Mein Kind schreibt plötzlich spiegelverkehrt...

  • Ich hab die anderen Antworten jetzt nicht gelesen,darum sorry falls was doppelt ist.

    Deine Tochter ist 5?!

    In dem Alter ist es normal, dass Kinder die Buchstaben spiegeln,meist regelt sich das von allein wieder.Das spiegeln hat nichts mit der Händigkeit zu tun. Kommt aber (meine ich zumindest mich zu erinnern) bei Linkshändern häufiger vor. Aber halt auch durchaus bei Rechtshändern.

    Ist sie sicher in ihrer Händigkeit.?

    Ist sie ansonsten Feinmotorisch geschickt?

    Hält sie den Stift richtig?

    Ist die Kraftdosierung angemessen?

    Wenn ja, dann würde ich erstmal nichts unternehmen.

    Wenn Sie Interesse daran hat, kann man Vorschulbücher bearbeiten.

  • Sohni macht das zur Zeit auch ab und zu. Meistens dann, wenn er Buchstaben schreibt die er schon so auswendig kann und bei denen er sich nicht mehr so viel konzentrieren muss wie bei den unbekannten. Da gehts ihm dann vor allem um das "was will ich schreiben" und weniger um das "wie shreib ich das". Genauso wie manche Kids beim Sprechenlernen plötzlich sobald sie viel erzählen wollen Sätze raushauen, die sie Monate vorher schon besser konnten ("Dann bin is gegeht und dann ist die Oma gekommt...." bei nem Kind, das normal schon "Ich" und

    "gegangen" und "gekommen" sagen kann.)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Seni, was würdest du den tun wenn Kraftdosierung, Feinmotorik, Stifthaltung nicht gut wären?

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Hier zwei Rechtshänder und beide schrieben auch eine zeitlang spiegelverkehrt. Der Kleine macht es auch noch. Jetzt hat er mal ein Bild gemalt mit drei Hunden. Der Hund der von links kommend "Wau" sagt, ist also richtig geschrieben und die zwei von rechtskommenden Hunde sagen "UAW" Er ist da also mittlerweile sehr konsequent :)

    Hat sich bei der Großen von allein im Laufe der ersten Klasse irgendwann gegeben.

  • . Jetzt hat er mal ein Bild gemalt mit drei Hunden. Der Hund der von links kommend "Wau" sagt, ist also richtig geschrieben und die zwei von rechtskommenden Hunde sagen "UAW"

    Das ist ja witzig :)



    Ist sie sicher in ihrer Händigkeit.?

    Ist sie ansonsten Feinmotorisch geschickt?

    Hält sie den Stift richtig?

    Ist die Kraftdosierung angemessen?

    Da hab ich mir immer gar keine Gedanken gemacht - den Stift hält sie seit ca drei Monaten in 80 Prozent der Fälle richtig, manchmal nicht, aber ich schätze, das kommt schon. Ansonsten war sie feinmotorisch immer den andern voraus, ansonsten aber hinterher (klettern, rennen etc erst spät gelernt). Kraftdosierung keine Ahnung, also die macht die Striche so, dass weder das Papier kaputt geht noch die Farben zu stark oder zu undeutlich sind, ich schätze also ja#weissnicht


    Aber ich bin hier jetzt schonmal beruhigt, das mit dem spiegelverkehrt schreiben scheint ja normal zu sein, mich hats nur bissl beunruhigt, weil alle Freunde meiner Tochter das irgendwie nicht machen bzw die Eltern das nicht kannten - vlt kommt es ja bei denen auch noch, dann kann ich sie dann beruhigen ;D

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Meine Tochter ist da sehr hartnäckig, wobei es besser geworden ist.


    Wir versuchen es auch noch ohne Ergotherapie. Ich hoffe, es bessert sich noch, also das "Gesamtpaket" mit Geschicklichkeit, Kraft, Stifthaltung...

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Hier war es so, dass das eindeutig Linkshänderkind nicht spiegelverkehrt geschrieben hat.

    Das Rechtshänderkind jedoch schon relativ lange und auch in der 2. Klasse noch (wobei da dann immer weniger).


    Also, es muss nicht zwingend etwas mit Händigkeit zu tun haben.


    Ich würde es auch einfach so lassen. In der Schule gibt sich das dann wieder.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Mein Sohn ist Rechtshänder, hat im ersten Schulhalbjahr alles gespiegelt, was ging. Jetzt am Anfang der zweiten Klasse sind es noch einzelne Ziffern (5, 7) und manche Buchstaben in Druckschrift. In Schreibschrift macht er das nicht. Er hatte lange das bpqd-Problem. Das haben wir etwas unterstützt mit Buchstabensiktaten, dann war es schnell weg.