Hunger und Wachstumsschub

  • Also, unser Kleiner (1Jahr am 23.10., 2 ersetzte Mahlzeiten am Tag, Rest Flasche, schläft nicht durch) macht seit Anfang letzter Woche extreme Fortschritte, also Wachstumsschub. Seitdem kriegt er nachts immeer einen Schreianfall. Mein Mann meint ja, Bauch weh, weil er sich so krümmt und wie am Spieß schreit. Ich sag einfach Hunger, wobei es schon krass ist, alle 2h eine volle Flasche. Meint ihr, das ist trotzdem ok? Ich werd es kommende Nacht testen. Es ist immer einmal die Nacht, wo er eigentlich "gerade erst" getrunken hatte und dann Alarm schlägt. Denk, wenn er Bauchweh hätte oder was mit der Milch nicht stimmt, müsste es ja nach jeder Mahlzeit sein.

    Achso, er bekommt Comfortnahrung, die verhält sich wie pre. 1er und 2er haben wir auch mal getestet irgendwann, die haben auch nicht länger gehalten. Und mein Mann kommt jetzt mit Gute Nacht Fläschchen, weil andere Kinder blabla.

  • Meiner hat im 13. Monat ohne Ende gestillt...ich würde Hunger also durchaus für möglich halten. Und ja auch nachts. 😋 Mit Flaschenmilchernährung habe ich allerdings keine persönliche Erfahrung.

  • Ich würde da auch etwas sättigendes anbieten wie Getreidebrei, Avocado, Mandelmus. In dem Alter ist das durchaus üblich, dass solche Hungerattacken kommen. Für irgendwelche pädagogischen Ausflüge ist mir bei sowas immer die Nachtruhe zu schade #zwinker

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


  • ich halte es für nicht ungewöhnlich, dass das Hunger ist. Einfach jedes Mal eine Flasche anbieten. So würde ich das machen.

    Ich stille immer noch nachts. Zwar nicht jede Nacht, aber wenn, dann ist das sicherlich eine ganze Mahlzeit. Und mittlerweile ist sie ja schon über 2. Mit 1 haben wir noch mehrmals täglich nachts gestillt.

    Und erzieherisch würde ich da nicht eingreifen. Erstens ist der Nachtschlaf heilig und darf so wenig wie möglich unterbrochen werden und zweitens kann man doch Hunger auch nicht aberziehen.


    Mach das, was sich richtig anfühlt. Das wird schon stimmen.

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Danke euch.

    Nuja, nachts mit Brei anzufangen fänd ich schwierig. Und abends ist auch eher sinnlos, denn meist kommen die kürzeren Abstände erst in der fortgeschrittenen Nacht, also mit der 2. oder 3. Mahlzeit.

  • Die Abstände wurden bei uns gegen morgen hin auch immer kürzer. Manchmal musste er allerdings auch nur mal pipi. Nuckeln entspannt ja und hilft beim loslassen.

    Hast Du schon mal abhalten probiert?

  • Nein, da hab ich überhaupt keine Ahnung von #rolleyes

    Da hatte ich letztens schonmal den Eindruck. Er schreit ja wie am Spieß und drückt auch den Schnuller weg. Hab den dan bissl nass gemacht, da hat er ihn genommen und da hat er dann auch Pipi gemacht hab ich gemerkt. Flasche wollte er aber dann trotzdem #freu

  • Also heut nacht wieder kurze Zeit nach der ersten Nachtmahlzeit Geschrei. Hab ich direkt ne Flasche gemacht und alles ist gut.

    Seltsam, hätt ich ja mal eher drauf kommen können. Aber weil das immer zu einer bestimmten Zeit war, hat es mich halt irritiert :D