Grammatikchecker vor: Semantische Kongruenz (?) zwischen Adjektiv und Substantiv

  • Heute in eigener Sache - wie nennt man das "Passen" von Adjektiv und Substantiv? Dass es beispielsweise das hohe Gewicht und nicht das schwere Gewicht heißt. Die hohe Temperatur und nicht die heiße.


    Und falls ihr den Fachausdruck kennt - habt ihr wohlmöglich auch noch eine gute Internetseite, auf der das erklärt wird? Bzw. Ideen, wie man das unterrichten kann? Mir fällt immer nur ein, viel zu lesen...

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Ich rufe mal Aoife her.

    Und möchte anmerken , dass ich es toll finde , dass du sowas unterrichtest. Das geht den meisten Leuten hier völlig ab, einschl. der Regionalzeitung- da sind die Temperaturen immer warm.

    Gruß omega.

  • Danke omega. Sehr gute Idee: Aoife! Rafiki und molly fallen mir noch ein. Anybody out there?

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Uff, weit ab von meinen Unterlagen und gedanklich hier im Ashram eher in Indien als sonst wo. Kollokation ist was anderes, das meint das gehäufte Auftreten von bestimmten Wörtern miteinander, also zum Beispiel Tag und hell, Frau und schön, sowas. Semantische Kongruenz bezieht sich auf eine grammatische Konstruktion, die die EndungsEntsprechung meint, das ist im Deutschen echt kompliziert. Also so etwas: eine_n schöne_n Tag ( gleiche Endung), aber an eine_m schöne_n Tag (kongruente Endung).

    Was du suchst? Ich weiß es, aber mir fällt der Begriff nicht ein.

    तत् त्वम् असि

  • Jep, das war auch das, was ich zu (semantischer) Kongruenz gefunden habe. Mir geht es im Grunde darum, na ja, wie oben geschrieben, dass die Adjektive zu den Substantiven passen. Verdammt, da muss es doch einen Ausdruck für geben. In meinen Unterlagen finde ich am ehesten was Richtung "Wortschatzübungen", aber das kann ja so ziemlich alles sein....

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • also in meinem elektronischen Wörterbuch finde ich das unter "collocations", wenn ich englische Wörter nachschlage.

    Mit dem Wort gab ich mich bisher zufrieden.

    Lehrtipp hab ich keinen, leider.

    Evtl. Umgekehrt: in Wörterbüchern für Leute, die D als Fremdsprache lernen?


    LG

    M.

  • Ich bin nicht vom Fach und schleiche gerade aus Neugier um den Thread herum und warte ungeduldig darauf, dass jemand den begriff nennt :D


    Müsste ich es meinen Kindern erklären, würde ich wahrscheinlich sagen, dass das so ist bei Eigenschaften, die mit einer Maßeinheit behaftet sind. Denn das gilt ja z.B. auch für Geschwindigkeit (das Auto ist schnell, die Geschwindigkeit ist hoch, man kann sie in Stundenkilometern messen) oder Preise (das Legoset ist teuer, der Preis ist hoch, man kann ihn in Euros angeben). So eben auch bei der Temperatur und z.B. Grad Celsius. Und sogar bei Mengen: wenn Du viel Milch kaufst, ist die Menge groß, es ist aber viel Milch.


    Visuell kann man das noch mit einer vertikalen Skala illustrieren.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • undine

    Es gibt auch Menschen die sprechen von leckeren Restaurants und billigen Gaststätten.

    Billig kannst du noch messen, aber lecker?


    Da gibt es bestimmt noch mehr Beispiele, aber die beiden oben begegnen mir häufig.

  • Überschnitten :D

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Bei billige Gaststätte ist es ja aber der hohe/niedrige Preis, der bezeichnet wird.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • In der sprachlehrforschung nennen wir diese Aspekte chunks. http://daf.zum.de/wiki/Chunks

    Ansonsten erinnert mich das sehr an kognitive linguistik nach langacker, der die Semantik sehr betont. Im deutschen forscht jörg Roche sehr viel zu dem Thema. Kannst ja mal querlesen, ob das für deinen Zweck passt. Ich arbeite mich gerade in die kognitive linguistik zur grammatikvermittlung ein und bin durchaus an Austausch interessiert!

    Ansonsten weiß Ana eventuell auch noch nen besseren fachbegriff.

    Liebe Grüße von Rafiki mit M1(*05) und M2 (*07)

  • @udine: Wie passt da Gewicht rein? Wird umgangssprachlich gerne als "schwerer" bezeichnet, korrekt ist aber "größer"....


    Rafiki: Super - Danke!! Ich geh mal lesen.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Das billige Restaurant ist eine Pars-pro-Totokonstruktion. Der Preis der Speisen dort (Als die im wesentlichen Grund, weswegen man da hingeht) ist niedrig und das wird dann auf das Restaurant übertragen.

    Jetzt könnte man noch über den Bedeutungswandel des Begriffes billig diskutieren, denn eigentlich ist ja niedriger Prris/preiswert gemeint. Billig ist ein Begriff, der inzwischen auch ein Geschmäckle hat.


    Das ist was anderes, als wenn man sagt, Klavierspielen ist schwer. Ich korrigiere dann immer, das Klavier ist schwer, wenn es dir auf den Fuß fällt, aber es spielen zu lernen ist allenfalls schwierig. Mit Pars pro Toto kommen wir an der Stelle nicht weiter. Das Gewicht des Klaviers ist ja nicht ein Teil des Klavierspielenlernens, sondern eine Eigenschaft des Gegenstandes selbst

    तत् त्वम् असि

  • Ich hab Hermine so verstanden, dass es um ein bestimmtes Phänomen der Adjektivpassung geht. Und ich hab versucht das aufzudröseln. Also entweder habe ich das falsch verstanden, oder ich hab Blödsinn erklärt, oder du hast mich nicht verstanden.

    तत् त्वम् असि