Chronische Gastritis Typ c heilen?

  • Hallo,

    Hat jemand damit Erfahrung und seine Gastritis Typ c geheilt? Woher sie kommt, keine Ahnung, aber es geht nicht mehr weg und auch wenn der Arztimmer noch meint, das hätte fast jeder und es wäre nicht schlimm, ich habe immer wieder Magenschmerzen, es schwächt mich einfach. Und um es nochmal besonders interessant zu machen, ich habe Magensäuremangel, also Magensäureblocker geht nicht, ich muss im Gegenteil Salzsäurekapseln nehmen, sonst geht gar nichts.


    Ich weiß einfach nicht wie ich das wegbekommen soll. Die Ärzte sind wenig hilfreich. Ich wurschtele mich immer Monate so irgendwie durch bis ich wieder nicht mehr kann und dann versuche es in den Griff zu bekommen. #hmpf Wie jetzt mal wieder.

    uFmop2.png       

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Auch so, wie die.lumme immer schreibt, da gibt es wohl ein genaues Verfahren, weil man sonst nichts findet.


    Vielleicht Ernährungstagebuch führen, vielleicht taucht es immer nach bestimmtem Essen auf, ohne das man das merkt, weil erst 8 h später, wie z. B. bei Histaminintoleranz möglich.

  • Ich habe ein Problem mit Histamin, aber resultierend aus den Entzündungen. Ew wurde getestet im Rahmen einer Magen-Darmspiegelung. Ich hoffe doch das es richtig war.


    Jetzt muss ich bald weiter zum Allergologen...aber für den Moment suche ich nur eine Möglichkeit die Gastritis zu lindern.

    Die Schmerzen machen mich mürbe.

    uFmop2.png       

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Das einzige was mir zu Gastritis einfällt wäre eine Rollkur mit Tee. Kamille ist da meist Mittel der Wahl... Vielleicht magst du das mal nachschauen und testen? Es sollte zumindest Linderung bringen

  • Bei mir hat Heilerde ganz gut geholfen, als ich was mit dem

    Magen hatte , da war mit allerdings nur übel über Monate und ich war schlapp , vllt ist das bei dir anders ? Ich weiß sich nicht, ob bei Magensäuremangel das sinnvoll ist.

    Ich schau ja immer wieder gerne die Ernährungs-Docs auf NDR oder WDR und bin immer wieder aufs neue begeistert, was man über die Ernährung alles schaffen und heilen kann. Vllt suchst du dir einen Ernährungsberater? Oder du machst mal komplett eine Diät, also erstmal nur Sachen essen, wo du meinst, dass deine Beschwerden komplett verschwinden und dann sukzessive was dazunehmen, um zu sehen, was dir gut tut.


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Bei mir war es letzten Winter richtig gut, da habe ich viel viel Tee getrunken. Immerzu genippt, ich denke das hat geholfen. Welcher Tee ist dabei egal, außer schwarzer würde ich sagen.

    Mein Magen ist richtig gut wenn ich mich streng an die Schonkost halte bzw nur Dinge esse die ich gut vertrage (was ich ausprobieren musste). Sobald ich das anfange einreißen zu lassen, beginnen die Schmerzen wieder.

    Schonkost heißt bei mir am besten keine Milch, kein Kaffee, nichts Süßes, vor allem keine Schokolade. Viel Gemüse, viel Kartoffenbrei, Haferschleim mit Wasser, theoretisch alles was gesund ist. Da geht es meinem Magen sofort wieder besser, dann beginne ich langsam wieder anderes Essen einzuschleichen.


    Ich werde jetzt seit 2,5 Jahren davon geplangt, es nervt einfach.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)