Nordsee im Januar - Alleine mit Kleinkind

  • Hallo liebster Rabenschwarm,


    Das Kind hat mal wieder Bronchitis bevor der Winter überhaupt richtig begonnen hat.

    Meine Familie sponsort mir einen Kurähnlichen Aufenthalt in der guten Nordseeluft.


    Nur wohin?

    Und was tun?


    Rahmenbedingungen:

    1 Erwachsene (ich, 26, nett ;)) und 1 Kind (dann 23 Monate, etwas wild aber auch sehr nett :D)

    - Kein Auto, muss also mit öffentlichen erreichbar sein

    - Am liebsten selber kochen (Mäkelesser)

    - gute Luft

    - Supermarkt in fußläufiger Entfernung (Bus geht aber auch)


    Habt ihr Ideen?


    Gibt es vielleicht nette Rabinnen an der Nordsee die mir eine Ferienwohnung vermitteln könnten und die sogar ein Kind in einem ähnlichen Alter hätten? So als Anschluss und Spielkontakt? Das wäre sehr schön.


    Lg Annanita

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Wir waren im Frühjahr in Horumersiel, dass war sehr schön. Dort gibt es ein großes Schwimmbad (Friesentherme), Schafe, einen kleinen Hafen, Strand mit Spielplatz und das Hotel (Leuchtfeuer) in dem wir waren, war sehr kinderfreundlich und unser Zimmer war mit kleiner Pantryküche. Ich fand es super, weil wir zt. selbst gekocht haben aber eben die Zimmer immer sauber gemacht wurden. Auf dem Flur war eine große Kinder Spiel Ecke. Etwas außerhalb gibt es auch ein Spielhaus für Kinder, waren wir aber nicht, weil das Wetter gut war. Im Zentrum, direkt vorm Hotel ist ein winziger Park mit künstlichem Bachlauf. Fanden die Kinder super. Und der Supermarkt ist direkt neben dem Hotel.


    Mann kommt mit dem Bus dorthin, ab Wilhelmshaven.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Hallo!

    Der arme Kleine! Gute Besserung erstmal!

    Ich wohne leider nicht an der Nordsee, aber unsere Urlaube führten uns immer wieder nach Norddeich! Das dürfte soweit auch alle Kriterien erfüllen.

    per Bahn erreichbar

    Supermarkt müsste es auch geben, wobei wir immer nach Norden zum einkaufen gefahren sind

    mindestens zwei Bäckereien

    ein schönes Schwimmbad, wobei mit Bronchitis vielleicht nicht so gut?

    Seehundstation zum schauen, sehr spannend

    viele Spielplätze

    ein Spielhaus, falls das Wetter schlecht ist

    eine Wiese zum Drachen steigen lassen

    Norderney als Highlight, falls man noch eine Schifffahrt machen möchte (die Insel gefällt mir nicht ganz so gut)

    viele Kurkliniken, vielleicht gibt es da ja Spielkontakte


    Unsere Freunde machen dreimal im Jahr dort Urlaub in einer Ferienwohnung, so viel Zeit haben wir leider nicht, am liebsten buchen sie hier:

    Ziel unserer Freunde


    Ich wünsche euch einen tollen Aufenthalt, wo auch immer die Reise hin geht!

    Liebe Grüße

    BEB

  • Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe gerade durch Zufall gesehen, dass Norddeich von uns aus mit der Bahn sehr einfach zu erreichen ist.

    Horumersiel sieht auch spannend aus, aber meine Bahn-App sagt: 2h mehr und 2x mehr umsteigen.

    Daher werde ich jetzt erstmal Norddeich weiterverfolgen.

    Ich googel mich da mal durch.

    Dankeschön

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Norddeich ist tatsächlich gut wenn man mit ÖPNV unterwegs ist. Und du bekommst alles auch ohne Auto.


    Sag mal Bescheid wenn du fährst. Dann kommen wir vielleicht auf einen Kaffee vorbei #top

    98, 00, 05, 06, 11, Enkelchen 2016 und


  • Eine Mutter aus dem Kindergarten war wegen ähnlicher Angelegenheiten alleine mit dem 1-jährigen Kind auf Amrum. Anreise mit Öffis, kleine Ferienwohnung, Selbstversorgung. Sie berichtet sehr positiv davon, und die Familie war im Herbst dann auch nochmal komplett dort. Falls Du magst, frage ich sie nach Informationen zu Unterkunft etc.

  • norddeich hab auch angedacht. Es ist wirklich super dort.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Huhu.

    Ich habe noch nie eine Ferienwohnung gebucht #angst helft ihr mir etwas?

    Die einen haben mir jetzt ein Angebot gemacht: 5 Nächte = 250€ und 7 Nächte = 330€ (inkl Handtücher, Bettwäsche, Endreinigung, Wlan und Bollerwagen)

    Ist das viel? Ist das wenig?

    Auf was muss ich sonst so achten?


    Danke

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Ich buche ja immer nur in DK, da ist der Strom oft extra und haut dann in der Endabrechnung rein, ich glaube das ist an der Nordsee aber nicht so üblich. Wenn also deine o.g. Preise alles drin habe (Bettensteuer, Kurkarte kommt bestimmt noch dazu) finde ich den Preis soweit ok. Wenn du jetzt schon weißt, dass du nach Norddeich möchtest, könntest du auch direkt die Touristinfo anrufen/anmailen, dann kämst du auch an die Ferienwohnungen, die sich nicht über trippvisitor und co vermarkten.

    Unsere Tourist Info z.B. hat ein eigenes Ferienwohnungsverzeichnis.

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Arlo ()

  • Ich finde das ziemlich günstig (auch weil die Endreiningung mit drin ist), aber die Gegend kenne ich nicht. Vielleicht sind die Preise dort anders. Naja und es ist natürlich Nebensaison. Aber trotzdem :) Ich glaube viel falsch machen kannst du damit nicht.

  • Ich habe gerade auch noch mal mit einer mit bekannten Ferienwohnung hier vor Ort verglichen, die wäre nur minimal günstiger, ich denke der Preis passt.

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

  • Ich hab das mit meinen Mädels auch schon mal in Norddeich in den Herbstferien gemacht, als sie noch kleiner und ständig spastische Bronchitiden hatten. Uns hats da sehr gefallen. Die Seehundaufzuchtstation und der Drachenstrand waren die Highlights. Ich hatte das auch wegen der guten Erreichbarkeit mit der Bahn ausgewählt. Noch besser gefällts uns allerdings auf Juist, da müsstest du von Norddeich nochmal 90 min mit der Fähre fahren. Ist halt wunderschön idyllisch dort, allerdings sind die Preise echt andere als auf dem Festland.

    Ich wünsch euch eine tolle Zeit an der Nordsee und gute Besserung dem Mini.

    Doanka

  • Ab Norddeich fährt auch die Fähre nach Norderney. War ich das letzte mal vor .... 18 Jahren ...

    Aber dann wird es auch wieder teurer mit der Fähre usw. aber Insel ist einfach noch mehr Nordsee.

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

  • So. Es ist gebucht. Zugtickets sind auch schon gekauft.


    Meine Schwester mit ihrem Baby kommt noch mit. Unterkunft kostet trotzdem genausoviel.


    Ich freue mich, habe aber noch Sorge wie der 4-jährige das Aufnimmt. Also vorher. Wenn wir einmal weg sind wird das bestimmt entspannt und schön zu Hause. Da bin ich mir sicher. Der Papa schmiedet schon unendlich viele Pläne, und freut sich total auf die Exclusivzeit (Endlich gemütlich Obstgarten am Couchtisch spielen und stundenlang Duplo bauen ohne dass jemand kommt und alles kaputt macht... ).


    Aber auch ich freue mich auf die Exclusivzeit mit dem Kleinen. Das wird schön. Mich mal voll auf ihn konzentrieren zu können und mich nicht immer zweiteilen zu müssen.


    Habt ihr Packtipps für mich?


    Was brauche ich unbedingt Mitte Januar mit Kleinkind an der Nordsee?


    Schneeanzug?

    Bücher?

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Ich habe zwar vorne mitgelesen, aber irgendwie nicht mehr im Kopf dass du ohne großes Kind fährst. Also habe ich mich gerade sehr gewundert, und gedacht: Das ist ja ein sympathischer Mann, was der so für Pläne hat während eurer aller Abwesenheit #lol

    Wenn wir einmal weg sind wird das bestimmt entspannt und schön zu Hause. Da bin ich mir sicher. Der Papa schmiedet schon unendlich viele Pläne, und freut sich total auf die Exclusivzeit (Endlich gemütlich Obstgarten am Couchtisch spielen und stundenlang Duplo bauen ohne dass jemand kommt und alles kaputt macht... ).

  • Packtipps:

    Am besten Zwiebeltechnik, damit außen was wasserdichtes ist, denn Regen haben wir hier immer mal wieder gerne.

    Für untendrunter finde ich dünne fleeceteile oder skiunterwäsche praktisch, sofern man das hat und Kind das tragen mag.

    Gefütterte Gummistiefel sind sehr sinvoll.

    Stirnband oder dieses hedtücher sind auch ganz hilfreich, um den mitunter fiesen Wind von den Ohren zu halten.

    Bücher o.ä. Für Indoorbeschäftigung würde ich auch einpacken, man muss ja nicht bei jedem Wetter vor die Tür.


    Schneeanzüge werden meiner Meinung nach immer zu schnell nass, selbst wenn es hier mal schneit, ist auch das immer eine feuchte Angelegenheit. Als mein kleiner so alt war wie deiner, sind wir gut mit einem Softshellanzug durch den Winter gekommen, oder so ein gefütterte Kaffeeröster Kombi.


    Das gute beim Küstenwetter, es regnet sich meistens nicht ein. Nach regen kommt oft Sonnenschein, aber genauso kann es einen nass überraschen....

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.