Kennt ihr dieses Wort?

  • Also wenn man ganz unschuldig einige Wörter aus diesem Thread in einen Satz stopft, kommt das hier raus :D: "Geh mal mit deiner Muschi zum Fotzenspangler in den Puff!"

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Das passt dazu: Ich war völlig konsterniert, als ich das erste Mal jemanden traf, die fragte, ob sie meine Muschi streicheln könne. #blink Als sie sich dann zur Katze bückte, war ich erleichtert - habe aber erst Jahre später begriffen, dass Muschi in einigen Gegenden eine andere Bedeutung hat.

    Es gab hier mal einen Ministerpräsidenten, der seine Gattin ganz ungeniert in aller Öffentlichkeit bei diesem Kosenamen nannte ... #pfeif

  • Das passt dazu: Ich war völlig konsterniert, als ich das erste Mal jemanden traf, die fragte, ob sie meine Muschi streicheln könne. #blink Als sie sich dann zur Katze bückte, war ich erleichtert - habe aber erst Jahre später begriffen, dass Muschi in einigen Gegenden eine andere Bedeutung hat.

    Es gab hier mal einen Ministerpräsidenten, der seine Gattin ganz ungeniert in aller Öffentlichkeit bei diesem Kosenamen nannte ... #pfeif

    meine Tochter wird so von der Mutter ihres Vaters genannt. Und ich hasse es.


    Allerdings habe ich zu diesem Wort auch eine lustige Anekdote: mein Freund ist kein deutscher Muttersprachler und wir reden zuhause eigentlich fast ausschließlich englisch. Allerdings verbessert er dadurch sein Deutsch natürlich nicht und versucht doch auch immer wieder deutsch zu sprechen, insbesondere mit meiner Tochter. So sagte er vor ein paar Jahren mal laut zu ihr am Strand: “komm, wir gehen muschis sammeln!” Ich so 😳😅, er meinte natürlich Muscheln.

  • Ich kenn "schännen" als "schimpfen".

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Wo wohnst du? Also, so ganz grob nur (und nur, wenn du es verraten willst) #zwinker!

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Was ist eine Hand-Eule?

    der Handfeger an sich

    in Platt heißt es hier Schippe und Uhle

    Ich liebe platt, aber versteh es nur, sprechen traue ich mich gar nicht.


    Edit: ich habe gerade am Tablet mit der Zitierfunktion gekämpft, daher der leere Kasten oben;)

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Arlo ()

  • Mir ist grad noch das schöne Wort "uverginsti" eingefallen. Im Hochdeutschen wäre das dann "unvergünstig". Aber ich weiß nicht, ob es das überhaupt gibt.

  • Und benzen?

    Kenne ich, ich musste aber echt gerade googeln, weil mir auf Anhieb gar keine hochdeutsche Übersetzung eingefallen ist #freu

    Mir wäre als erstes „nörgeln“ eingefallen, aber das ergoogelte „quengeln“ trifft es besser.

  • Ich war heute überrascht. Eine Freundin aus Österreich kannte das Wort bizzeln nicht.


    Ist das nur in Deutschland bekannt oder nicht regionaler?

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Bizzeln ist das, was es macht, wenn ich Brausebonbons esse oder gegen den Elektrozaun komme. Ich sage meist eher "brizzeln" dazu und halte es nicht für Hochdeutsch. Aber was ist "uverginsti"?