Silvester - ein Tag wie jeder andere?

  • Was ist Silvester für mich? 262

    1. ein Tag zum Feiern und Party machen (81) 31%
    2. ein besinnlicher Tag - Rückschau halten und Innehalten (62) 24%
    3. ein Tag wie jeder andere auch (75) 29%
    4. ein Tag für Freunde und Familie (166) 63%

    Für wen ist Silvester eigentlich ein Tag wie jeder andere auch?


    Ich bin jetzt ein Typ, der mit Silvester so gar nichts am Hut hat, ich feiere wenig - eher gar nicht - und bin die letzten Jahre auch immer vor 12 Uhr ins Bett. Für micht ist das ein Datum an dem ein Jahr endet, das andere beginnt - fertig.



    Bin ich da die Einzige?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RosaRosi ()

  • nein, bist du nicht. Wenn es den Kinder nicht wichtig wäre, würde ich auch beizeiten ins Bett....

  • Das ist der Tag, an dem "Dinner for one" kommt!#applaus


    Ich muß nicht mehr ausgehen, aber wir feiern ganz gerne mit befreundeten Familien zusammen.


    Und die Vorbereitungen nehmen den ganzen Tag in Anspruch - deswegen ist das kein Tag wie jeder andere...

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • ich "feiere" auch nur der Kinder willen - mittlerweile nur noch wegen dem Jüngsten.

    Da mein ältester Sohn am 1. Januar Geburi hat, ist das "früh schlafen gehen" einige Jahre zu kurz gekommen:) Mittlerweile ist er zum Glück erwachsen und möchte nicht mehr mit uns in seinen Geburtstag hinein feiern.

    Von mir aus könnte es ein Tag wie jeder andere sein.

  • Ich habe mal 2 Optionen angeklickt:

    Wie jeder andere auch und für Freunde und Familie.

    Ich arbeite, mein Mann auch, wie fast jedes Jahr da wir Weihnachten frei hatten.

    Sonst würden wir mit Freunden und Familie feiern.

  • hmm, ein Tag wie jeder andere auch passt nicht ganz für mich, es lässt sich einfach nicht ignorieren, dass in der Welt was los ist, alle auf das Jahr zurückblicken oder was gutes wünschen etc.

    Von daher eignet sich der Tag ganz gut, um was nettes zu machen, sich mit Freunden zu treffen oder irgendwo hinzugehen.

    ....

    mach ich aber alles nicht, keine Ahnung warum,

    irgendwie stresst mich die Idee, etwas machen zu müssen.


    Bin mit meinen Kindern zusammen, die freuen sich aufs Feuerwerk und nachher gucken wir nen Film und lesen noch etwas, damit die Zeit etwas voranschreitet:)

  • Für mich ist es kein Tag wie jeder Andere, ich würde Mitternacht und den Jahreswechsel nicht verschlafen wollen, selbst, wenn ich allein wäre. Aber ich feiere nicht gern. Rückschau halten tue ich auch nicht grad an diesem Tag, das kommt bei mir immer mal wieder zwischendrin, wenn ich mal Zeit dazu habe.

  • Ich habe die Hoffnung oder Befürchtung (bin noch unentschieden), dass es dieses Jahr das letzte Mal richtig Feuerwerk gibt und werde deshalb heute nacht zum Gucken aufstehen. :D

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Wir sind ungeplant allein zu hause. Kinder unterwegs und die Freunde, zu denen wir wollten, sind krank.


    Also geben wir uns den Marsianer, danach vielleicht ne Runde Sauna. Feuerwerk gucken und Bett.


    Es ist also ein Tag , den wir gern mjt unseren Freunden mit Kindern verbringen.

    Die Läden machen früher zu, ansonsten ein Tag wie jeder anderen an dem wir halt um Mitternacht ein Glas Prosecco trinken.

  • Wir sind dieses Jahr auch zuhause.

    Wegen dem Hund.

    Ich Feier gerne Silvester. Mit Freunden und/oder Familie. Immer schon.

    Nur jetzt mit jungem Hund, wo ich nicht weiß wie sie reagiert wird es ganz gemütlich werden

  • Hier sind Silvester/Neujahr ganz normale Werktage, für Silvestermuffel wie mich eigentlich ideal. :D Früher in Deutschland fand ich es immer total nervig, dass man schon Wochen vorher festlegen musste, was man wohl an Silvester macht und wehe man wollte eigentlich gar nichts machen, dann war man immer die Spaßbremse.

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog

  • Wir feiern seit vielen, vielen Jahren mit Freunden, die wir nur an Silvester sehen.

    Mein Mann hat total viel Spaß daran, ein tolles Buffet zu zaubern, „Dinner for one“ ist Pflicht und dann wird gespielt.

    Es gab Jahre, da waren wir hier 20 Leute, das haben wir seit vorletztem Jahr aufgeteilt, heute sind es 12.

    Was ich total schön finde, ist, dass die mittlerweile fast erwachsenen Kinder unserer Freunde immer noch mit dabei sind.

  • ich hab oft Silvester gearbeitet und so wird es auch wieder werden.

    Dieses Jahr wäre eigentlich eine befreundete Familie gekommen, die sind krank.

    Haben wir eben alleine Raclettegemacht und ne riesenwunderkerze angezündet. 2 von 3 Kindern schlafen bereits, wenn das dritte schläft machen wir es uns vermutlich auf der Couch gemütlich. Ob wir bis Mitternacht auf bleiben entscheiden wir spontan.

  • Der Mann arbeitet über Nacht, deswegen haben wir heute Nachmittag Raclette gegessen und Dinner for One geguckt. Das große Kind hüpft seit heute früh um 6 rum und will Feuerwerk gucken, war zu keinem Mittagsschlaf zu überreden und ist gerade völlig übermüdet eingeschlafen. Dem kleinen Kind ist es egal. Ich guck mal, wie fit ich bin, sollte ich um 12 noch wach sein, werde ich wohl mal gucken, ob ich das große Kind geweckt bekomme.

    Eigentlich haben wir schon immer irgendwie gefeiert, aber mir fehlt dieses Jahr eh Energie und ich finde es so ganz nett

  • Ich feiere Silvester auch ganz gern, allerdings sind wir mit den Kindern jetzt immer unter uns geblieben, andere Konstellationen schienen mir nicht so gut zu passen.

    Was mir vielleicht in diesem Jahr schwer fallen wird, ist das Aufbleiben bis 12 - ich bin sooo müde in den letzten Tagen.

  • Wir haben seit 22.12. Urlaub und genießen das Rumgammeln. Am 26.12. Haben wir mit unseren besten Freunden gemütlich in der Küche gefeiert.

    Heute gab es zu dritt Raclette, danach vor der Glotze und schwelgen in Erinnerungen mit alten und neueren Hits (Vox).

    Später treffen wir uns 100 Meter weiter am Wendehammer mit allen Nachbarn aus unsrer Sackgasse und stoßen auf das neue Jahr an.

    Einfach nur gemütlich, ohne Böllern, da wir fast alle Haustiere haben

    Euch allen einen guten Rutsch und für 2019 viel Gesundheit!

    #post Liebe Grüße
    Manu mit J. ( #male '04) ;)

    “One day you will wake up and there won't be any more time to do the things you've always wanted. Do it now.”

    Paulo Coelho

  • das ist kein Tag wie jeder andere!

    Ich sitze - wie immer - alleine vorm Fernseher und draußen vorm Haus ist Alarm. Deswegen bleibe ich auch zu Hause, weil die Leute durchdrehen mit ihren Böllern und ich einfach panische Angst davor habe.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe