Mit dem Zug nach Schweden

  • Hallo ihr reiseerfahrenen Raben,

    mein Mann fährt in den Sommerferien knapp 2Wochen mit den Mädels nach Südschweden, erst paar Tage in diesen Astrid-Lindgren-Park, dann etwas westlich davon auch in Smaland in ein Ferienhausfür 1Woche. Jetzt überlegt er, wie er die Anreise plant. Die Kinder fahren nicht so gerne Auto, mein Mann fährt alleine, so dass allein die Strecke nach Rostock zur Fähre ( wir sind ganz im Südwesten) für sie nur auf 2 Tage aufgeteilt vorstellbar ist. Dann Fähre und dann Weiterfahrt?

    Oder- fänden die Mädels viel besser- mit dem Zug nach Malmö und dann Auto mieten. ( Fliegen wollen sie aus Umweltgründen gerne vermeiden). Hat das schon mal jemand gemacht? Ideal wär ein Nachtzug, hab in Netz zwar Angaben über Nachtzüge von Hamburg bzw Berlin gefunden, auf der Bahnseite jedoch nicht, so dass ich vermute , die gibts nicht mehr. Navh HH brauchen wir 5 Stunden, von da wohl nochmal 6-7 nach Malmö. Ich stell mir das mit Zwischenübernachtung in HH eigentlich recht enspannt vor. Wir sind alle gern- und viel- Zugfahrende. Oder hat jrmand noch ne ganz andere Idee?

    Innerhalb Deutschland schicken wir dann auch gern Gepäck voraus, das geht dann wohl eher nicht? Wobei die Kinder ja schon groß sind (dann 10 und 12) und ihren Trolley selber ziehen können. Fürs Ferienhaus kann man dann halt nicht viel einpacken. Sind die denn generell gut ausgestattet? Also auch paar Spiele, Bälle oder sowas, weiss das jemand?

    Ich hoffe auf eure Erfahrungen!


    Liebe Grüße

    Doanka

  • In den Sommermonaten gibt es zwischen Berlin und Malmö den Snalltåget (?), soweit ich weiß ist der aber gar nicht im Fahrplan der DB gelistet. Befragt mal die großen Suchmaschinen.


    Ich würde mich auch mal bei Interrail-Pässen umsehen. Kinder unter 12 fahren gratis mit, könnte sich also lohnen. Allerdings sind in Schweden viele Schnellzüge reservierungspflichtig und /oder mit Zuschlag.

  • Irgendwie ist die Snalltaget Seite nicht so ergiebig, sagt nur, dass Züge wieder ab Frühling 19 fahren:(. Meine August 19 Anfrage nimmt sie gar nicht. Vielleivht ists für die Planung zu früh? Ist scgonmal jemand damit gefahren?

  • Also zu Schweden kann ich leider keine Hinweise liefern, aber wir sind mal mit Kindern die Strecke München - Exeter mit dem Zug gefahren mit Zwischenhalten in Brüssel (Hinfahrt) und London (Rückfahrt) und das fand ich wirklich sehr entspannt obwohl wir tagsüber gefahren sind. Ich fand besonders schön auch, dass sich dadurch eine schöne Abwechslung zwischen Stadt und Land ergeben hat. (in Devon hatten wir dann ein Auto gemietet und in einem super-schönen aber sehr ländlich gelegenen Ferienhaus gewohnt.) Das Gepäck haben wir einfach mitgenommen, das war recht problemlos. (Die Kinder waren sechs und zwei und hatten ihre Rucksäcke mit Spielsachen dabei und wir hatten dann noch zwei Koffer und einen Rucksack.) Wir hatten so gepackt, dass wir für die Zwischenstopps nur den kleineren Koffer gebraucht haben, was sehr gut war weil in den Zimmern nicht super-viel Platz war.

  • Wir sind Mal mit dem Zug bis Kiel, dann per Fähre nach Göteborg und dann weiter per Mietwagen gefahren (allerdings noch fast ohne Kinder, d.h. ich war gerade mit dem ersten schwanger :) ). Dann kann man auf der Fähre schlafen. Vom Zug in Kiel kommt man gut auch zu Fuß zur Fähre, in Göteborg ist es etwas weiter zur Innenstadt/Mietwagenstation, da gibt es aber eine Straßenbahn.

    "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." - Niels Bohr

  • Hallo!


    Der snälltåget fährt nicht täglich, einfach mal mit dem Abreisedatum spielen, dann findest Du vielleicht etwas, das passt. Fuers Buchen ist es allerdings noch zu frueh.

    es fährt zb einer am 31.7. von Berlin.


    Alternativ könnte ich mir vorstellen, dass auch die Anreise mit Zug bis Travemuende und dann die Fähre Travemuende Malmö funktionieren kann.


    Viel Spass beim Planen!

  • Wo im Südwesten seid ihr denn? Ab Lörrach gibt es einen AutoReiseZug nach Hamburg, den nehmen wir immer mit unseren nicht gerne Auto fahrenden Kindern. Bis Rostock sind es dann noch mal 2-3 Stunden.

    Formerly known as Petrosilius und kurz als Muffine

  • es gab mal einen Interconnex von Leipzig nach Rostock, dann weiter mit der Straßenbahn zum Fährableger und mit der Fähre nach Trelleborg. Von da aus gibt es z.B. auch Linienbusse nach Malmö. Bin mir gar nicht sicher, ob es da nicht auch einen Bahnhof gibt.


    Ansonsten wäre evt noch Kopenhagen als Bahnziel gut (unbedingt auch im dänischen Zug Sitzplätze reservieren!), da startet die Verbindung in Hamburg. Dieser Zug fährt auf Fehmarn auf die Fähre und in DK wieder runter.


    Von Kopenhagen aus kann man mit dem Zug, dem Boot oder dem Bus weiter nach Malmö.

  • Ich weiß nicht, wie die Mietwagenpreise in Schweden sind, aber als wir letztes Jahr in Norwegen waren, war es viel günstiger, das Auto noch in Deutschland zu mieten und mit auf die Fähre zu nehmen. Wir sind also aus dem Süden nach Kiel mit dem Zug gefahren, haben dort übernachtet, Auto geholt und sind zur Fähre gefahren.


    Wir hatten jeder einen Koffer und einen Rucksack dabei (x5), das sah erstmal eng aus im Skoda Octavia (bis wir den doppelten Boden im Kofferraum entdeckt haben). Wir hatten dann aber auch neoprene für alle, Kartenspiele, Zeichenmaterial, eine kleine Bibliothek und einem Ball dabei.


    In Smålland hatten wir vor ein paar Jahren ein kleines rotes (Ikea-)Ferienhaus, zu dem auch Seezugang und Kanu-Benutzung in der Nähe gehörten. Eine Sauna war im Garten, aber Spielsachen eher nicht.


    Autofahren in Schweden finde ich ziemlich komfortabel übrigens - kein Vergleich zu Deutschland. Sich die lange Strecke durch Deutschland zu sparen, finde ich einen sehr lohnenden Plan.

  • Danke für eure vielfältigen Anregungen.

    Schoko-Muffine Ich wußte gar nicht. daß es noch Autoreisezüge gibt. Wir sind im Bereich Karlsruhe, das würde heißen erstmal gut 1 1/2 h nach Süden, die man im Zug dann wieder nach Norden fahren muß. und der Preis ist nicht ganz ohne, aber danke für die Idee. Mein Mann muß halt mal schauen, was ein Mietauto in Schweden kostet.

    Drahtesel und MnO2 die Snalltarget-Seite müssen wir nochmal genauer durchforsten. Aber lt diverser Erfahrungswerte im Netz muß die Fahrt wohl ziemlich unkomfortabel sein, das wär wohl eher nix für meinen Mann#zwinker

    Kitia die Fährpreise von Kiel aus sind ja der Hammer. Auch von Travemünde aus vieeeel teurer als von Rostock. verstehe gar nicht warum.

    Momentan tendieren Mann und Kinder zu Zugfahrt nach Rostock (7-8 h, das ist für die Kinder im Zug überhaupt kein Problem), dann Nachtfähre in Kabine hoffentlich schlafenderweise nach Trelleborg, dann weiter mit Mietauto.

    cashew Genauso, wie du euer Ferienhaus beschreibst, sieht das aus, das mein Mann mir und den Kindern vorhin gezeigt hat: auch mit Ruderboot und Kanu direkt am See, Sauna im Garten, Kamin im Wohnzimmer. Fast werde ich neidisch, aber 1 Woche familienfrei (die erste Woche arbeite ich noch) find ich doch noch besser #super

    LG Doanka

  • Versucht mal die Fähre Sassnitz-Trelleborg. Die finde ich nicht so teuer. Wobei ich nur die Fußgängerpreise kenne. Zug fährt bis Sassnitz Stadt, zum Fähranleger gibt es Busse und die Taxen sind auch nicht so fürchterlich teuer.

  • So genau habe ich die Preise nicht in Erinnerung, ab Kiel muss man aber glaube ich eine Kabine nehmen, das macht es auf jeden Fall teuer. Bei einigen anderen Fähren kann man auch über Nacht ohne Reisen, dann ist aber schlafen nicht so leicht.

    "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." - Niels Bohr

  • Wir sind vor 1,5 Jahren Snalltåget gefahren. Wir hatten unsere Fahrräder, die auseinandergebaut und somit als Gepäckstücke galten und 17 Fahrradtaschen dabei. Uns wurde gesagt es wird jedes Jahr neu daüber entschieden, ob der Snalltåget nochmal fährt.Für die Kinder (und uns war das großes Abenteuer).

    Diesen Sommer sind wir mit der Fähre von Kiel nach Göteborg gefahren. In Kiel ist es nicht weit vom Bahnhof zur Fähre.

  • Die Fähre Travemuende-Malmö kenne ich nicht, hab aber viel Gutes gehört. ich denke, man muss eine kabine buchen, ohne euerde ich ueber Nacht auch nicht fahren.


    Sassnitz-Trelleborg fährt nur 4h und es gibt keine Kabinen. Fanden wir damals nicht so gut.


    Rostock-Trelleborg ist ok, auch ausreichend lang, um zu schlafen. Da finde ich TT komfortabler als Stena.


    Wäre Zug fuer die ganze Strecke eine Option? Es gibt Verbindungen nach Malmö mit nur 2x umsteigen (Hamburg und Kopenhagen), dauert 12h.

  • Sassnitz-Trelleborg finde ich super. Wir hatten eine Kabine (aber schon länger her) ich konnte super schlafen. Ich würde mir einen Mietwagen in Stralsund oder Umgebung nehmen und damit rüberfahren. Ohne Auto in Schweden finde ich schwierig und es fährt sich komplett entschleunigt dort.

    Gruß omega.

  • Ich wäre auch vorsichtig ohne Auto in Schweden. Nicht alles ist mit Zug und Öffis erreichbar. Ihr solltet klären wie dein Mann und die Kinder zum Ferienhaus kommen wenn sie Zug fahren. Wir sind im Sommer übrigens in der gleichen Gegend und fahren auch wieder nach Vimmerby in die Astrid Lindgrens värld...ist so schön da!

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • Die Überlegung war nur, ob Auto noch in Deutschland mieten oder erst in Schweden.


    Liebe Doanka, das klingt nach einem tollen Urlaubsplan!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    Einmal editiert, zuletzt von husky ()