Gesellschaftsspiel gesucht

  • Wir spielen gerne: Geistesblitz (2.0 mit Varianten), Machi Koro, Bohnanza, Sternenfahrer, Alchemists, Heckmeck, Camel Cup, Zug um Zug (Welt und D Edition).


    Die Kinder sind 9 und 10.


  • Kennt jemand das "Geister, Geister, Schatzsuchmeister "? Das wurde mir empfohlen.

    Haben wir letztes Jahr zu Weihnachten bekommen und eine Zeitlang viel gespielt, ich finde es ehrlich gesagt mittlerweile recht langweilig. Die Kinder spielen ab und zu noch gern mit Freunden (v.a.der 7-jährige).


    Viel gespielt wird hier gerade Dobble, Hotel International, Phase 10 und wir haben kürzlich Azul bekommen und finden es super.

  • Wir haben übrigens neulich Takenoko angestestet und es hat uns auch super gefallen! :-)

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • So, nun komme ich zum Antworten.

    Als erstes ein Tipp: Auf der Website der Spiele Offensive kann man sich einzelne Spiele ausleihen (der Leihpreis wird bei einem Kauf verrechnet) oder man kann ganze thematische Spielepakete mit 6 Spielen ausleihen. Ich finde das ganze nett. Du kannst online eingeben, welche Spiele ihr schon besitzt und dann wird euch ein Spielepakte beispielsweise zum Thema Familienspiele zugeschickt. Im Moment kostet das wohl auch nur 16€ für 6 Spiele zum Ausleihen für 14 Tage. Wir haben das mal für 2erSpiele gemacht und haben darüber wirklich 2 gefunden, die wir gern spielen. Ich fand nett, dass man sie ausprobieren kann.

    Ansonsten leihen wir uns gern in unserer Bibliothek Spiele, da man auch dort erstmal ausprobieren kann, ob sie der Familie überhaupt Spaß machen. Ach ich sehe gerade, dass dies dein persönlicher Horror ist :D. Die guten Spiele sind in der Regel bei uns auch verliehen, man kann sie aber vorbestellen. Gerade die Spiele des Jahres lohnen sich häufig sie wirklich auszuprobieren.


    Ich kann empfehlen:


    Kingdom Builder von Queen Games - Spiel des jahres 2012 - unsere Große (8) kann es schon gut mitspielen, der Kleine (frisch 6) spielt bei mir mit, sehr variabel im Aufbau, gerade mit den Erweiterungen kann man sehr flexibel festlegen, was man wie spielen möchte und kann es an die Lust und die Fähigkeiten der Kinder anpassen, wir mögen es auch nach vielen Partien


    Azul - das neue Spiel des jahres, hübsches Spielmaterial mit den Mosaiksteinen, aber eher abstrakt, die Große mag auch dieses Spiel sehr


    Magic Maze - macht mit größeren Kindern (meine Empfehlung ab 8) echt Spaß, ist kooperativ, man versucht gemeinsam ein Weg aus einem Labyrinth zu finden und darf dabei nicht reden, sich aber den "Tu-Was"-Pöppel vor die nase stellen, je nach Charakterveranlagung der Kinder kann das echt viel Spaß machen, wir hatten aber auch schon Kinderzusammensetzungen, bei denen es für einzelne dann eher Frust bedeutete, die Mechanik ist aber interessant und anders als in vielen anderen Spielen


    Planet von blueorange - ist ein Spiel einer französischen Firma und hat noch keinen deutschen Spieleverlag, ich weiß nicht, ob man es über blueorange problemlos kaufen kann, tolles Spielmaterial, man hat kleine Planeten, auf die man mittels Magnetismus kleine Fünfecke mit Landschaftsfeldern auflegt, so baut man sich einen Planeten mit Wüsten, Wäldern, Eis und Sumpflandschaften und versucht darauf Tiere siedeln zu lassen, es ist wundervoll gestaltet und wird hier jetzt total gern gespielt


    Meeple Circus - seit diesem Jahr auch bei Pegasus erhältlich, auch das Spiel einer französichen Firma, man hat unterschiedliche Meeple (Spielsteine), die man aufeinander baut und stapelt und versucht durch schöne Zirkuskunststücke Punkte zu bekommen, ein bisschen wie Tier auf Tier von HABA, nur für größere Kinder und Erwachsene, ich liebe das, da ich eh immer gerne Spielsteine aufeinanderstaple, sortiere etc :D#freu


    Queen Domino - das etwas komplexere Spiel zum Spiel des Jahres King Domino -> meine Große liebt es!


    Kodama - wirklich liebevoll gestaltetes Spiel, bei dem man Baumgeister zu seinem Baum locken will


    Für zwischendurch mögen wir auch: Quirkle, Quwixx, Game of trains


    Hmm... ich höre erstmal auf, sonst schreibe ich noch ewig :P


    Wenn dein Kind Descent mag, denke ich, dass die Legenden von Andor wirklich etwas wären. Der Spielaufbau dauert allerdings etwas, finde ich und es ist Fantasy, wenn das gerade gar nicht deins ist, ist das eher schwierig. Ansonsten wäre noch Maus und Mystik eine Idee.

  • Bei uns fliegen eine Menge Spiele rum, aber durchgesetzt haben sich nur einzelne:

    - Agricola (lookout games). Sehr materialintensiv, bleibt aber auch lange spannend. Mein Sohn fand es so ab ca. 8 Jahren interessant.

    - kleine Spiele für zwischendurch: matschig und Drecksau. Lustig, schnell, ohne groß Aufbauen und Sortieren, passt in jedes Reisegepäck, schnell erklärt.

    - Carcassonne spiele ich das Grundspiel gerne. Die ganzen Erweiterungen finde ich eher nervig.

  • Splendor (geht hier auch schon gut mit der 6-Jährigen, dafür müssen sie aber schon irgendwie zahlen- und logikaffin sein) - kein schnelles Spiel mit vielen Lachsalven. Eher ruhiger, mit etwas Überlegung, aber kein Strategiespiel


    Codenames - aber das ist mit Teams (2er-Teams reichen durchaus)

  • Wir haben auf der Stuttgarter Spielemesse ein Spiel entdeckt, dass den Kindern total gut gefällt: Potion Explosion. Kommt auf die Wunschliste.

    Und Magic Maze fanden sie überraschenderweise auch klasse

    Mal bist du die Taube, mal bist du das Denkmal.

  • Tolle Ideen


    Bei uns werden (außer dem Dauerlieblingsspiel vom Sohn Monopoly) von allen gerne gespielt:

    Wizard und Mogelmotte. Beides Kartenspiele ab 3 Personen.

    Bei Wizard muss man in jeder Runde schätzen, wieviele Stiche man kriegt, wobei die Anzahl der möglichen Stiche in jeder Runde zunimmt. Gute Mischung aus Strategie und Glück.

    Bei Mogelmotte muss man Karten wegmogeln, der Mitspieler, der Wächterwanze ist, muss aufpassen. Damit es fluppt haben wir uns auf ein schnelles Spieltempo verständigt und aud die Regel: wer nicht weiß, wer dran ist und zögert oder fragt muss eine Strafkarte ziehen. Die Kinder und Erwachsenen lieben das mogeln sehr.

    Mahatma Pech, Mahatma Glück, Mahatma Ghandi ...
    B.Stelter

  • Bei uns ist ungeschlagen nach wie vor Monopoly, das gibt es ja inzwischen auch in zig Editionen, sogar mit Kreditkarte :D


    Und zwischendrin immer mal wieder UNO, wenn nicht so viel Zeit ist.

  • Ligretto

    Mein absolutes Lieblingsspiel. hat man mehrere Packs, kann man mit 12 Spieler*innen spielen und die Regeln lassen sich auch leicht varieren und dazu erfinden. Super Kartenspiel für alle, die Schnelligkeit mögen und gern zocken. Für Erwachsene und Kinder. In der Grundschule waren eine Freundin und ich quasi "süchtig" wir haben unsere kompletten Nachmittag und Wochenenden damit verbracht noch und noch eine Runde zu spielen. #top

  • Ligretto

    Mein absolutes Lieblingsspiel. hat man mehrere Packs, kann man mit 12 Spieler*innen spielen und die Regeln lassen sich auch leicht varieren und dazu erfinden. Super Kartenspiel für alle, die Schnelligkeit mögen und gern zocken. Für Erwachsene und Kinder. In der Grundschule waren eine Freundin und ich quasi "süchtig" wir haben unsere kompletten Nachmittag und Wochenenden damit verbracht noch und noch eine Runde zu spielen. #top

    Gut ist daran auch, dass die verschieden Spieler unterschiedliche Schwierigkeitsstufen gleichzeitig spielen können, ohne dass es stört.


    Der 7-jährige darf bei und jede Handkarte checken, wir anderen jede 3.

    ... mit He (12) und Jo (10) und Ni (6)