• Wir denken darüber nach spontan mit den Kids in den Herbstferien für 10 Tage nach England zu reisen. Leider wissen wir nicht viel über das Land. Klar, London für einen Tag ist bei dem Alter unserer Kids ( 10 und 14) ein muss, aber sonst ?


    Angedacht ist die Anreise und vielleicht auch Rundreise mit dem Auto. Wir sind flexibel um täglich den Standort zu wechseln, hierbei könnten die unterkunftskosten natürlich steigen. Wir brauchen nicht viel, also eher Hostel und co, als Hotel.


    Oder eine Ferienwohnung für eine Woche von der wir Ausflüge in die Umgebung machen.

    Englanderfahrene vor, welche Gegend sollte man versuchen in dem doch kurzen Zeitraum zu erkunden, was sollte man gesehen haben ?

    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein! Voltaire

  • Ja - wir haben London nur einen Tag gewidmet und das ist also ziemlich sportlich ;)


    Ich würde lange Reisewege vermeiden und eher lokal bleiben. Wir waren diesen Sommer in Südwestengland, das war toll.


    Gut von London erreichbar wäre zum Beispiel Southhampton/New Forest. Landschaftlich und kulturell fand ich die Gegend reizvoll.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Im Südosten hatten wir es immer auch in den Herbstferien noch recht sonnig und zum Teil warm. Da gilt das Wetter als recht stabil. Vor zwei Jahren saß ich Ende Oktober im t-Shirt am Strand.


    Diesen Sommer war ich in Kent und bin total verliebt. So schön und abwechslungsreich und auch nicht so weit nach London rein. Und auch nicht so teuer.

    Und gut zu erreichen.

    The darkest nights mean you see the stars the most #mond

  • Ich finde England generell toll, egal wo. Oft gibt es ganz tolle Parks und die Museen sind auch sehr ansprechend für Kinder. Ich liebe England ❤️

  • Danke euch schonmal, wir nähern uns so etwas ähnlichem wie einem Plan ^^.

    Wenn wir insgesamt 10 Tage haben, brauchen wir 2 für an und Abreise. Bleibt eine gute Woche übrig. Davon also 2 für London und einen brauchen wir für Harry Potter.

    Dann macht es schon Sinn eine Unterkunft zu haben von der aus wir die Ziele erreichen können.

    Was liegt denn landschaftlich schön im Umkreis um auch noch etwas Natur mitzunehmen ?

    Ich denke der Süden fällt dann eher raus, oder ?

    Kent habe ich mir schon mal notiert.

    Southampton sieht bei den ersten Treffern so riesig aus (?), schön wäre etwas ruhigeres im Kontrast zu London und Harry Potter.

    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein! Voltaire

  • Im New Forest gibt es eine Menge hübscher kleiner Städtchen.

    Southhampton ist - abgesehen von den Kreuzfahrtsschiffen - eher beschaulich.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Je nach Ort ist vorher Buchen aber ganz wichtig. Ich bin auch mal aus Canterbury wieder weggefahren, weil ich einfach nix gefunden habe....


    Falls es doch Hotel sein darf, es gibt bei Premier Inn sogenannte Familienzimmer, da ist ein großes Doppelbett und zwei einfache Betten drin. Wir nutzen die auch für uns 5. Die Kette gibt es überall und wenn man früh bucht, kriegt man da auch günstige Preise. Hat natürlich weniger B&B Flair als ein altes reetgedecktes Haus, aber kann manchmal echt praktisch sein.

  • Von wo reist ihr denn an? Fähre oder Tunnel? Wenn ihr mit der Fähre nach Dover anreist, würde ich wahrscheinlich westlich fahren und Hastings, Eastbourne, Brighton abklappern (war aber selbst noch nicht da, bin nur bis zur Grenze von Kent gefahren) und dann nach London den Rest der Zeit dort verbringen, von dort ist man auch recht schnell wieder in Dover an der Fähre. Oder östlich nach Margate und dann Canterbury. Kent fand ich auch sehr schön, wird auch Garden of England genannt und beide Richtungen an der Küste sind sehr beliebt bei Londonern um raus an den Strand zu kommen. Viel weiter würde ich für eine Woche ehrlich gesagt nicht fahren.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~