Gesundheitsminister will Situation für psychisch Kranke weiter verschlechtern - Petition

  • Hallo zusammen,


    ich wurde heute auf die folgende Petition aufmerksamk gemacht und möchte euch auch darauf hinweisen und bitten zu unterzeichnen, wenn ihr der gleichen Meinung seid. Der Gesundheitsminister will ein Gesetz durch den Bundestag bringen, das die Terminversorgung bei Ärzten verbessern soll. Darin enthalten ist ein Passus, das psychisch kranke Menschen in Zukunft zu vorgeschalteteten Ärzten oder Psychotherapeuten gehen sollen, die über die Therapiebedürftigkeit und geeignete Therapieformen entscheiden sollen. Das schafft eine weitere Hürde für die betroffenen Patienten, die sich um einen weiteren Termin bemühen müssen - Wartezeiten auf einen Therapieplatz werden damit nicht verkürzt - und ihre Beschwerden einer weiteren unbekannten Person berichten müssen. Das fällt vielen schon einmal schwer genug. Außerdem entmündigt es die Therapeuten, die bisher eigenverantwortlich Therapie durchführen und beantragen konnten.


    Petition


    LG Jazi

  • Ist das nicht Sinn des Vorschlags? Wenn die Hürden höher sind, wollen weniger Menschen eine Therapie und die vorhandenen Plätze reichen dann für alle?


    Ich fände es ja auch besser, wenn es genug Therapieplätze für alle, die einen brauchen, gäbe. Aber ich bewundere durchaus die Kreativität der Lösung, einen Weg zu finden, die Leute zu vergraulen, statt mehr Geld investieren zu müssen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nigiri ()

  • Danke, das geht gar nicht. Ich finde die Überwindung/Hemmschwelle ist groß genug und die Einrichtung der psychotherapeutischen Sprechstunde seit April dieses Jahr hat doch schon diese Selektions- und Vermittlungsfunktion übernommen dachte ich...also zu schauen besteht Bedarf und wenn ja, welche Therapieform wäre sinnvoll, wohin kann ich mich weiter wenden etc.? Zumal ja sowieso letztlich immer eine Therapie beantragt werden muss mit Kostenübernahme, Gutachten von der Krankenkasse, das wird ja nicht einfach so bezahlt.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Genau so ist es. Die Sprechstunde erfüllt genau diese Funktion.

    Und das funktioniert gut ... nur mehr Therapieplätze kann man dadurch auch nicht anbieten.

    Sunna mit M. (00), A. (03), J. (07) und J. (14)

  • Erledigt!

    Gruß von Guinan
    pubertierender Teeniehaufen
    ---------------------------------------
    Meine Nationalität: Mensch!

    Freiheit für die Spiralgemüsepuschelsocken.....

  • Danke für den Link. Ich hab gezeichnet und werde es jetzt noch weiter verteilen.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    DSC_0459_zps3belkjmj.jpg


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Die Krähen schrein
    Und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
    Bald wird es schnein. –
    Weh dem, der keine Heimat hat


  • Super, vielen Dank!


    Mich kotzt auch aus Therapeutinnensicht total an, ich habe meine Approbation echt nicht hinterhergeschmissen bekommen und jetzt soll ich plötzlich nicht beurteilen können, ob jemand Psychotherapie braucht? #rolleyes

  • Die Frage ist ja auch - wer soll sich das antun, täglich etwa acht neue Menschen kennenzulernen und sich deren Geschichte anzuhören, in Beziehung mit ihnen zu gehen und sie dann mit einem Zettel wegzuschicken, dass sie zwar Therapie brauchen, man ihnen aber auch keinen Platz vermitteln kann?!

    Sunna mit M. (00), A. (03), J. (07) und J. (14)