Erkältung- plötzlich blinde Flecken und Flirren in der Peripherie

  • Hallo,

    ich kann kaum Tippen, weil ich ständig einen blinden Fleck vor den Augen habe und so ein elendes flirren in der Peripherie.

    Ich hatte das vor einiger Zeit schon einmal.

    Kennt das jemand und hat eine Erklärung dafür- Druckanstieg durch Erkältung oder sowas?

    Wenn es schlimmer wird gehe ich zum Arzt, aber ich freue mich trotzdem über jeden Gedanken.


    Schwummrige Grüße

    Wird es besser, wird es schlimmer fragen wir uns alljährlich - doch seien wir mal ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich. ( Erich Kästner )

  • Ab zum Augenarzt - am Besten Augenklinik.

    Und zwar SOFORT !!!


    Das klingt nach Netzhaut- Riss oder gar Ablösung.


    SOFORT!!!

  • Es könnte auch eine Aura sein. Wie lange hast du das schon? Sieht das so aus? Aura

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Weiter grübeln bitte erst, wenn die Netzhaut gecheckt ist.


    Netzhautriss führt zu Ablösung - Ablösung immer noch viel zu oft zu Blindheit.


    Augenflirren/Blitze, schwarze Flecken im Blickfeld oder kleiner, rumschwirrender "Dreck" sind absolute Alarmzeichen.


    Das ist ein augenärztlicher Notfall - immer.

  • Hallo- Netzhaut würde ich ausschließen, es ist schmerzfrei.

    Aura kommt eher hin, wobei es nicht so schön bunt flirrt und Schmerz habe ich auch keinen.

    Wird es besser, wird es schlimmer fragen wir uns alljährlich - doch seien wir mal ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich. ( Erich Kästner )

  • Aber ist ein Glaukomanfall nicht immer mit stärksten Schmerzen verbunden?

    Wird es besser, wird es schlimmer fragen wir uns alljährlich - doch seien wir mal ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich. ( Erich Kästner )

  • Genau!

  • aura muss nicht bunt sein und auch nicht nach kurzen verschwunden sein. Schmerzen muss man dabei auch keine haben.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • So, der Spuk ist vorbei- genau so plötzlich wie er kam.

    Hinlegen hat geholfen- das werde ich wohl mal meinem Hausarzt erzählen müssen.

    Das war ziemlich strange #confused

    Wird es besser, wird es schlimmer fragen wir uns alljährlich - doch seien wir mal ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich. ( Erich Kästner )

  • Aber ist ein Glaukomanfall nicht immer mit stärksten Schmerzen verbunden?

    Glaukomanfall ist was ganz anderes.


    Bitte lass das Abklären.


    Nur so als Beispiel:

    Meine Kollegin hab ich vor 3 Jahren auch zum Augenarzt 'geprügelt' . Sie rief morgens an wegen "ich komme später, mir ist komisch, Kreislauf, ich hab so Flackern und irgendwie Pünktchen vor den Augen"

    Der Augenarzt hat kurz geschaut (ohne Termin und ohne Wartezeit) und sie sofort zu Augenklinik geschickt. Der Prof. in der Augenklinik hat sie zu der 'penetranten' Kollegin beglückwünscht. Der Riss in der Netzhaut konnte gut verschlossen werden und seit dem kam nichts mehr nach.

  • Bei mir ist das ein Migräneanfall. Beim ersten Mal habe ich Panik bekommen und an Schlaganfall gedacht, aber es ist meine Art von Migräne. Nehme ich sofort hochdosiert Ibu, geht es schnell vorbei.

    Beim ersten Mal lasse es bitte abklären.

    Gruß omega.

  • Ich hab das manchmal als "Flimmerskotom", bevorzugt wenn ich Stress habe, schlecht geschlafen, zuwenig getrunken usw. Ich habe es aber auch abklären lassen weil: Netzhautablösung schmerzt nicht und gehört ausgeschlossen. Ruhe, hinlegen und trinken hilft, es geht bei mir aber auch sonst von selber nach maximal 20-30 Minuten weg.