Nikolaus Wann kommen die Schuhe raus?

  • hier waren heute die schokoriegel das frühstück. 8o#schäm

    Gibt es Familien in denen das nicht der Fall ist? #confused


    Ansonsten Stiefel am 5. rausstellen, also aus dem Chaos raussuchen und aufreihen (drinnen).


    Ruten kenne ich übrigens auch zum kaufen: Mit Süßigkeiten dran. Letztens noch gesehen. Da fiel mir auf, dass es die früher häufiger gab.


    Ansonsten kenne ich auch erzählenderweise Kartoffeln und Kohlen statt Äpfel und Nüsse für die bösen Kinder.

  • Hier gab es auch Süßigkeitenfrühstück. Ich habe aufgehört mir deswegen ein schlechtes Gewissen zu machen. Das passiert ja schließlich nicht täglich.

    Stutenkerle gehören zu Nikolaus? Das kenne ich gar nicht. Das überlege ich mir fürs nächste Jahr und ob wir auf Teller statt Schuhe umstellen. Ich persönlich finde es eher eklig Essbares in die verschwitzten Schuhe zu stellen. Auch wenn es natürlich verpackt ist. #angst


    Hier werden die Schuhe von den Kindern eigenständig geputzt (husch husch husch mit Babyfeuchttüchern und mit der Überlegung wozu überhaupt, innen wären sie doch sauber #freu), am fünften Abends rausgestellt und morgens wieder eingesammelt. Ich habe dieses Jahr dafür ein selbstgemaltes Bild mitnehmen dürfen. Es schien eine Anleitung zu sein wo die Süßigkeiten hin gehören, damit Treppenhaus und Beschriftung und so. :D.


    Meine Kinder wissen allerdings, dass wir die Schuhe befüllen. Nachdem meine Große lange fürchterlich sauer auf uns war und uns über ein Jahr nichts mehr geglaubt hat, weil es keinen Weihnachtsmann gibt und wir sie angelogen haben, habe ich das bewusst aufgeklärt und Weihnachtsmann, Osterhase und Co. abgeschafft. Das wollte ich nicht noch mal erlebe Dabei hatte ich das so schön in Erinnerung und wäre nie auf die Idee gekommen. :(


    Ruten habe ich als kleine Ermahnung behängt mit Süßigkeiten in Erinnerung. #gruebel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 1234 ()

  • Schnickschnack : echt? An Nikolaus hat sich das so eingebürgert bei uns mit dem putzen - aber eher damit der Nikolaus schön Arbeiten kann und nicht so viele dreckige Schuhe anfassen muss. Er füllt sie aber auch dreckig.


    Geputzt und hingestellt am 5. Abends, aber drinnen an die Haustür. Gefüllt gefunden am 6. Morgens, kenne ich auch nur so.

    Unser Nikolaus ist blind für ungeputze Schuhe. Die sieht er einfach nicht. #weissnicht

    Bislang habe ich aber fast allein geputzt. Ein bisschen symbolisches Bürsten vom Kind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ayala ()

  • Hier werden am 5. Abends Teller aufgestellt, normalerweise mit einem Grünkohlblatt oder einer Möhre für das Eselchen vom Nikolaus. (Letztere muss natürlich am nächsten Morgen angeknabbert aussehen). Da gestern nix von Beiden im Haus war (ich hab es verpeilt einzukaufen...) - haben die "Kinder" (17 und 14) sehr kreativ je eine Paprika auf ihre Teller gelegt. Offenbar mochte das Eselchen Paprika - heute morgen waren sie verschwunden.


    Und als meine Tochter gerade schreiben konnte, hat sie in jedes Zimmer im Haus einen Zettel gelegt, auf dem "Nikolaus! Wohnzimmer!" stand, weil sie Sorge hatte, dass er ihren Teller nicht findet. Das finde ich immer noch sehr niedlich.

  • Ist es nicht der Sinn von Nikolaus (und Ostern), dass es Süßigkeiten zum Frühstück gibt?

    Ich habe heute Morgen alles aus meinem Stiefel und Adventskalender auf meinen Platz gestellt und gesagt:

    Na dann guten Appetit.


    Meine Kinder haben sich gefreut. Wobei wir dann alle doch noch "was Richtiges" gegessen haben.


    Aber das sind die zwei Feste, da achte ich überhaupt nicht auf die Süßigkeitenmenge.

  • ich achte da nie drauf. es ist nur normalerweise bei nicht viel süsses im haus. :D

    die kinder sind für die beschaffung inzwischen eh selbst zuständig.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Bei uns hat's geklappt #top, gestern abend sie Stiefel raus, heute früh waren sie gefüllt (obwohl nur ein Kind die auch geputzt hatte).

    Und Schoko-Nikolaus zum Frühstück find ich 1x/Jahr völlig okay.


    Stutenkerle kenne ich auch, die gibt's hier aber traditionell zu St. Martin. Ich frag mich immer, wo man diese Kalkpfeifen herbekommt, ich back sie halt ohne oder auch mal als Martinszopf.

  • Bei uns hat's geklappt #top, gestern abend sie Stiefel raus, heute früh waren sie gefüllt (obwohl nur ein Kind die auch geputzt hatte).

    Und Schoko-Nikolaus zum Frühstück find ich 1x/Jahr völlig okay.


    Stutenkerle kenne ich auch, die gibt's hier aber traditionell zu St. Martin. Ich frag mich immer, wo man diese Kalkpfeifen herbekommt, ich back sie halt ohne oder auch mal als Martinszopf.

    Die gibt es unter TONPFEIFEN zB beim großen Onlineversender.

    ... mit He (12) und Jo (10) und Ni (6)

  • Bei uns ist halt die Absprache, dass die Kinder erst frühstücken sollen und danach die Naschis verdrücken dürfen. Meine Große hat sich auch daran gehalten. Die Kleine ist auf dem Ohr wohl taub gewesen... Ich nehme ihr das auch gar nicht übel oder so. Hab halt nur Angst, dass sie Bauchweh bekommt bei dem ganzen Zucker so morgens auf nüchternen Magen. Also ich selbst nasche auch gern und viel aber auch erst, wenn ich was "gesundes" im Bauch habe.

  • Stiefel vom Januarkäferchen abends rausgestellt und hey, am nächsten Morgen stand außerdem noch ein Süßigkeitenteller vor der Tür.


    Da war entweder ein Konkurrenznikolaus aus dem Haus unterwegs#love

    oooder durch eine kleine Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum sind die Süßigkeiten, die für wegwarte vorgesehen waren, bei uns gelandet #cool


    Wir lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele.


    Kurt Tucholsky (Schloß Gripsholm)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marienkaefer ()

  • gab es das bei manchen von euch auch, dass am 6.12. der Nikolaus persönlich vorbei kam und den Kindern mit seinem großen Buch eine Rede gehalten haben, ob sie brav waren, und dann musste jedes Kind ein Gedicht aufsagen, bevor es Süßigkeiten gab?

    So war das bei uns, als wir klein waren.

  • wegwarte  


    #liebdrück


    Oje, tut mir leid. Aaaber, du weißt doch, Karies und Zuckerschock und ...was ich sagen will: So ein Süßigkeitenteller ist auch nicht die Lösung. Oder doch?


    Zum Trost ein fröhliches Weihnachtsliedchen




    Wir lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele.


    Kurt Tucholsky (Schloß Gripsholm)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marienkaefer ()

  • gab es das bei manchen von euch auch, dass am 6.12. der Nikolaus persönlich vorbei kam und den Kindern mit seinem großen Buch eine Rede gehalten haben, ob sie brav waren, und dann musste jedes Kind ein Gedicht aufsagen, bevor es Süßigkeiten gab?

    So war das bei uns, als wir klein waren.

    Ja, hier in der deutschen Schweiz ist das so, da kommt am Abend des 6. der Samichlaus mit dem Schmutzli und redet ein bisschen mit den Kindern und bringt einen Sack mit Mandarinen, Nüssen, Datteln und Süssigkeiten. Die Gritibenzen (aus Zopfteig) backen wir am 6. selber, verteilen einige in der Nachbarschaft, geben dem Samichlaus auch einen mit und essen dann nach dem Samichlausbesuch zum Znacht einen grossen Grittibenz mit Käse und Fleisch und so und den Sachen aus dem Sack des Samichlaus.

  • Stiefel vom Januarkäferchen abends rausgestellt und hey, am nächsten Morgen stand außerdem noch ein Süßigkeitenteller vor der Tür.


    Da war entweder ein Konkurrenznikolaus aus dem Haus unterwegs#love

    oooder durch eine kleine Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum sind die Süßigkeiten, die für wegwarte vorgesehen waren, bei uns gelandet #cool

    Bei uns treiben auch immer mehrere Nikoläuse ihr Unwesen. Der Vorteil von Mietshäusern. :)

    Das kalkuliere ich bei der Süßigkeitenmenge schon immer ein.

  • Bei uns kam nur einer. Der hat aber auch unseren unglaublich lieben und hilfsbereiten Nachbarn was vor die Tür gestellt - so wie im letzten Jahr auch. Also das weiß ich nur, weil ich es gesehen habe - darüber gesprochen haben wir nie...

  • Meine Mutter war am Wochenende ganz besorgt ob mein 2jähriger nicht angst vor dem Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt haben würde.

    Aber ich bin mit goldenem Buch und Rute aufgewachsen und bekam auch öfter eine. Zum Geschenk dazu aber trotzdem.

    Sönke erzähle ich manchmal dass er vielleicht eine bekommt aber der weiß ja Bescheid.


    Hier werden am 5.12. Schuhe geputzt und innen an die Tür gestellt.

    Am 6.12. morgens ist dann was drin.

    Normal is just a setting on a dryer.