Alexa und Echo-wer läuft das?

  • Gerade kam eine selten doofe Werbung und wie so oft frage ich mich, wer diese Dinge eigentlich kauft und wozu? Hat hier jemand so ein Gerät und kann mir erklären, wofür das gut ist oder warum das Spass macht?

  • Freunde haben das aktiv, wir haben den Echo inaktiv. ;) Heißt, er war ein Geschenk und stand mal einen Tag rum. Das war witzig. Aber wir vermissen das nicht. ^^ DIe Kinder haben das ding alles mögliche gefragt. Es konnte halt nie wirklich antworten....


    Wozu nutzen das Freunde? Also die einen nutzen es als Playlist und so. Die können halt so gut ihre ganze Musik abspielen. - dafür wär es mir echt zu "aktiv" zu "abhörend" ect. Da komme ich mit Spotify und Bluthooth lautsprecher weiter.


    Eine Familie hat es aktiv im Alltag integriert, Kalender und ich glaub die Fenster und Sauger Steuerung darüber. Das ist sicher ganz nett :) und die Heizung auch, ist aber nicht direkt Echo *grübel* oder ich müsste mal Fragen. Auf alle Fälle viel Computerkrams, für den ich mich zu wenig auskenne und kein homeinternes Netzwerk aufbauen mag.

    Wyrd bið ful aræd!


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Iverna ()

  • Ein Kollege hat das, und dann die passende Farbwechsel LED, da wird Alexa immer stolz vorgeführt: Alexa: Licht, Alexa, blau... Sorry, es nervt. Ich finde schon okay Google und Siri blöd, machen meine Kids immer. aber das bedeutet ja auch, dass das Mikro permanent auf Empfang ist.

    Wenn man ein smartes Haus hätte,das würde ich verstehen, dann braucht es ja eine Steuerung

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

  • nur vorab: ich hab keines und auch nicht vor mir eines zuzulegen.

    Aber hätte ich ein sprachgesteuertes Gerät, das verbal antworten kann, dann hätte ich eine Zeitlang meine Freude am Raumschiff-Serien-Gefühl. #pfeif

  • Wir haben Bewohner die es nutzen. Die können so alleine Licht an und aus mache, Musik hören, was googeln.....Ist durch die Behinderungen manchmal nicht alleine möglich.Dafür finde ich es super!

    Am besten fand ich eine Bewohnerin die mir sagte ich müsste sie nicht mehr wecken das mache nun Alexa#freuÄhm netter Versuch aber Alexa ist nicht konsequent genug... Die lässt sich abstellen ich eher nicht...

  • Wir haben in jedem Raum ein google Home. Damit sind die Lampen verknüpft, früher auch die Heizung. So lassen sich mit einem Befehl Farbe und Helligkeit der Beleuchtung steuern, Raumtemperatur etc. Als Timer nutzen wir es, zum Musikhören, zum Fragen nach Uhrzeit, Wetter, Nachrichten. Ich bräuchte es nicht unbedingt, aber mein Mann arbeitet sehr am Smart Home und liebt es.

  • Ich kenne nur eine Frau die Alexa nutzt, die mit ihrer Halbseiten-Lähmung es so einfacher hat. Da ist es doch ganz praktisch.

    Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen

  • Danke für die Erklärungen! Es sollte übrigens im Titel heissen, wer kauft das..

    Als Hilfsmittel hatte ich es nicht auf dem Schirm, dafür ist es sicher prima.