Shetlands or Orkneys?

  • Wer von Euch hat schon einmal Urlaub auf den Shetland Islands oder Orkney Islands gemacht (oder auf beiden) und möchte berichten? Habt Ihr ein festes Domizil gehabt, seid Ihr Camper oder Ferienhaus-Typen?

    Wir planen für nächsten Sommer eine Reise dorthin und haben uns weder für die eine oder die andere Inselgruppe entschieden, noch für die Art des Reisens.

    Wir sind eigentlich Ferienhaus-Urlauber, könnten uns durchaus vorstellen, die Zeit zu splitten, oder aber ganz anders, vielleicht ein Wohnmobil zu mieten?

    Ich freue mich auf Erfahrungsberichte :)

  • Spannend, ich setz mich unauffällig dazu, weil ich da gern mal hin will. Wobei ich zuerst auf die Hebriden will und die Aran Islands

    Man ist nie zu alt um Schneeflocken zu essen.

  • Ich setze mich auch mal dazu und schmuggele mich unauffällig in den Koffer.

    1-2-3-4-#post-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-#post-20-21-22-23-24

  • die Orkneys haben ne Menge guckbare Geschichte zu bieten, Ring of Brodgar und so.

    Auf die Shetlands möchte ich dringend, wegen der Natur. ICH könnte mich jetzt nicht entscheiden, weil ich auf beide Insel-Gruppen möchte.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    ich bin ein früher Vogel, ein Granufink #rabe

  • Shetlands. Oder beides. Aber nicht so weit fahren und dann „nur“ Orkneys.


    Ich bin vor vielen Jahren dort gewesen, mit Fahrrad und Zelt. Von Norwegen mit dem Schiff rüber auf die Shetlands, dann Orkneys und dann durch Schottland zurück.

    Wobei ich fast eine Woche auf den Shetlands war, weil ich die Inseln landschaftlich sensationell fand. Aber ich steh auch auf karge Landschaften. Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser (wusste gar nicht, dass die Nordsee das kann), ganz viel grün, Wahnsinns Wolkenspiele am Himmel. Und Ruhe. Fast keine Touristen, auf dem Campingplatz 5 andere Zelte.


    Ich war auf dem Campingplatz im Hauptort (muss nachgucken, wie der heißt) und bin von da aus ohne Gepäck mit dem Rad rum gefahren.


    Dann mit dem Schiff rüber auf die Orkneys, da hatte dann das Wetter umgeschlagen, und im strömenden Regen sah nichts aus, als ob ich bleiben wollte. Da ist mehr los als auf Shetland, dafür hat es mehr Kultur (Ring of irgendwas... wie Stonehenge, nur weniger berühmt). Ich bin dort aber recht schnell weg, das lag aber definitiv nur am waagerechten Dauerregen, sonst wär ich auch dort länger geblieben.


    Also ich bin verliebt in Shetland, auch wegen der Ponys, die fast überall rum standen.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mamaraupe ()

  • Kornblume : guck doch mal nach den MareTV-Folgen von den Shetlands oder den Orkneys bei Youtube.

    An den Orkneys reizt mich Hoy, so landschaftlich und wegen der Ähnlichkeiten zu einem Ort der mir sehr nah ist.

    Skara Brae und Ring of Brodgar ja eh.

    Und seit "Shetland" mit dem wunderbaren Douglas Henshall will ich da erst recht hin. Falls: nicht vergessen die Bücherei zu besuchen in Lerwick ;-)


    mamaraupe : oh Nordsee kann sehr wohl kristallklares Wasser und blütenweiße Strände, auch die deutsche Nordsee, dann eher die Inseln.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    ich bin ein früher Vogel, ein Granufink #rabe

  • Ich setze mich auch mal dazu und schmuggele mich unauffällig in den Koffer.

    nur zu ;-)

    ICH könnte mich jetzt nicht entscheiden, weil ich auf beide Insel-Gruppen möchte.

    genau!

    Also, bring halt ein Pony von den Inseln mit, ja?

    die sind ja klein....

    Shetlands. Oder beides. Aber nicht so weit fahren und dann „nur“ Orkneys.

    Na, wir sind ja schon in Schottland. Wobei - hast schon recht, sogar von hier aus ist das weit...

    Ich hatte wegen der Ölraffinerien etc. ein bisschen Sorge, dass es auf den Shetlands zu geschäftig ist....

    Aber ich steh auch auf karge Landschaften. Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser (wusste gar nicht, dass die Nordsee das kann), ganz viel grün, Wahnsinns Wolkenspiele am Himmel. Und Ruhe. Fast keine Touristen, auf dem Campingplatz 5 andere Zelte.

    Oh, ja, da sprichst Du mir aus dem Herzen. Die Nordsee kann sogar karibisch türkis! Vor zwei Jahren waren 3 Wochen wir an der Nordwestküste, Ferienhaus direkt am Meer mit Blick auf Skye und die Hebriden (nur bei klarem Wetter). Das ist echt die Gegend, wo das Wetter geboren wird. Dieser Urlaub ist uns allen, auch den Kindern ins Herz gebrannt und immer noch an top1 der Urlaubshitliste.

    Kornblume : guck doch mal nach den MareTV-Folgen von den Shetlands oder den Orkneys bei Youtube.

    An den Orkneys reizt mich Hoy, so landschaftlich und wegen der Ähnlichkeiten zu einem Ort der mir sehr nah ist.

    Skara Brae und Ring of Brodgar ja eh.

    Gute Idee!

  • ha, mir fällt noch ein, dass es entweder zu den Orkneys oder den Shetlands auch mal "an island parish" (diese BBC-Serie, gibts von diversen Inselgruppen die zum UK gehören). Ganz liebevoll gemachte Doku zu den Menschen auf den Inseln.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    ich bin ein früher Vogel, ein Granufink #rabe

  • ha, mir fällt noch ein, dass es entweder zu den Orkneys oder den Shetlands auch mal "an island parish" (diese BBC-Serie, gibts von diversen Inselgruppen die zum UK gehören). Ganz liebevoll gemachte Doku zu den Menschen auf den Inseln.


    Hab zumindest Shetland schon gefunden:

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    ich bin ein früher Vogel, ein Granufink #rabe

  • Ich war auf den Orkneys. Allerdings habe ich mit Schrecken festgestellt, dass das schon ewig her ist. 1991. Deshalb kann ich da wahrscheinlich gar nicht so viel zu beitragen. Wir waren in einem kleinen urigen Hostel in Kirkwall und haben von dort Ausflüge mit geliehenen Rädern gemacht. Am Besten erinnere ich mich an die Überfahrt. Ich komme von der Küste, bin absolut seefest. Aber nicht da. Durch die Lage der Orkneys fährt man quasi durch zwei sich dort treffende Seemassen. Die Fähre schaukelte nicht nur auf und ab, sondern genauso heftig gleichzeitig nach links und rechts. Mir war soooo schlecht. Kurz vor den Orkneys klopfte dann eine ältere Schottin (wahrscheinlich war sie jünger als ich jetzt#kreischen) an die Klotür und meinte, wenn es nur irgendwie gehen sollte, solle ich nach oben kommen, dann würde ich vergessen, wie elend es mir ginge. Und es war echt so. Im Hintergrund die Inseln und davor zwei Regenbögen und zwei riesige Wale, die Wasserfontänen sprühten. Wunderschön. Kirkwall sieht aus wie eine alte skandinavische Wikingerstadt. Die Radtouren waren ohne Radwege an Hauptstraßen lang mit vorbei donnernden LKWs eine Herausforderung, aber die Landschaft ist wunderschön. Die Standing Stones fand ich persönlich etwas unspektakulär, mein damaliger Freund war sehr fasziniert. Auf Skye waren wir auch. Kirkwall und Umgebung waren noch ein bisschen ursprünglicher und wilder. Ganz spannend sind die vereinzelten Palmen, die da wachsen. Das ist aber wie gesagt schon 27 Jahre her. Jetzt fühle ich mich gerade sehr alt und grau, ich hätte nicht rechnen sollen.....

  • Ich war auf den Orkneys. Allerdings habe ich mit Schrecken festgestellt, dass das schon ewig her ist. 1991. Deshalb kann ich da wahrscheinlich gar nicht so viel zu beitragen. Wir waren in einem kleinen urigen Hostel in Kirkwall und haben von dort Ausflüge mit geliehenen Rädern gemacht. Am Besten erinnere ich mich an die Überfahrt. Ich komme von der Küste, bin absolut seefest. Aber nicht da. Durch die Lage der Orkneys fährt man quasi durch zwei sich dort treffende Seemassen. Die Fähre schaukelte nicht nur auf und ab, sondern genauso heftig gleichzeitig nach links und rechts. Mir war soooo schlecht. Kurz vor den Orkneys klopfte dann eine ältere Schottin (wahrscheinlich war sie jünger als ich jetzt) an die Klotür und meinte, wenn es nur irgendwie gehen sollte, solle ich nach oben kommen, dann würde ich vergessen, wie elend es mir ginge. Und es war echt so. Im Hintergrund die Inseln und davor zwei Regenbögen und zwei riesige Wale, die Wasserfontänen sprühten. Wunderschön. Kirkwall sieht aus wie eine alte skandinavische Wikingerstadt. Die Radtouren waren ohne Radwege an Hauptstraßen lang mit vorbei donnernden LKWs eine Herausforderung, aber die Landschaft ist wunderschön. Die Standing Stones fand ich persönlich etwas unspektakulär, mein damaliger Freund war sehr fasziniert. Auf Skye waren wir auch. Kirkwall und Umgebung waren noch ein bisschen ursprünglicher und wilder. Ganz spannend sind die vereinzelten Palmen, die da wachsen. Das ist aber wie gesagt schon 27 Jahre her. Jetzt fühle ich mich gerade sehr alt und grau, ich hätte nicht rechnen sollen.....

    Aber es hat sich so sehr zeitlos in Dein Herz eingebrannt, dass es doch ganz egal ist, dass es schon 2 Wochen her ist.....

    Der Pentland Firth ist eine der gefährlichsten Seestraßen.... da liegt das ein oder andere Wrack .... aus dem Grund, den Du schon genannt hast.


    (ich war auch erst vor wenigen gefühlten Monaten auf 12-er Abschlußfahrt in Edinburgh und Loch Lomond, ähhmm, 1992....)

  • ha, mir fällt noch ein, dass es entweder zu den Orkneys oder den Shetlands auch mal "an island parish" (diese BBC-Serie, gibts von diversen Inselgruppen die zum UK gehören). Ganz liebevoll gemachte Doku zu den Menschen auf den Inseln.

    Dankesehr!

  • Kornblume

    Nein, das Wetter wird über den Shetlands gemacht #zwinker

    Unglaublich, was da am Himmel wie schnell los ist und in welcher Intensität.

    In meiner Erinnerung habe ich da nur am Strand auf dem Rücken gelegen und nach oben geguckt.


    Und ja RAN die Überfahrt von den Shetlands auf die Orkneys, die war heftig, so übel war mir noch nirgends. Ich hatte das immer auf den Sturm und den Wetterwechsel geschoben, aber vielleicht ist das da ja wirklich normal...

    Mir hat damals eine alte Kanadierin geholfen und Tipps gegeben. Bloß nicht unter Deck, auf dem Meer Tiere suchen, Delphine hatten wir, Wale auch. Trotzdem war mir schlecht #pfeif


    Die Shetlands fand ich so ganz anders, sowohl als Norwegen als auch als Schottland. Die Natur fand ich echt speziell, aber auch die Ortschaften. Lerwick (das ist der Hauptort) besteht nahezu ausschließlich aus grauen Steinhäusern mit grauen Mauern drum rum. Dazu das intensive Grün der Grasflächen (viel grüner als hier), die schnellen Wetterwechsel.


    Ölindustrie habe ich gar nicht wahrgenommen. Vermutlich gibts die nur an bestimmten Punkten, und da war ich wohl nicht.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • ha, mir fällt noch ein, dass es entweder zu den Orkneys oder den Shetlands auch mal "an island parish" (diese BBC-Serie, gibts von diversen Inselgruppen die zum UK gehören). Ganz liebevoll gemachte Doku zu den Menschen auf den Inseln.


    Hab zumindest Shetland schon gefunden:

    Oh, vielen Dank! Wenn es das von mehreren Inseln gibt, habe ich jetzt zu tun.

    1-2-3-4-#post-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-#post-20-21-22-23-24

  • Ayala : seit ich das von Sark gesehen habe (ist schon ein bisschen her), will ich un-be-dingt da hin und da wohnen.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    ich bin ein früher Vogel, ein Granufink #rabe

  • Ayala : seit ich das von Sark gesehen habe (ist schon ein bisschen her), will ich un-be-dingt da hin und da wohnen.

    Oh, mein Gott. Wo ich schon überall wohnen will! Nur muss es halt zwingend Wald dort geben und so hänge ich noch auf dieser Insel fest, bis ich die schottische klippige, sturmumtoste Insel mit tausendjährigem Wald gefunden habe. :D

    1-2-3-4-#post-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-#post-20-21-22-23-24