dann bei mir selbst nervt). Wir haben aber aus unserer gemeinsamen Rollenspielgruppe heraus eine lustige Lösung für das Klugscheißer-Problem gefunden: Es gibt Spielsysteme, in denen man bestimmte Ressourcen, in unserem Fall "Willenskraft" regeneriert, wenn die eigene Figur etwas tut, was ihrem Wesen voll und ganz entspricht. Wenn mein Mann mich jetzt "wegen dem Kindergarten", anspricht, korrigier ich ihn zwar, füge aber spaßeshalber hinzu, dass ich das nur mache, um Willenskraft zu regenerieren. Oder ich korrigiere ihn und er weist mich dann darauf hin, dass ich jetzt wohl einen Punkt Willenskraft brauchte. Die meisten Punkte regeneriert unser Mitbewohner allerdings über die Bekanntgabe nutzlosen Wissens, der Mann ist ein Lexikon. ;)

    Keine Ahnung. Ich versuche seit gut 17 Jahren meiner Tochter beizubringen, dass sie nicht Herr xy gefragt hat sondern Herrn. Inzwischen ist ihre Standardantwort "nein, der verdient kein N."

    #lol

    Das ist bei uns im Kollegium ein Running Gag, weil soooo viele SchülerInnen es falsch machen. Insbesondere bei meinem Lieblingskollegen, dem Herr B., der sich darüber immer mega aufregt. Die Kinder sagen zu mir "Das hab ich Herr B. gegeben", und gehen zu ihm und sagen: "Herrn B., ich hab das der Frau Rattenkind ausgerichtet", oder so. Also genau verkehrt. Es reicht zum drüber lachen, weil man so viel auch nicht weinen kann... Aber die Fußnägel rollt's ieinem schon hoch...

    ich verstehe dich gut, würde da aber gar nichts machen. In 10 Jahren oder so wird der Duden geändert und dann ist der Dativ richtig.

    Nein. Naaaaaaain neineineineinein! Vielleicht ist es dann nicht mehr falsch. Aber richtig wird das nie!


    Unsere Tochter sagt aktuell immer: "Gib mich das!", aber erstens lernt sie's grad richtig und zweitens wird sie im Oktober ja auch erst drei, da geht das in Ordnung. Kräuselt aber trotzdem jedes Mal meine Nackenhaare. ;)

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Das kenne ich auch nur so. Die Anna hat dem Herrn Maier gesagt, dass sie wegen dem Fest nicht kommen kann.


    sendlingerin keine Ahnung. Ich wüsste einfach nicht, wann ich diese Formulierung benutzen sollte. Also weder „deinetwegen“ noch „wegen dir“ ist in meinem aktiven Wortschatz.

    Meinetwegen benutze ich dagegen häufiger.



    Und dann gibt es hier auch noch destewegen- aber das ist dann schon sehr Dialekt.



    Ja, einem darf es gerne die nackenhaare aufstellen. Ich finde manche Dialekte auch ganz furchtbar. Ich möchte trotzdem dann mit diesen Empfindungen nicht belästigt werden.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Ebura, ausgesprochen ist es ja noch viel schlimmer desdeweeschen *kicher*

    LG lucky

    Einmal editiert, zuletzt von lucky ()

  • Die Anna hat dem Herrn Maier gesagt, dass sie wegen dem Fest nicht kommen kann.

    Aber die Anna braucht doch dem Herr Maier garnicht sagen, dass sie wegen dem Fest nicht kommen kann! Das Fest ist doch wichtiger wie die Gartenparty von dem Herr Maier. :wacko:

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Ich finde gruselig vor Namen einen Artikel zu setzen. : Hallo, hier ist die Jana!. Hallo Diana! Nein, die Jana....

    Oh ja, das fällt mir in letzter Zeit auch vermehrt auf, Artikel + Name...

    Ist das so ungewöhnlich?


    Denn das mache ich auch, ohne Artikel fehlt mir direkt was #angst


    Nichtsdestotrotz bin ich in der Lage, mich des Genitivs zu bedienen, sollte er erforderlich sein.

  • Ebura, ausgesprochen ist es ja noch viel schlimmer desdeweeschen *kicher*

    hier wäre es desderweesche #angst


    und ja, das Glas und die Rot ist hier auch mir. #angst

    Muss ich jetzt Mitleid mit meinen Kindern haben, weil die sind mit 2 Hesse als Eltern (ein Elternteil davon sogar in der x-ten Generation) gestraft? #hammer

    (Zugegeben, den korrekten Nebensatz nach "weil" beherrschen wir durchaus und halten auch unsere Kinder an, ihn zu nutzen.)

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Zitat
    1906-6aa3cdb4933d31d49a39d3f4e1affd983b6091f6.jpg Ebura schrieb: Die Anna hat dem Herrn Maier gesagt, dass sie wegen dem Fest nicht kommen kann.

    Aber die Anna braucht doch dem Herr Maier garnicht sagen, dass sie wegen dem Fest nicht kommen kann! Das Fest ist doch wichtiger wie die Gartenparty von dem Herr Maier. :wacko:

    Entschuldigung, aber wenn, dann ist das Fest doch wichtiger als wie die Gartenparty. Aber ich war sowieso im Kino gewesen.

  • Aber ich war sowieso im Kino gewesen.

    #kreischen

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...