nach Holland ans Meer mit Jugendlichen

  • Hallo zusammen und prost Neujahr!


    Wir haben uns entschieden, im nächsten Sommer soll es endlich mal wieder ans Meer gehen, in eine Ferienwohnung. Wir wollen nicht so arg weit fahren, daher sind wir auf Holland gekommen, denn da waren wir noch nie. Nun bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft bzw Gegend. Nah am Meer und Angebote für Jugendliche an Wassersport wäre toll, aber nicht zu trubelig, also kein Campingplatz oder Park Anlage.

    Wo ist es denn Anfang Juli schön und abwechslungsreich, wo man sich auch mal ne Stadt in der Nähe oder andere Sehenswürdigkeiten anschauen kann, so dass für jeden was dabei ist? Die Jungs sind dann 12 und 15.


    Vielen Dank vorab für eure Tipps!


    LG Andy

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Ich schwärme ja für Schoorl ... da fährt man allerdings ein kleines Stück durch die Dünen zum Strand. Alkmaar ist mit dem Rad in einer halben Stunde zu erreichen und Amsterdam ist auch nicht weit (da würde ich allerdings das Auto nehmen ...).

  • Am Veerse Meer in Zeeland gibt es Surfing, Kite Surfen etc.


    Richtig cool und hip ist Bloemendaal, Nähe Amsterdam mit Cafes, Strandbars, abends Disco etc.

  • danke schonmal für die ersten Tipps! Zeeland ist ja ziemlich bekannt, das ist dann aber Südholland, richtig? Was ist denn anders in Nord Holland, und gibt es da preisliche Unterschiede?

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Ist zwar auch Süd Holland, aber ich hab mich einfach verliebt. Katwijk ist so toll, direkt am super sauberen Strand mit einigen Sport angeboten, nett zum kleinen Stadtbummel, nicht weit nach den Haag und auch nicht super weit nach Amsterdam. Freizeitpark ist in der Nähe und alle waren super freundlich.


    LG mel

    ......wer schmetterlinge lachen hört der weiß wie wolken schmecken ...


    Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende !

  • Wir waren in Sint Martenszee diesen Sommer.

    Wassersportmöglichkeiten, weiss ich nicht soo, unsere Kinder sind noch mit Sand buddeln zufrieden, aber der Strand war so schön.

    Wetter, da gibt es halt alles, wir hatten ja den Jahrhundertsommer. Jeden Tag geradelt, und wir waren in allen Museen, Schlössern und Forts der Gegend. Tipp: in total vielen Museen gibt es Schnitzeljagden für Kinder.

  • Zeeland ist weitgehend von kleinen Orten geprägt und eher ruhig, da sind viele Familien.

    In Renesse (Disco) und Domburg (schick) ist mehr los, sonst sind die Küstenorte beschaulich.

    Zandvoort kenne ich in Nordholland, das ist per Bahn an Amsterdam angeschlossen und entsprechend mehr (ver)baut mit mehr Trubel. Bloemendaal ist der trendigere Nachbarort zum Feiern.

    Letztlich ist auch die Frage, wo Du wohnst und was für Dich schneller erreichbar ist.

    Und die Frage ist auch, was Deine Teenies mögen. Das Veerse Meer in Zeeland, von dem ich schrieb, ist ein Binnenmeer, da kann man z.B. Surfen etc. Üben/lernen. Die Nordsee ist direkt nebenan hinterm Deich für die besseren Surfer/Kitesurfer.

  • Günstig finde ich Holland am Meer in den Schulferien in der Saison grundsätzlich nicht. Glück hat man schon mal bei Privatzimmern (Booking.com) oder Privatvermietung (ebay kleinanzeigen) Sonst finde ich es ziemlich teuer.

  • wir lieben das Veluwemeer. Dank seiner nicht-Tiefe können die Kids da auch alleine (mit Erwachsenen in der Nähe) Wassersport machen.


    Im letzten Sommer waren die 11jährige und 8jährige alleine auf 'nem kleinen Kat unterwegs, ich war mit der Großen auch draußen aber nicht immer direkt dabei. Lief perfekt. Und als sie gekentert sind, konnten sie gemütlich warten, bis wir kamen und ihnen helfen konnten.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Am Veerse Meer gibt es auch eine Wasserskianlage und eine Wassersportschule in der man Surf- und Segelkurse machen kann.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • ja, also beim googeln auf die Schnelle habe ich schon festgestellt dass es nicht so einfach ist etwas günstiges in Meer Nähe zu bekommen. Zumal wir eine größere Ferienwohnung bräuchten mit zwei getrennten Schlafzimmern (und zumindest separater Toilette). Wir kommen aus der Pfalz und brauchen da so ungefähr fünf Stunden wenn ich es richtig gesehen habe, mehr oder weniger egal welche Ecke. Die Jungs sind schon auch gerne aktiv, daher wäre Wassersportangebot schon was schönes, aber es soll nicht zu trubelig sein. Also da brauchen wir keine Disco oder so...aber etwas wo man halt eben auch schöne Ausflüge machen kann und einen Ort wo man alles bekommt und auch bisschen bummeln gehen kann finde ich schön. Klingt aber, als gäbe es da wirklich viel.... wir waren vor ein paar Jahren in st-peter-ording, das hat uns auch unheimlich gut gefallen, weil riesig großer breiter Strand und sehr weitläufig. Da findet man eben auch immer Bereiche wo es etwas ruhiger ist und kann dann aber auch schnell irgendwohin, wo entsprechend was los ist. Sowas in der Art stellen wir uns vor.

    Gibt es da eigentlich auch Unterschiede was die Gezeiten angeht, je nachdem wo man da ist oder ist das überall mit Ebbe und Flut?

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Also ich bin ja ein Fan vom Verse Meer. Wie schon beschrieben, am Verse Meer kann man auch schön Boot fahren. Eine kleine Fahrradtour weiter gibt es den tollsten Strand, den ich je gesehen hab. #love

  • Oh ja, der Strand. #love


    Wir hatten bisher immer einen Bungalow am Verse Meer ... von dort aus mit dem Fahrrad zum Strand hat selbst unsere damals 4 jährige super hinbekommen. 😊

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • Zwar nicht Strandferien, aber in Fahrraddistanz vom Meer liegt Haarlem. Von da kannst du durch den Nationalpark nach Bloemendaal oder Zandvoort.


    Haarlem ist eine holländische Stadt mit allem was dazugehört, minus Massentourismus ;). Besonders toll im Sommer fand ich da die „parksessies“, grosse gemütliche Parkparties. Ich weiss allerdings noch nicht, in welcher Form sie diese 2019 durchführen werden.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Oh ja, der Strand. #love


    Wir hatten bisher immer einen Bungalow am Verse Meer ... von dort aus mit dem Fahrrad zum Strand hat selbst unsere damals 4 jährige super hinbekommen. 😊

    klingt super, ist das so ein Ferien Park gewesen oder privat in einem Ort? So spontan fände ich glaube ich privat gemütlicher, welcher Ort ist denn da der nächste wo ihr wart? Der Bereich Verse Meer ist offenbar ziemlich groß....

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Wie waren in der Tat in einem Ferienpark - RCN de Schotsman/Kamperland ... weil mein Schwager auf dem dazugehörigen Campingplatz schon seit Jahren einen Wohnwagen stehen hat. Es gibt aber direkt neben/vor dem Park eine Menge Bungalows die meine ich privat zu vermieten sind ...

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • Wir haben uns nun mittlerweile ein bisschen auf De Banjaard eingeschossen und schauen da nach freien Ferienhäusern. Das ein oder andere ist leider erst ab Mitte Juli frei, da hat allerdings dann NRW und Holland Ferien. Das wollte ich eigentlich gern vermeiden, da ich denke, dass es dann ziemlich voll wird.... Hat da jemand Erfahrungswerte bzw Vergleich, wie es kurz davor ist? Wir haben schon zwei Wochen früher Ferien in RLP, das wäre dann eigentlich unsere favorisierte Zeit.

    Ist das eurer Meinung nach ein wichtiges Argument oder verläuft sich das an den großen Stränden?

    Und wie ist denn so im Vergleich zum Meer das feeling am Binnenmeer... Da ist es ja wohl viel ruhiger vom Wind und Wasser, aber man hat bestimmt nicht so das Meer feeling oder?

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Wir waren Anfang August, da hatte gesamt Holland Ferien aber ich fand es überhaupt nicht überlaufen oder so. Am Strand verteilt es sich gut, man kann ja 100m vom Strandzugang weggehen und auch in den Forts, Museen war es jetzt nicht brechend voll.

  • Wir waren vor 1,5 Jahren einmal mitten in der Sommerferiensaison da. Der Ferienpark selber war mega voll ... aber am Strand hat sich immer alles gut verteilt.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love