Hamburg im Oktober mit Grundschulkind

  • Hallo,


    uns eröffnet sich die Möglichkeit, dass ich mit A. im Oktober alleine was unternehme, da ich L. mit Pflegekräften gut versorgen kann und mein Mann eine Fastenwanderung unternimmt. Ich habe mir eine Städtereise nach Hamburg für A. ausgedacht. Dazu brauche ich ein paar Tipps. A. ist 9 Jahre alt, 4. Klasse, sie soll danach zumindest den Anflug einer Vorstellung von HH haben, also nicht einfach nur Einkaufszentrum und Zoo oder sowas, sondern auch irgendwie ein Gefühl von der Stadt.

    Was sollten wir unternehmen, wo sollte ich ein Hotel oder auch Ferienwohnung/Pension suchen?

    Rausgeschrieben habe ich bisher: Archäologisches Museum, Maritime Museum, Dialog im Dunkeln, Miniaturwunderland, Stadtführung für Kinder, Planten en Bloomen, Plaza der Elbphilarmone, Michl.


    Wir werden mit dem Zug anreisen. Was für eine Karte für ÖPNV kaufe ich für 3-4 Tage?


    LG
    Zitrulle

  • Hafen, Landungsbrücken, Alter Elbtunnel, Hafenfähre fahren (die Linienfähren, geht mit ÖPNV Ticket)

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Fähre fahren auf der Elbe und Elbstrand gehören für mich zum Hamburg-Feeling: https://www.hamburg.de/faehre/


    Für den ÖPNV könnte die Hamburg-Card in Betracht kommen, die auch diverse Rabatte für Museen und andere Sehenswürdigkeiten enthält: https://www.hvv.de/fahrkarten/…ten/hamburgcard/index.php


    Wie sind denn Deine Unterkunftsvorstellungen? Lieber selbst verpflegen oder versorgt sein? Sehr preisgünstig oder komfortabler? Eher ruhige Gegend oder eher mittendrin?

  • Wir waren gerade diesen Sommer 4 Tage in Hamburg

    Miniaturwunderland (Zeitslot reservieten!)

    Hafenrundfahrt, beginnend auf der Innenalster mit Schleusen

    alter Elbtunnel

    Landungsbrücken

    Hafenfähre (eher abends, tagsüber wars total überlaufen)

    ein Musical


    wir haben in der "Superbude" gewohnt. Zentral, ausgefallen, witzig, bezahlbar (und hatte Zimmer für 5 - für uns das Hauptkriterium)

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Und in Kombi mit der HVV-Fähre nicht nur Elbstrand, sondern auch der Jenischpark (Station Teufelsbrück). Der freie Blick vom Jenischhaus über die große Wiese runter auf die Elbe.


    Über den Ise-Markt schlendern (dienstags + freitags) und dabei ein bisschen Eppendorf angucken.


    Oder eine Alsterkanalrundfahrt, dann fährt man durch die Fleete und beguggt die Hamburger Bürgerhäuser von der Uferseite.


    Planetarium im Stadtpark

  • Zollmuseum und Gewürzmuseum


    mit der Öpnv karte Hamburg card könnt ihr auch Fähre fahren


    und wie heißt denn das wo die Schiffe begrüßt werdn, da wollte ich immer schon hin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Aviva ()

  • An Museen empfehle ich Ballin-Stadt (hammergute Ausstellung, für jedes Alter was dabei und sehr eindrücklich, um den Komplex Auswanderung zu verstehen. Kinder erleben mit Jette, dem kleinen Rattenmädchen eine Auswanderung), Helmsmuseum (ebenfalls tolle Ausstellung mit den besten Stücken aus Hamburgs Boden), Zollmuseum (da wollten Mann und Sohn hin und ich war mehr als positiv überrascht). Das Speicherstadtmuseum ist auch nett, bei uns war es einfach extrem voll, was den Genuss etwas geschmälert hat.


    Hafenrundfahrt und Elphi haben uns auch gefallen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • und wie heißt denn das wo die Schiffe begrüßt werdn, da wollte ich immer schon hin

    Willkommhöft in Wedel

    dahin kommt frau mit dem 189er Bus aus Blankenese, oder aber gar - einmal am Tag! - mit dem Katamaran von den Landungsbrücken, ein bisschen am Wasser rumlungern, bei Isis Bude ein Fischbrötchen essen und dann zu Fuß zur S-Bahn Wedel (ist nicht wirklich weit) .

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

  • Oh, so viele Tipps und Ideen, super! Vielen Dank schon mal!


    Ich denke, die Unterkunft darf dieses Mal ein Hotel sein. Sonst sind wir eher einfach unterwegs. A. wünscht sich ein Frühstücksbuffet. Aber so ganz sicher bin ich mir noch nicht, da ich selbst nicht frühstücke.

  • Miniaturwunderland mit vorheriger Reservierung eines Einlaß-Slots, Fährfahrt auf der Elbe im Dunkeln ( wunderschön beleuchteter Hafen), alter Elbtunnel, Elbstrand, und in Barmbek gab es noch ein interessantes technisches Museum.

  • Oh, so viele Tipps und Ideen, super! Vielen Dank schon mal!


    Ich denke, die Unterkunft darf dieses Mal ein Hotel sein. Sonst sind wir eher einfach unterwegs. A. wünscht sich ein Frühstücksbuffet. Aber so ganz sicher bin ich mir noch nicht, da ich selbst nicht frühstücke.

    Wir sind 2014 in HH gewesen, da war J. 10J. Übernachtet haben wir in der JH an den Landungsbrücken. JedeN Morgen bei Frühstück (Buffet) saßen wir mit Blick auf den Hafen und konnten das Treiben beobachten.

    Unsere Stationen waren:

    Landungsbrücken und Hafenrundfahrt (Anbieter an der Landungsbrücken 9 Vater+Sohn Unternehmen - es war toll!

    Gewürzmuseum

    Speicherstadt Museum

    Miniaturwunderland

    Michel

    Alter Elbtunnel

    Planten en Bloemen

    Rathaus

    Elbphilharmonie

    König der Löwen

    Ich hatte die Hamburg-Card für 3 Tage gekauft und J. fuhr überall kostenlos mit, bzw. bis zu 50% ermäßigt mit.

    Das Wetter hat mitgespielt - es fing an zu regnen, als wir Richtung Bahnhof zum ICE mit der u-Bahn fuhren


    User Highlight war die Quantum of the Seas, die am Donnerstag zur Feinjustierung in den Dock 17 reinbugsiert wurde


    Hach sag, ich liebe Hamburg


    Euch viel Spaß!

    #post Liebe Grüße
    Manu mit J. ( #male '04) ;)

    “One day you will wake up and there won't be any more time to do the things you've always wanted. Do it now.”

    Paulo Coelho


  • diese tipps sind super - weil nicht so touri-programm-mäßig - und weitaus mehr das "echte" hamburg. ;)

    park an der außenalster, westseite, ist auch noch was besonderes.

  • Stimmt, den Turm von Michel besteigen ist quasi Pflicht. Das machen wir auch als Hamburger manchmal mit den Kindern.

    Sooooo schön!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009