Beitrag zu Darmproblemen in Verbindung mit Weizen - Beitrag im Bayrischen Fernsehen

  • Hallo alle

    vielleicht hat ja jemand Interesse an deinem Beitrag von letzter Woche im Bayerischen Fernsehen:


    https://www.br.de/br-fernsehen…her-lebensmittel-124.html


    Er untersucht die Verbindung von züchtungstechnisch veränderten Weizensorten (im Vergleich zu Weizensorten vor 50 Jahren) mit Darmproblemen wie Zöliakie, aber auch anderen Unverträglichkeiten wie reine Weizenunverträglichkeit.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gwynifer ()

  • Hmmm, ich bin sehr zwiegespalten... Es wurde m.E. nichts wirklich falsches gesagt, aber durch weglassen wichtiger Fakten besteht eine Große Gefahr von Fehlinformation.

    Der Film fokussiert sich allein auf Weizen, das wird der Sache im Ganzen nicht gerecht.

  • Naja, Thema ist ja nicht Zöliakie an sich sondern Weizen ;) und dessen Veränderungen in den letzten 30 Jahren ;) und Weizenunverträglichkeiten (die gibt es ja definitiv auch)

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Ja, das ist schon richtig... und „Zöliakiepatienten müssen kleinste Weizenspuren meiden“ ist ja auch nicht falsch, aber eben so alleine auch nicht richtig (Schmankerl: die DZG vermarktet „glutenfreie“ Weizenstärke und reihenweise Produkte mit Gerstenmalz).

    Es werden Gluten und ATIs erwähnt, aber die Uni Hohenheim war nicht im Film https://lsa-weizen.uni-hohenheim.de/111548