Dachbox - wie geht das?

  • Wir fahren in ein paar Tagen für eine Woche in ein Ferienhaus in den Urlaub#dance.

    Mit 2 Erwachsenen, 2 Pubertieren, einem 9-Jahrigen, einem Kleinkind und einem Minihund ist der Dacia Lodgy gut voll und es gibt dann kaum Stauraum. Strecke sind etwa 200 km.

    Wegen Platzmangel haben wir uns Relingträger und eine Dachbox aus Stoff (kleines Packmass, wenn nicht genutzt) gekauft.


    Und jetzt die Preisfrage. Wie verdammt bekomme ich die Box auf das Dach. Und wie muss ich die beladen?

    Der Lodgy ist etwa 1,60 hoch. Die Relingträger bekomme ich noch gut draufgeschraubt. Aber um da noch die Box hoch zu kriegen, brauche ich ne Leiter #hammer. Und dann noch Beladen ...

    Wie macht ihr das denn?

    Worin verpacke ich alles, was in die Dachbox kommt? Reisetaschen, Einkaufsbeutel, Mülltüten?


    Und gibt es bei Fahrten mit Dachbox was zu beachten? Also außer Höchstgeschwindigkeit, Dachlast, maximale Beladung der Dachbox und Höchstgewicht der einzelnen Packstücke? Und natürlich nicht ins Parkhaus ^^.


    Müssen wir die Schrauben unterwegs nochmal kontrollieren?


    Man, ich bin ganz schön aufgeregt.#nägel


    LG

    LG von Schlumpii #nägel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schlumpii ()

  • Hallo,


    Ich würde in die Dachbox nur leichte Sachen tun. und zwar so verpackt, daß sie nicht hin und her rutschen können. Denn da kann sonst eine böse Schwungmasse ergeben. Eventuell eine Fleecedecke, einen Schlafsack... oder so etwas, was man sowieso mitnimmt, dazwischenstopfen,


    Worin die Sachen verpackt sind, ist mMn egal, günstig sind weiche "Behälter", weil die sich eben besser anpassen und stopfen lassen als z.B. sperrige Dinge. Also eher eine Tüte oder eine Stofftasche als eine feste (schwere) Reisetasche.


    Gute Fahrt.

  • Ich bin zu klein um unsere Dachbox zu befüllen. Ich stelle mich immer in die offene Autotür. Dann geht es.

  • Wie Trin schreibt, eher leicht und voluminös.


    Bitte beachtet noch, dass die Box nicht wasserdicht ist, für den Fall dass es unterwegs regnet.

    Also evtl. den Inhalt zusätzlich in Plastiktüten verpacken.

  • Ich ziehe die Schrauben nochmal fest wenn die Box beladen ist.Mit Trittleiter beladen, einer steht drauf, einer reicht die Sachen.

    Wenn du es ganz perfektionistisch machen willst, erst zuhause am Boden beladen, optimale Befüllung ausprobieren, dann Fotos machen wieder ausladen und anschließend aufs Dach montieren und nach Fotos beladen.

    Ich tue die Sachen immer in so Ikea oder Einkaufstaschen, die kann man dann in den Ferien auch als Strand und Wäschetaschen nutzen.

  • Zum beladen/anbauen: Hocker, Tritt oder Stuhl nutzen.

    Beladung: Leichte und sperrige Sachen in die Dachbox, keine Lücken entstehen lassen und festzurren.

    Ich nutze gerne feste Einkaufstüten dafür, z.B. diese Ikeataschen.

    Gute Fahrt und schönen Urlaub!

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Zum beladen/anbauen: Hocker, Tritt oder Stuhl nutzen.

    So mache ich das mit unseren Fahrrädern, Surfbrettern auch. Den Hocker packe ich natuerlich ein, damit ich am Ziel auch abladen kann.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Dachbox aus Stoff? Ist mir neu, hört sich aber interessant an. Wir brauchen auch eine...


    Beim ADAC gibt es so Filme, die zeigen, wie eine zu schwer beladene Dachbox sich bei starkem Bremsen verhält, die finde ich durchaus eindrucksvoll. Wenn ich manchmal sehe, dass Leute schwere und harte Sachen reinladen und nicht mal verzurren...

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.


  • Ich habe die Sachen in der Dachbox immer in Baumwollbeutel oder in so ganz dünne, leichte Reisetaschen verpackt.



    Die beiden größten und schwersten Packstücke hatten wir über den Trägern und dort mit Spanngurten an der Box festgemacht. Wir hatten immer eine feste, sehr lange Dachbox. Die textile Box ist sicher eher breiter als lang und schmal. Ich weiß nicht, inwieweit man da Gepäckstücke sichern kann.


    In unserer Box also Wäsche in Beuteln, gegebenenfalls Schlafsäcke, nur weiche Sachen. Alle Lücken ausfüllen.


    Die geschlossene Box wurde noch immer mit Spanngurten umschlungen und an den Trägern festgezurrt.


    Einen schönen Urlaub, MaFu

  • Danke euch. Das hilft wirklich weiter.

    Ich werde wohl alles in Beutel und Tüten packen. Schwere Sachen und spitze Dinge im Auto irgendwo verstauen.

    Dachbox flächig voll packen. Nur leichte Packstücke - alle einzeln wiegen (gesamt maximal 50 kg). Je nach angesagtem Wetter alles in Müllsäck stopfen.

    Gurte um extra zu sichern sind dabei, die werden genutzt.

    Vielleicht von außen noch Spanngurte drüber, je nach dem (geschlossene Dachreling ist echt unpraktisch).

    Vorher ausprobieren, was wo wie reinkommt ist ein guter Tipp. Das werde ich machen. Ob zum Beladen ein Stuhl reicht, oder eine Leiter sein muss, wird sich zeigen. Falls nur mit Leiter geht, dann muss die Leiter mit #haare



    Jorinde - ich hatte das auch noch nie gesehen. Die Idee finde ich super. Wir haben diese hier bestellt. KLICK

    Ich bin sehr gespannt, wie gut das klappt. Verpackt ist das eine Rolle von gut 1 Meter Länge und etwa 20 cm Durchmesser. Das nimmt echt kaum Platz weg.


    LG

  • Jorinde

    Wir sind aus dem Urlaub zurück. Die Dachbox war super. Es hat echt viel reingepasst. Wir hatten Klamotten für 5 Leute drin. 6x Bettwäsche komplett und 3 Kuscheldecken. Dazu noch 2 Waschtaschen und 2 Packete Windeln. #super.


    Alles hat gut gehalten und war relativ schnell montiert und wieder abgebaut.

    Geregnet hat es zum Glück nicht, deshalb kann ich zu "Wasserabweisend" nichts sagen.


    Und auf dem riesigen Lodgy sah die Box echt winzig aus.


    IMG-20181019-171414.jpg


    LG


    Ach ja. Mit der Box gab es kaum zusätzlich Fahrgeräusche.

    Nur die Relingträger verursachen allerdings ein ganz fieses Pfeifen ab etwa 80 km/h.

    LG von Schlumpii #nägel

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Schlumpii ()

  • Vielen Dank Schlumpii !

    Die Pfeifgeräusche, ja, das Problem hatten wir auch schon, Ich habe auch festgestellt, dass das die preiswerten von den teureren Trägern unterscheidet #hmpf.

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.