Diaphragma

  • Ich dachte, Kette wäre blutungstechnisch besser? Spiralen gibt es doch in x verschiedenen Größen, da war nix passendes dabei?

    ich habe es andersrum verstanden.


    aus irgendeinem grund macht meine FÄ die ketten auch nicht,

    hatte mich da nicht für interessiert, weil ich ja an die spirale dachte.

    aber ich werde demnächst mal nachfragen.


    die, die wir probiert haben, ging leider nicht.

    und ob es bei der nächsten besser wäre, könnte man nur mit versuch und evtl. irrtum rausfinden.

    dafür einfach mal 180 € waren mir zu teuer.

  • Das ist auch so ein Ding bei der Kette, ich hatte mal ein Implanon was ich mir frühzeitig ziehen lassen musste, das ist dann (von den gesundheitlichen Schwierigkeiten mal abgesehen) schade ums Geld...

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Ich dachte, Kette wäre blutungstechnisch besser? Spiralen gibt es doch in x verschiedenen Größen, da war nix passendes dabei?


    die, die wir probiert haben, ging leider nicht.

    und ob es bei der nächsten besser wäre, könnte man nur mit versuch und evtl. irrtum rausfinden.

    dafür einfach mal 180 € waren mir zu teuer.

    Das interessiert mich dann doch noch genauer. Hat deine Gyn Erfahrung mit der Spirale? Also wurde die Gebärmutter ausgemessen und macht deiner Gyn das häufiger?


    Mir wurde damals geraten, das Dia nicht bei einem "normalen" Gyn anpassen zu lassen weil sich viele damit nicht auskennen würden. Das habe ich dann auch sein lassen und mich an Pro Familia gewandt bzw. einmal auch an ein feministisches Frauengesundheitszentrum. Ich weiß gar nicht, ob ich bei der Gynefix meinem Gyn vertrauen würde. Ich kann ihn ja schlecht fragen, ob er das schon lange macht und ob er es gut kann?


    Hier ist ein recht guter Link der mir vorhin in die Hände fiel: https://generation-pille.com/verhuetung-mit-kupfer/


    Schwierig. Vielleicht klappt das ja nun auch mit dem Caya und NFP 2.0, ich denke über ein Bluetooth-Thermometer nach. Dann sind die Kosten allerdings schon bei insgesamt 120 Euro. Wenn das dann alles nichts taugt wäre das doof.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rosarot ()

  • ja, es ist eine darin erfahrene FÄ.

    ich habe da nicht weiter rumgegoogelt oder so,

    sondern ihrer aussage vertraut und tue es auch jetzt noch.

    sie hat zuvor einen US gemacht; sie macht das wohl schon seit 20 jahren oder so,

    ist auch keine junge frau.

    ich mag sie (und das habe ich glaube ich noch nie über eine FÄ gesagt :D )


    ich kam zu ihr, weil ich die kette wollte und sie meinte direkt, dass mache sie nicht.

    sagte auch einen grund, den ich direkt wieder vergessen habe.


    meine gebärmutter ist irgendwie nach hinten geknickt.

    ob es beim 2. mal wieder nicht klappen würde, kann sie nicht sicher sagen;

    aber rät aufgrund des geldes natürlich davon ab.

    sie selber wirkte erstaunt auf mich, ich war wohl die 2. bei der es nicht klappte (also die spirale rutschte bei mir wieder raus) und die letzte ist wohl über 15 jahre her oder so.

  • Oh, das hört sich so an als ob du da einfach Pech gehabt hast. Mist.


    Ich überlege ja hin und her ob ich mir dieses Bluetooth-Ding kaufen soll: https://ovyapp.com/collections…luetooth-basalthermometer


    Vor den Kindern habe ich lange Jahre NFP gemacht und irgendwie ist es mir zu viel Aufriss. Was komisch ist das zu schreiben weil ich immer jeder die es hören wollte (und auch denen, die es nicht hören wollten, es war kurz vor einem Missionierungswahn) erklärt habe, wie pippi-einfach und wenig umständlich das alles sei und bla bla bla. Damals war ich aber auch Studentin mit einem Haufen Zeit und Langeweile. Und jetzt ist es mir zu kompliziert. Obwohl mir Regelwerk und alles klar ist, ich immer noch meine Körperzeichen gut und fix deuten kann. Aber das Messen und aufschreiben, selbst wenn es in einer App wäre, nervt mich schon beim Gedanken.


    Die "ernsthaften" Computer sind mir zu teuer aber ich bin jetzt auf Bluetooth-Thermometer gestossen. Von Xiaomi gäbe es auch noch eines, allerdings spricht das nur chinesisch. Ich glaube, das Messen kann ich mir gerade so noch vorstellen, vom Aufwand her. Hm. Mein Leben jetzt mit Kindern und Arbeiten ist einfach Lichtjahre entfernt von meinem früheren Ich.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • ich überlege, ob ich NFP mit dem vaginalthermometer probiere.

    mir fällt grad überhaupt nicht der name ein.

    da finde ich superpraktisch, dass ich das abends einführe und es dann alles an die app übermittelt.

    klingt für mich machbar :D
    vor allem das ich mir nicht gezielt einen wecker stellen muss und so.


    edit: jetzt habe ich es wieder "trackle"


    ist natürlich auch eine kostenfrage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ti.na ()

  • Das ist der iButton. Leider mit Apple nur mit Gefrickel technisch möglich, und da bin ich noch schlechter als mit Papier und Bleistift...


    Sowas ähnliches gibt es wohl auch schon was mit Apple spricht, "Ovolane" ( https://www.ovolane.de/de/ ) und "Trackle" ( https://shop.trackle.de/ ) aber beides liegt preislich bei 200 Euro, das eine ist sogar noch teurer. Da fand ich das Bluetooth-Thermometer mit 80 Euro (Pre-Sale) schon so an der Grenze. Weil ich halt auch nicht weiß, ob das nun "die Lösung" ist oder ob ich nach 6 Monaten so genervt bin von Kurven, Caya und Co dass dann doch eine "Plug and play"-Lösung in Form von Kupferkette, Spirale, Vasektomie, WTF her muss? Wenn ich mir da sicher wäre fände ich 200 Euro ok, aber wie schon geschrieben, die "Compliance" ist bei mir echt gerade eine andere geworden als früher.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • ich will einfach endlich ne gute lösung :D


    ich würde auch nochmal 180 € für kupfer ausgeben, wenn es denn wirklich passen würde.

    aber ich habe angst das es entweder wieder schief geht oder das die blutungen noch stärker werden.

    ich lasse es also komplett.


    NFP würde ich normal nciht hinkriegen, wenn ich dafür immer nen wecker stellen muss und so.


    ich glaube, ich mach das (?!? :D )

  • Darf ich den Thread mal wieder hoch holen?

    Ich hab ewig die Pille genommen und jetzt abgesetzt. Will mit nfp anfangen, mein Partner und ich suchen noch welches Thermometer wir kaufen wollen (ich will eins das meine Daten direkt speichert ^^).

    Passende Kondome haben wir eh immer da.

    Ich war also ich bei meiner Ärztin und hab mir die Diaphragmen zeigen lassen. Ich werde noch einen Termin machen in dem sie mir das einsetzen erklärt.

    Jetzt denke ich mir nur, dass muss doch ganz oben am Muttermund sitzen, oder? Ich bekomme schon meine (kleine) Menstasse nicht sehr weit hinein. Ich bin zwar eher klein gebaut, aber mit den Fingern komme ich trotzdem nicht weit.

    Könnte das ein Problem darstellen?

    (Ich bin übrigens sehr froh dass es hier solche Themen gibt in denen auch Klartext gesprochen wird #super)

  • ha, einen ähnlichen gedanken hatte ich letztens auch

    -mein Muttermund ist sehr weit vorn.


    aber meine FÄ meinte, dass sie bei einem diaphragma sich das alles auch genau anschauen würde,

    wegen passform und sitz.


    für mich hat sich das aber wegen des unschönen geschmacks des gels eh erledigt.


    NFP und Kondome wird es bei uns wohl.

    ich habe mir jetzt trackle bestellt. hast du eine alternative?

  • Ich verhüte seit 6 Jahren mit einem Diaphragma. Ich bin sehr zufrieden und es ist sehr sicher.

    Ich habe es bei Profamilia angepasst bekommen. Die Handhabung wurde da geübt und kontrolliert. Auch der Sitz. Danach könnte ich problemlos verhüten. Nach 5 Jahren habe ich dort ein neues besorgt.