Atherome am Rücken - behalten, wegschneiden oder ganz anders?

  • Hallo!


    Ich habe zwei Knubbel am Rücken, laut Hautarzt Atherome, also harmlos wenn sie sich nicht entzünden.


    Vor gut einem Jahr hat sich ein anderes am Rücken, das mir vorher gar nicht aufgefallen war entzündet, mit antibiotischer Salbe ist das erst aufgegangen und dann abgeheilt, jetzt ist da nix mehr auch kein Knubbel.


    Meine Schwester hatte das etwas später auch am Arm aber Drama mit Vollnarkose, riesen Loch, ewig tamponiert und im Ergebnis ne fette Delle.


    Eitelkeit sagt weg, Hautarzt auch (soll Chirurg machen) weil besser wirds nicht.


    Ehemaliger Hausarzt spukt mir im Kopf rum, der meinte, prinzipiell kann der Körper alles was er gemacht hat auch wieder weg machen.


    Hat jemand Erfahrung mit den Dingern? Was würdet ihr tun?

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

    Einmal editiert, zuletzt von elena ()

  • Ich hatte eines an der Schulter, das ist nach Jahren von selbst wieder verschwunden. War aber klein und nicht sehr auffällig, daher hat es mich aus Eitelkeits-Gründen nicht gestört. Ich würde wohl gar nichts machen außer sie stören dich optisch sehr.

  • Mein Mann hatte eins, glaub ich, das ist irgendwann sehr groß geworden. Er hat es entfernen lassen unter örtlicher Betäubung und keine Probleme damit.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Die Hausarztaussage finde ich problematisch. Es gibt genug Dinge, die von alleine nicht weggehen, Hautanhangsgebilde, diverse Krebsgeschehen, viele Autoimmunerkrankungen..

    Ich würde mir eine gute Adresse suchen und die Atherome entfernen lassen, bevor sie Probleme machen. Je eher daran, je eher davon..

  • Atherome bilden sich in den seltensten Fällen alleine zurück. Das liegt schon daran, dass es sich hier um eine Verkapselung handelt, also ein abgeschlossenens System, was der Körper nicht resorpieren kann. Von daher... bei grossen Atheromen nahezu ausgeschlossen, kleiner, wenn sie sich selbst eröffnen oder man solange daran rumpröckelt und sie restlos entleert bekommt, da ist die Wahrscheinlichkeit dann grösser, dass sie nicht wieder kommen. Allerdings muss man dann auch den Hautsack entfernen und nicht nur den Inhalt. (Ich hab Bilder im Kopf *whahhhh*)

  • Ich habe im Herbst eins am Rücken entfernen lassen. Es wurde mit der Zeit größer und hat mich gestört. Das waren 4 Termine beim Chirurgen (Vorbesprechung, Eingriff, Wundversorgung, Fäden ziehen) und lief völlig unproblematisch.

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Das war, meine ich, etwa eine Woche und ich durfte in der Zeit nicht duschen, Baden, schwimmen gehen...sonst alles.

    Der Eingriff selber hat ca 30min gedauert mit örtlicher Betäubung. Gemerkt habe ich nix und auch später bis auf ein leichtes ziepen der Wunde nix gemerkt

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Die Hausarztaussage finde ich problematisch.


    Das verstehe ich nicht? Er hat gesagt: das sind Atherome, die sind harmlos solange sie sich nicht entzünden. Er würde sie aber wegmachen lassen (vom Chirurgen) weil sie jedenfalls nicht besser werden und sich entzünden KÖNNEN.


    Das ist doch korrekt, oder?


    Oder meinst du, ein Hautarzt könne nicht feststellen, ob das ein Atherom oder etwas anderes ist? Wenn er nicht, wer dann?

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Ich habe lara so verstanden, dass sie die Aussage des arztes, der Körper könne alles, was er hinmacht, auch wieder wegmacht, unverantwortlich findet. Wenn er das wirklich so gesagt hat, dann ist es das IMHO tatsächlich.


    Ich hab vor Jahren mit Atheromen auf der Kopfhaut zu tun gehabt, sie kamen in kurzen Abständen immer wieder. Angeblich könnten sie Hühnereigroß werden... das wollte ich nicht abwarten. (Jetzt hab ich seit fast 20 Jahren keins mehr gekriegt...)

    तत् त्वम् असि

  • mein Mann hatte auch 2 auf dem Kopf.

    Die wurden wirklich recht groß, er hatte dann Glück das die Krankenkasse das daher übernommen hat (wegen auf Arbeit auch mal Helm tragen müssen).


    Die Heilung war völlig problemlos und schnell.

  • ich habe gerade 2 entfernen lassen.

    Kleine. Aber ich habe bei meiner Mutter gesehen wie die wachsen können.


    1. Termin Chirurg war angucken und Op Termin machen

    2. Termin war 30 min Op

    Dann 2 Tage die stelle nicht duschen

    3 Termin Fäden ziehen. Aktuell sind die noch drin. Tat zwei tage ein bisschen weh und dann nur noch wenn wer dagegen kam.

    Normal is just a setting on a dryer.

  • Ah, o.k., danke Aoife!


    Das war nur ein grundsätzlicher Gedanke des alten Hausarztes und ja, auch Krebsgeschwüre können einfach wieder verschwinden, tun sie tatsächlich auch, d.h. aber nicht dass man nicht behandelt, wenn man sie entdeckt, denn sie sind einfach zu gefährlich.


    Danke für alle Infos! #blume

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)