Die Zeitumstellung kommt offenbar weg - und es bleibt die Sommerzeit...

  • Bei meinem Arbeitgeber haben (fast) alle AN Gleitzeit. Frühestens kann man um 7 anfangen, spätestens muss man um 10 anfangen. Die meisten fangen zwischen 8 und 9 an und es verteilt sich recht glockenförmig.


    Im Umfeld kenne ich viele verschiedene Varianten, ist sicher auch branchenabhängig.

  • Es ist Branchenabhängig. Ich muss um 7:30 anfangen, also mit Arbeitsweg 6:45 losfahren.

    Ich wäre froh später anfangen zu können und die Kinder morgens gut auf den Weg zu bringen.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • ich hab eben gelesen...das erstmal alles bleibt wie es ist...

    Erst 2021 soll die endgültige Entscheidung fallen...

    Also...Stühle weiter rein und raus...#zwinker

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Seufz.... und ich denke im Moment fast jeden Tag "Ach wäre doch nur Sommerzeit"

    Aufgrund meiner Einstellung zum Leben sehe ich keinen Grund, mich meines Alters entsprechend zu verhalten!

  • Seufz.... und ich denke im Moment fast jeden Tag "Ach wäre doch nur Sommerzeit"

    geht mir auch so.

    Die Moderatorin sagte heute früh im Radio: November ist der Monat mit 30 Montage - sie hat es für mich auf den Punkt gebracht!

    Noch 205 Tage bos zum Sommer *seufz*

    #post Liebe Grüße
    Manu mit J. ( #male '04) ;)

    “One day you will wake up and there won't be any more time to do the things you've always wanted. Do it now.”

    Paulo Coelho

  • ich bin froh, dass erst mal keiner auf die idee kommt, mir meine geliebte stunde, die mich morgens wieder überhaupt lebend aus dem bett kommen lässt, die nächsten jahre auf dauer wegzunehmen.

    was habe ich über die zeitumstellung immer geflucht, weil sie so schlimm war im vergleich zur _NORM_, die ich geburtsmäßig auch kenne.


    jetzt FEIERE ich sie total, weil ich weiß, es kann VIEL VIEL ENTSETZLICHER kommen.

    vor dieser abstimmung hätte ich auch absolut niemals gedacht, dass irgendwie je im raum stehen könnte, nach einer abschaffung der umstellung nicht die normalzeit zu behalten.



    lg patrick

  • Das Wetter bleibt gleich doof, es bleibt auch insgesamt nicht länger hell oder dunkel.
    ABER, es wäre dann morgens so lange stockfinster, daß viel das blöd fänden.

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Hallo,


    Und ich genieße es derzeit jeden Tag beim Aufwachen sehr, NICHT das Gefühl zu haben, daß es eigentlich noch mitten in der Nacht ist und ich noch mindestens eine Stunde bräuchte, ehe mein Körper und mein Geist das "Es ist Tag, steh auf, sei aktiv! Leiste was!" akzeptieren können. Eine Stunde eher aufstehen UND dadurch noch eine Stunde länger Dunkelheit am Morgen wären diesbezüglich ziemlich heftig.


    und ich bin froh, daß meine Großen nicht im Stockdunklen zur Schule/Berufsschule müssen. Eis und Dunkelheit wären mit dem Rad definitiv noch blöder als nur Eis.


    Daran, daß es an manchen tagen generell nur dämmrig ist und nicht richtig hell, würde die eine Stunde auch nichts ändern und wärmer oder anderweitig "sommerlicher" wäre es dann ja auch nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Wenn es nachmittags eine Stunde länger hell wäre könnte ich meine Ponys draussen bewegen. Im Stockdunkeln ist mir das mit den Kindern zu gefährlich.

    So kommen die armen Mäuse den ganzen Winter nur am Wochenende ins Gelände und hassen die Hallen jetzt schon (und der Winter hat noch nicht mal richtig angefangen).

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • aber mal ehrlich.


    wenn tiere (hier pferde) nicht mehr mit der normalzeit gut leben können, dann stimmt etwas ganz anderes an unserer aller leben nicht als eine künstliche zeitverschiebung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • Aha, und deshalb werden Argumente FÜR die Zeitverschiebung also unter den Tisch gekehrt und nur die dagegen zählen? Sry, aber so fühlt es sich gerade an.

    MEIN persönliches Problem ist und war im Winter schon immer die frühe Dunkelheit. Die darf ich nicht mögen und mir eine Verschiebung wünschen.

    Genauso wie sich die Gegner die ewige Winterzeit wünschen dürfen. Trotzdem sollten die Argumente der Befürworter nicht einfach "weggewischt" werden.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Das hat doch nichts mit dem Rythmus der Pferde zu tun sondern mit den Zeitplänen VivaLaVida ....wenn man z.B. von 8-16 Uhr arbeiten muss (oder in die Schule ), kann man eben erst danach mit den Pferden raus....

    Aufgrund meiner Einstellung zum Leben sehe ich keinen Grund, mich meines Alters entsprechend zu verhalten!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tisi ()