Juni und Juli 2019

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Danke, ihr beiden! Ich versuche jetzt, meinen kleinen Löwen nur noch möglichst wenig zu tragen, manchmal geht's aber nicht anders. Ich habe ihm deshalb jetzt schon Bescheid gesagt und, dass wir gut auf meinen Bauch aufpassen müssen, er ist nämlich bisher auch ziemlich rabiat auf mir herumgesprungen. Am Wochenende waren wir bei meiner Schwester und ich habe sie und meinen Schwager eingeweiht. Das war so schön, es zu erzählen! Auch, wenn es noch so früh ist. Ihr würde ich es eh sagen, auch wenn irgendwas schief ginge. Was es nicht tut. Das beschließe ich jetzt. Und bei euch auch nicht. Ansonsten geht's mir gut, hab nur ein bisschen Bauchziehen und Drücken und ganz viel Luft im Bauch, die Übelkeit bisher nur ganz leicht. Müde bin ich, aber das war ich vorher auch :D Einen ersten Termin hab ich erst am 12. November. Ist mir irgendwie auch ganz recht, weil man da noch mehr sehen kann. Wollt ihr eigentlich das Geschlecht wissen? Ich bin ja viel zu ungeduldig und neugierig, ich will es wissen!


    Edit: Wollen wir den Strang vielleicht in Mai/Juni 2019 umwandeln? Vielleicht gibt's ja noch ein paar zukünftige Mai-Mamas, die sich gern mit austauschen würden?


    Edit 2: Hab grad entdeckt, dass es ja schon nen April/Mai-Strang gibt.

    Gut gebrüllt, Löwe!

    2 Mal editiert, zuletzt von Lioness ()

  • Ich habe heute das erste Mal seit Wochen wieder mit meiner Familie gefrühstückt. #applaus

    Die Übelkeit ist fast nicht mehr da, aber dafür bin ich unglaublich kraftlos und müde. Es wird alles besser....irgendwie.

    Morgen hab ich wieder Gyntermin. Bin gespannt, die zwei zu sehen.

  • Das klingt ja wunderbar, diotima!! Heute rief mich die Sprechstundenhilfe der Frauenärztin an, ich solle schon nächste Woche kommen, am 12. wäre ihr zu spät... #blink Ich war leider zu perplex, um nachzufragen. Bin nächste Woche dann in der siebenten Woche. Na gut, die erste Schwangerschaft war zwar keine Risiko-schwangerschaft, aber dennoch nicht ganz ohne und meine Ärztin ist für Ihre Vorsicht bekannt. Die Übelkeit hält sich immer noch in Grenzen, das war das letzte Mal um diese Zeit schon anders. Ich überlege jetzt schon heimlich Namen #love Und komischerweise fallen mir nur weibliche ein. Ob das ein Zeichen ist?

  • diotima Wie geht's dir und den beiden Bauchzwergen? Alles tutti?


    Mistbiene Ich habe gerade von deiner Pechsträhne gelesen, das ist ja zum Haareraufen! Wenn es kommt, dann ganz dicke, was? Ich drücke dich, wenn du magst!


    Die Übelkeit ist jetzt schon heftiger, hab mich auch schon übergeben, aber ist auszuhalten. Ich trinke Ingwer- oder Fencheltee zur Beruhigung meines Magens, das hilft ein bisschen. Ansonsten hab ich immer eine Spucktüte dabei, die sind reißfeste und verschließbar mit fester Öffnung. Gehört zu den besten Investitionen in Sachen Kinder/Schwangerschaft! Müde bin ich, so müde wie ein Hund. Und meine Stimmungsschwankungen sind auch nicht ohne. Ich bin froh, wenn sich das in den nächsten Wochen gibt. Ansonsten hibbel ich nun doch unserem ersten Ultraschall morgen entgegen, damit ich mich nicht mehr nur vorsichtig freuen kann, sondern richtig dolle mit Mutterpass und Bild! ❤

    Gut gebrüllt, Löwe!

    Einmal editiert, zuletzt von Lioness ()

  • Lioness, wow, du bekommst schon einen Mutterpass beim ersten Termin? Hätte ich auch gerne! Ich bekomme ihn erst das nächste Mal (in genau zwei Wochen).


    Ja, zur Zeit läuft es echt nicht so rund. Am meisten ärgern mich noch die dummen Mandeln! Ich will kein Antibiotikum nehmen müssen. Aber man hört ja die abenteuerlichsten Geschichten, dass das aufs Herz, die Nieren und Gelenke gehen kann. Also bleibt mir fast nichts anderes übrig, als zum Arzt zu fahren. Ohne Auto, was ich ja im Moment auch nicht habe, brauche ich doppelt so lange! Dort dann als „Notfall“ reingeschoben zu werden, heißt Wartezeit in Kauf nehmen.

    Ein wenig übel ist mir die letzten Tage auch. Ich wollte mir die Nudelreste von Samstag warm machen. Da hatte ich richtig Lust drauf. Als sie dann warm waren, und einen Duft verströmten, ist mir so schlecht geworden, dass ich sie ins Klo gekippt habe. Ich weiß nicht, ob sie nicht mehr gut waren, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, Samstag ist ja nicht so lange her, oder ob der Geruch einfach so „zu viel für mich“ war.

    Im Wartezimmer mit latenter Übelkeit zu hocken, ist wirklich nicht das, was ich mir wünschen würde.

    Aber wenigstens geht unsere Geschirrspülmaschine wieder!


    Mit meinem Mann habe ich mich gerade gestritten. Ich hatte mit der Werkstatt telefoniert, die sagten, dass wir mit dem uncodierten Schlüssel, den wir ja am Mittwoch bekommen sollten, erst die Wegfahrsperre aufheben sollten und man dann das Auto bequemer abschleppen oder zur Werkstatt ziehen könnte. So müsste der Bus auf einen speziellen Schlepper, da die Reifen nicht in gerader Position stehen und man das Auto erst „rausheben“ müsste. Aber nein, mein Mann macht aus, mit seinem Spezi aus, dass der ADAC das Auto holen soll und zur Werkstatt bringen soll. Anstatt dass man den Bus selbstständig mit dem uncodierten Schlüssel (mit anderem Fahrzeug) zur Werkstatt zieht. Ich schmeiße doch kein Geld unnötig für einen Abschleppdienst aus. Auch, wenn der Freu d meines Mannes generell weniger für die Arbeit verlangt, mit Abschleppen lassen ist der trotzdem um Welten teurer!

    Aber er meinte nur, er hätte dafür keine Zeit! Da bin ich ausgeflippt. Als mein Schwager in Südtirol mit seinem Bus liegen geblieben ist, weil der plötzlich die Codierung nicht mehr akzeptiert hat (also im Prinzip das gleiche in Grün) wollte er allen Ernstes dort hinfahren um ihn hierher zu ziehen!

    Sein scheiß Handy soll ich auch morgen von der Bar abholen...



    NEIN!!!! Ungelogen. Mein Schwager hat mich eben gerade angerufen, da mein Mann ja gerade kein Handy hat, dass ihm einer in sein Auto gefahren ist. Was jetzt ein wohl ein Totalschaden ist. Ich könnte schreien!

  • Sooo... wo sind denn die Juli-Schwangeren? So langsam müssten es doch einige schon wissen? ;)


    Da bestimmt nicht jede von euch in die Vorstellungsthreads guckt, wo ich mich zurückgemeldet und schon kurz erklärt habe, hier die Vorgeschichte: Ich hab im März meine Frau J. geheiratet, sie ist jünger als ich und hat noch keine Kinder, wünschte sich aber eins (zusätzlich zu den 3 Mädels aus meiner ersten Ehe, die auch 50/50 bei uns sind) und nun sind wir soweit. Wir haben uns einen netten privaten Spender von einer Plattform im Internet gesucht und vor nicht mal 2 Wochen 2 Versuche gemacht. Was soll ich sagen - J. hält jetzt schon 3 positive Tests in den Händen, obwohl ihr NMT erst am Freitag wäre! #applausHeute war sogar schon der 25er Test positiv #bananeWIr sind sehr happy, dass es im ersten Versuch schon geklappt hat! Ich mochte damals bei meinem 3. Kind das Hibbeln mit den anderen Mamas sehr und meine Frau ist einverstanden, dass ich es für sie machen darf, da sie nicht so der Typ für Foren ist.


    Jetzt bin ich mal gespannt, ob alles gut geht und bleibt, und wenn ja, wie es sich dann anfühlt, mal die andere Seite dieser Schwangerschaftsgeschichte zu stehen. Ich bin ja fast in der selben Rolle wie die Papas sonst, nur mit der Vorerfahrung, wie sich Mama-sein anfühlt. Ist schon irre :D


    Unser ET sollte um den 19.7.19 rauskommen. Da sind doch bestimmt schon ein paar hoffnungsvolle Schwangere für Anfang Juli hier, oder?

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • elbeentchen Wie wunderbar, im ersten Versuch!!! Herzlichen Glückwunsch! Wollen wir vielleicht den Juni und Juli zusammenlegen, da sind wir auch noch nicht so viele...Mein Termin ist der 28.06., kann also auch gut Juli werden :D

  • Mistbiene Nö, Mutterpass haben sie noch nicht rausgerückt, weil noch zu früh #warte Bin bei sowas doch immer so ungeduldig! Sag deinem Mann mal, dass er besser etwas mehr Rücksicht auf dich nimmt, schließlich hast du ja dann den Scheiß an den Hacken! Geht's deinen Mandeln denn schon besser?

    Bei mir alles soweit gut, heute 6+5, sogar das Herzchen haben wir schlagen sehen! Übelkeit samt Erbrechen ist jetzt in vollem Gange, ist aber ja auch die richtige Woche dafür. Heute hab ich nen heftigen Migräneanfall und liege flach. Mäh. Ach ja, wollen wir uns mit dem Juli zusammentun? Dann wäre hier noch ein bisschen mehr los. QWie macht man das denn, fragt man einen Mod?

  • Von mir aus können wir die Threads zusammenlegen lassen. Aber keine Ahnung wie das geht.

    Mein Mann ist ab heute geschäftlich weg, daher kann der mich momentan gar nicht unterstützen. Ich bin aber echt froh, dass er überhaupt noch lebt, nach dem Crash! Aber so wie es ist, ist das auch okay. Ich darf übermorgen dann nachkommen und zwei tolle Tage mit ihm verbringen, während die Oma auf die drei Großen aufpasst.

    Meinen Mandeln ging es gestern Abend nicht so gut. Aber da habe ich mir eine Heiße Zitrone gemacht und getrunken. Das hat ganz gut getan. Heute geht es wieder viel besser. Die HNO Ärztin meinte auch, ich sollte es mit Gurgeln und einer Immunkur probieren. Sie meinte auch, ich würde etwas anämisch aussehen und sollte unbedingt zur Abwehr Eisen einnehmen. Da ist mir eingefallen, dass mir genau das vor ca. einem halben Jahr auch schon meine Hausärztin geraten hatte. (Irgendwie hatte ich das aber total vergessen.) Ich nehme schon seit Freitag Omni biotic 10 zur Darmsanierung um das Immunsystem zu unterstützen und zum gurgeln Salviathymol. Mal sehen was meine Gynäkologin zu den Nahrungsergänzungsmitteln sagt, bzw. was sie mir rät. Ich habe ihr diesbezüglich auch eine E-Mail geschrieben. Ich nehme ja auch schon folio forte Phase 1 da ist ja auch schon bisschen was an Vitaminen drin. Zuviel ist sicher auch nicht so toll.

    Ich hätte auch gerne schon einen Mutterpass in der Hand. Ich laufe zur Zeit mit meinem Mutterpass von den ersten beiden und einem Ultraschllbild von der jetzigen Schwangerschaft in der Tasche rum. Sollte mir was passieren, hoffe ich, dass die Helfer checken, dass ich schwanger bin.

  • Danke, Lioness! Ja, an Zusammenlegen hab ich auch schon gedacht, falls sich wirklich keine weiteren Julis melden, oder so wenige, dass es nicht lohnt. Wir können ja noch 1-2 Tage warten und dann entscheiden, oder?

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Ich melde mich auch mal wieder...

    Threads zusammenlegen könnten wir von mir aus gern, aber ich weiß auch nicht wie (wobei ich ja offiziell sowieso auf Ende Mai zurückdatiert wurde und die Zwillinge wohl Anfang Mai schlüpfen werden).

    Hier ist die Übelkeit leider wieder eingezogen. Ich denke, viel ist allerdings stressbedingt - ich bin noch arbeiten und hab zu Hause 2 kleine Kinder, das zehrt so sehr an den Kräften. Zudem mach ich mir viele Sorgen, wie wir das mit 4 Kindern stemmen sollen, sowohl rein praktisch, als auch finanziell.

    Die Freude ist noch nicht so richtig bei mir eingezogen und das finde ich so schade.

    Hoffentlich geht es dir Mistbiene mittlerweile etwas besser und eure Pechsträhne ist abgerissen.

    Lioness, hast du deinen Mutterpass jetzt schon?

    Ich hab meinen in dieser Schwangerschaft sofort bekommen, dabei war ich auch erst 8. Woche oder so. Aber ich hab auch keinen neuen, sondern es ist der zweite Teil vom Mutterpass von zweiten Kind.

  • Ja, bei mir ist die Pechsträhne Gott sei Dank abgerissen.

    Mein Mann war ja ab Mittwoch in Berlin und er hatte mich gefragt ob ich man Freitag nachkommen wollte. Das habe ich dann auch gemacht. So hatten wir mal nur uns + der Kleinen. Ach, war das entspannt. Seit gestern Abend sind wir wieder zuhause.

    diotima, mir geht’s emotional ähnlich, die Freude ist noch verhalten. Wir wollten ja ein fünftes Kind und trotzdem habe ich ganz schöne Sorgen, wie ich das alles hinbekomme. Ich bin echt keine gute Hausfrau und wir haben uns die Entscheidung für dieses letzte Kind nicht leicht gemacht. Es gab und gibt immer noch starke Zweifel, ob das die richtige Entscheidung gewesen ist. Und das zu denken und aufzuschreiben macht automatisch Schuldgefühle. Es fühlt sich so an, als dürfte ich diese Gefühle einfach nicht haben, als würde ich mein Kind „verraten“. #crying

    Ich freue mich schon auf nächsten Montag und hoffe dort meinstrampelndes Baby zu sehen. Vielleicht wird es so etwas konkreter.

  • Hier #schäm Keine Ahnung, ob mich noch jemand kennt, aber ich musste dann doch gleich mal hier reinschauen, obwohl ich ewig nicht hier war.
    Vollkommen ungeplant, mit 41 Jahren, nach drei Kaiserschnitten, mit brandneuem Partner... ich bin noch absolut durch den Wind und total verunsichert. Nächsten Donnerstag habe ich einen Arzttermin.

  • #herz#love ich bin so verliebt! Heute auf dem Ultraschall hat man ein kleines Menschlein, perfekt, mit allem dran, was dran gehört, strampeln sehen. Einen Mutterpass habe ich jetzt auch!#super


    Im Kindergarten habe ich heute Bescheid gesagt, dass ich schwanger bin, weil ein Plakat an der Tür hing, dass ein Fall von Ringelröteln aufgetreten sei. Hätte ich mir aber sparen können, da ich einen Immunschutz habe. In der letzten Schwangerschaft sind auch Ringelröteln rum gegangen und da hatte ich mich testen lassen. Irgendwie hatte ich das total ausgeblendet. Das kann mir dann erst im Auto. Hm... blöd. Aber ich war gleich total in Panik. Damals hat nämlich eine ihr Baby verloren, weil sie sich angesteckt hatte und eine weiter Mama hat sich auch noch abgesteckt (Gott sei dank hat sie aber letztendlich ein gesundes Mädchen bekommen). Hätte ich keinen Schutz, hätte ich meinen Sohn erstmal daheim gelassen. Aber so ist das natürlich nicht nötig. Ich habe aber darum gebeten, dass das noch geheim bleiben soll, da in der Küche jemand arbeitet der bei uns in der Nachbarschaft wohnt und weiß ist die, weiß es jeder. Ich hoffe sehr, dass sich die Erzieherinnen da auch dran halten.


    Wie geht es denn euch?

  • Haha, ja, meine Mädels sind schon groß :D

    Allerdings war ich heute dann beim Frauenarzt und es war etwas niederschmetternd, Fruchthöhle und Dottersack vorhanden, aber sonst nix. Rechnerisch müsste ich ab Samstag in der 8. Woche sein. Der US zeigte an, dass ich morgen in die 6. Woche kommen würde.
    Ich habe nun am 05.12. wieder einen Termin und dann sehen wir weiter.
    Abgesehen davon wäre das alles nicht ganz risikofrei, aufgrund meiner vorherigen Kaiserschnitte und den inneren Vernarbungen :(
    Naja, ich warte ab.

  • Memaini, herzlichen Glückwunsch zur Überraschung! Ich drücke die Daumen, dass es bleibt :)


    Wir sind dann immer noch nur 2... Ziehen wir mit den Juni 2019-Mädels zusammen? Ich bin dafür.

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Hallo liebe Junis, wie Lioness ja schon vorgeschlagen hat, würden wir gern vom Juli-Thread rüberkommen, weil wir da bisher nur zu zweit sind.


    In unserer Familie bin nicht ich die Schwangere, sondern meine Frau #cool Sie ist jetzt 6. SSW +1, der ET ist 19.7. Für sie ist es das erste Kind, die 3 im Profil sind meine Töchter aus 1. Ehe. Und es hat auch gleich im 1. Versuch geklappt #applaus

    J. (meiner Frau) ist es sehr übel... Das ging schon sehr früh los, noch vor NMT. Natürlich ist sie deshalb krankgeschrieben. Auch mit SeaBands, Nausema und gelegentlich (wenn sie mal irgendwo hin muss) Vomex wäre an Arbeit nicht zu denken im Moment. Hoffentlich hat sie das nicht so lange. Immerhin hat sie abends ein paar Stunden, wo ihr nicht übel ist und sie essen kann - dann holt sie alles nach für den Tag. Ich hab das in meinen Schwangerschaften gar nicht so kennengelernt, nur das Gefühl, dass mir flau ist, mehr nicht.


    Den Mutterpass soll sie am 13.12. kriegen, da ist dann auch gleich das Ersttrimesterscreening. Ich finde es echt spannend, mal auf der anderen Seite der Familie zu stehen. Ich werde quasi Papa, aber ich weiß auch schon, wie es ist, Mama zu sein. Wer erlebt das schon?

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Guten Morgen!

    elbeentchen Klar, kommt doch rüber. Ich weiß nur nicht, wie und ob man den Thread nochmal umbenennen kann??

    Mit dem Thema Übelkeit hatte ich ja dieses Mal auch echt zu kämpfen. Das einzige, was wirklich gut geholfen hat, war Akupunktur.


    Ich bin seit letzter Woche im BV (arbeite mit Kindern und hab z.B. auch keinen Ringelröteln Schutz) und das ist richtig gut. Muss zwar noch einiges an Schreibtischarbeit nacharbeiten, aber das klappt schon irgendwie. Ansonsten gibt es im Haushalt und bei den Weihnachtsvorbrreitungen immer viel zu tun und die Kinder sind auch nur bis max 15 Uhr im Kiga.

    Morgen ist auch wieder Termin beim Frauenarzt und mein Mann kommt mal mit zum Schauen.

    Komisch ist mein Essverhalten. Mir ist zwar nicht mehr schlecht, aber ich hab auf nichts Hunger und ess nur aus Vernunft. Ich hab auch immer noch nix zugenommen. Einerseits gut, andererseits irgendwie komisch. Wie ist das bei euch?

  • Können wir machen, mir ist es egal :D Ich warte allerdings eh erstmal ab, was der nächste Termin ergibt. Seid Ihr schon beim Arzt gewesen?


    Noch ist es bei mir wohl da, am Mittwoch habe ich einen neuen Frauenarzttermin. Bislang setze ich mich kaum damit auseinander, aber seit gestern habe ich die ganze Zeit Ziehen im Unterleib und das Gefühl, irgendwas passiert.