Undichte Windelueberhosen, wie testen?

  • Nachdem Junior die letzten paar Tage doch auffaellig oft nasse Hosen hatte und heute morgen in der Krippe sogar schon eine halbe Stunde nach dem wickeln nass war, habe ich mal ein Paar Ueberhosen aussortiert. Kann aber sein, dass da noch andere undicht werden. Nun hab ich ein paar Fragen dazu. Kann ich irgendwie testen, wie dicht die Ueberhosen noch sind, ohne sie dem Kind umzubinden und mit der Stoppuhr daneben zu stehen? (Ich befuerchte, dass es manchmal auch daran liegt, dass ich schlampig wickle) Ich hab sie jetzt ca. 1 Jahr in Gebrauch und finde das schon etwas frueh durchlaessig zu werden. Irgendwelche Tipps um das zu vermeiden? Gibt es Ueberhosen die Laenger dicht sind? Achso, es sind alles Bamboozle Ueberhosen, welche ich zu den Windeln direkt dazu gekriegt habe.

  • Hallo Enaira,
    welche Überhosen hast du denn? Wir haben Wolle und eine PUL- Schlupfhose. Wolle wird mit der Zeit ja eher dichter als undicht. Die Mikrofaser ist leider an den Beinchen recht schnell ausgeleiert. Wenn dann die Windel rauslugt, gibt sie natürlich Flüssigkeit ab.


    Prinzipiell würde ich erst einmal das Material genau ansehen und sonst, tja wirklich die Stoppuhr- Variante ;)


    Lieben Gruß Lucy


    Edit: Ähm du hast ja geschrieben, was du hast... wie konnte ich da überlesen...? #hammer
    mit ÜH dieser Art hab ich leider keine Erfahrung #tutmirleid

    Lieben Gruß von Lucy mit Mäusekind #blume


    Einmal editiert, zuletzt von Lucy ()

  • Hab grad nicht finden können woraus die Bamboozle Überhosen sind. Wenn sie aus Kunststoff sind, dann kannst du ja einfach Wasser reinlaufen lassen, oder ein nassen Tuch reinlegen und schauen obs durchgeht.


    Ich habe verschiedene Materialien getestet und bin auch bei Wolle hängen geblieben. Vor allem im Winter stecken die Kleinen da schön warm und wenn die erstmal etwas verfilzt sind, sind sie auch schön dicht, speichern sogar noch zusätzlich Nässe.
    Es gibt auch schon gewalkte Überhosen.
    Bei uns gehen nur Schlupfhosen, weil die Beinchen vom Sohni einfach zu dick für die anderen sind. Die schneiden dann entweder ein oder stehen ab und sind undicht...

  • Ich hänge mich hier mal mit einer Frage an:


    Für unseren Großen hab ich eine Storchenkinder Ringel Wollüberhose gekauft. Er braucht die nur nachts und mit Wollwikkel hatte ich da bisher gar keine Probleme. Aber die Storchi ist frisch geliefert gleich in der ersten Nacht komplett feucht gewesen von außen. Letzte Nacht dann wieder, nachdem ich sie durchgewaschen und nachgefettet hab.
    Habt ihr einen Tipp, wie ich sie dicht bekomme?

  • Die Wolwikkel-ÜH sind deutlich dichter als die schönen Storchis. Ich würde letztere erst mal für tagsüber nehmen und nach einigen Wochen Benutzung und 2 weiteren Fettbädern hält sie möglicherweise auch nachts. Generell halen neue Wollüberhosen noch nicht wirklich dicht, etwas sollten sie sich noch verdichten und dann geht es besser.

  • Hm, ok. Na dann werde ich nochmal fleißig einweichen. Tagsüber tragen ist nicht,weil er da trocken ist.

  • Die Storchis sind ja so schön dünn, die habe ich für nachts nie genommen. Vor allem, wenn da der Druck des Babykörperhens so ungünstig die Feuchtigkeit verteilt...


    Ansonsten habe ich auch immer heiß gefettet und die neuen Hosen ganz dezent im Fettbad bewegt, damit sie ein klein wenig verfilzen. ;)

  • Zitat

    Wollhosen kann man prima heiß fetten.


    Braucht ihr die Anleitung?


    Ja, bitte. :)

  • Vielleicht sind sie einfach zu klein geworden nach einem Jahr? Ich habe auf größere ÜH gewechselt, wenn das ganze Paket sehr stramm saß, oder eine zusätzliche Saugeinlage rein.