Im Oktober an die Nordsee

  • Haaa, ich bin schon ganz aufgeregt.

    Meine Eltern haben uns eine Woche Urlaub an der Nordsee ermöglicht und morgen geht es los.

    Ich werde zum ersten Mal seit 30 Jahren mit dem Zug fahren #huepf

    Das heißt aber auch, dass wir natürlich nicht unendlich viel Zeug mitschleppen können.


    Allerdings weiß ich nicht genau, was wir an Kleidung brauchen.

    Kind Nr 2 ist grade dick erkältet und ich frage mich ob Softshell reicht? Oder lieber die Winterjacke mitnehmen?

    Mütze / Stirnband und was für den Hals hab ich eingepackt.

    Und ich? Regenjacke mit Fleece? Oder Softshellmantel?


    Also, was braucht man so für eine Woche Ferienwohnung an der Nordsee?

    Was muss mit, was ist verzichtbar?

    Raben Geheimtipps?


    Hach, ich bin so aufgeregt #rolleyes:D

  • Ich würde die Winterjacke mitnehmen...wenn es windig ist kann es bistig kalt sein. Regenjacke würde ich auf jeden Fall nehemne...für den Fall der Fälle...

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • Ja, Wintersachen. Ich würde auch Schneehose, Schal, Handschuhe, dicke Mütze empfehlen. Und Regensachen.


    Seid ihr auf dem Festland oder auf einer Insel?

  • Regenjacke und was warmes für drunter, auch Regenhose, wenn ihr habt, das hält den Wind ab.

    Gummistiefel wegen Watt und Matsch. Einen kleinen Lenkdrachen und einen Eimer ( oder da kaufen und dort lassen).

    Wenn Platz ist, würde ich auch Winterjacke oder sogar Schneeanzug mitnehmen. Ansonsten Zwiebellook, windgeschützt in der Sonne ist es warm.

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

  • Sehr verschieden. Vorm Deich Windstopper und Softshell, hinterm Deich T-Shirt.#blink


    Wenn Ihr auf einer Insel seid werdet Ihr wohl wirklich Wintersachen bzw. gefüttertes Matschzeug brauchen. Morgens ist es hier schon ordentlich klammkalt, aber immerhin windstill.

  • Schneehose ist doch recht sperrig...

    Wichtig meiner Meinung nach: Regenhose, Regenjacke und wasserfeste Schuhe, und dann eher Zwiebellock, ich fand es heute morgen mit 5Grad schon biestig kalt und habe mich geärgert keine lange Unterhose unter der Jeans zu tragen. Ist jetzt wohl wieder so weit.

    Mütze, Handschuhe und Tuch bzw. Hedtuch (diese Schläuche) habe ich auch schon wieder im Einsatz.

    Darf ich fragen welche Ecke Nordsee ihr besucht?

    Letztes WE waren wir hier auch noch baden, jetzt ist aber für nächste Woche Max 15Grad angesagt, und das fühlt sich bei dem Wind auch noch mal frischer an.

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

  • Bis Mittwoch dieser Woche hätten Badesachen, T-Shirt und kurze Hose gereicht - gestern war es frisch und windig, heute teils bewölkt und 12 Grad.

    Für die nächste Woche würde ich Regensachen mitnehmen.

    LG
    rotesPesto mit ♂ Frühling '10, ♂ Sommer '06 und ♂ Herbst '12

  • wir kommen gerade von der holländischen Nordseeküste - und hätten viel mehr T-Shirts gebraucht#freu im Badeanzug am Strand rum gesprungen sind wir auch, waren sogar im Meer#super


    aber gestern wurde es bereits kühler und man brauchte dann doch mal eine Jacke. Meine Tochter hatte Winterjacke und eine dünne Daunenjacke mit, beides getragen, ich nur eine Übergangsjacke, einmal benutzt. Zwiebellook wäre sicher perfekt, morgens/abends ist es kühl, in der Sonne warm.

    LG Petra mit Tochter 1 *20.02.03 und Tochter 2 *24.01.06

  • Nur ein kleiner Rand-Tipp:

    Meine Jungs haben sich immer gerne damit beschäftigt, den halben Strand umzugraben.

    Bei jedem Wetter und s.t.u.n.d.e.n.l.a.n.g #rolleyes!

    Irgendwann bin ich dazu übergegangen, mir bei Herbst-/Winterurlauben eine kleine Alu-Sitzunterlage mitzunehmen, um mich am Strand hinsetzen zu können, ohne mir den Arsch abzufrieren.

    Liebe Grüße von cosalema


    "Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren" - Pestalozzi

  • Vielen Dank für eure Tipps.

    Arlo Es geht nach Sankt Peter Ording...


    Eingepackt habe ich jetzt für die Kinder dicke Fleecejacken, gefütterte Regenhosen, je eine dicke Steppweste, Softshelljacke und dünne Regenjacken die zur Not über die Softshelljacke passen.

    Nur für mich weiß ich nicht. Softshell oder Regenjacke mit Fleecejacke. Beides ist mir zuviel.

    Mützen, Stirnband und so ein Schlauchschaldings und Handschuhe für die Kinder.

    2 große Schaufeln und Kartenspiele, Malsachen. cosalema Danke, das ist ein guter Tipp :D

  • Das ist Luftlinie gar nicht so weit von uns weg. Ich wünsche euch einen sehr schönen Urlaub, ich würde zu Fleece und Regenjacke tendieren, es ist ja leider etwas Regen angesagt.

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

  • Das heißt aber auch, dass wir natürlich nicht unendlich viel Zeug mitschleppen können.


    Allerdings weiß ich nicht genau, was wir an Kleidung brauchen.

    Kind Nr 2 ist grade dick erkältet und ich frage mich ob Softshell reicht? Oder lieber die Winterjacke mitnehmen?



    Wenn noch genug Zeit ist:
    Schick ein Paket mit Klamotten (Umzugskarton) per Post in die Ferienwohnung.


    Im Herbst an die Küste bedeutet bei uns meisten "Weltreisegepäck", da man von T-Shirt bis Wintersachen alles braucht.
    Viel Spaß Euch!

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Vielen Dank Bryn

    Es geht morgen früh schon los.

    Aber die Idee ist gut, das werde ich auf jeden Fall mal im Kopf behalten

  • Oh wie schön! Ich habe da als Kind fast jede Sommerferien verbracht und bin immer noch total #love. Unbedingt beim Meerwasserwellenbad um die Ecke (Richtung Strand) den Milchreis mit Zimt und Zucker genießen! Ponderosa (Spielplatz), Spaziergang auf dem Deich oder am Westerhever Leuchtturm... Und Lünebest Nussjoghurt probieren! #flehan


    Ganz viel Spaß! (Vielleicht magst du per PN Deine Ferienwohnung verraten? Ich würde gerne mal wieder hin...)

  • Zum reinlegen!!! Ich würde fast so weit gehen zu sagen, im Norden suche ich mir die Urlaubsziele danach aus, ob es ihn dort zu kaufen gibt (in Niendorf schon, in Boltenhagen nicht...)! ;-)