Deutsches Homeschooling-Material bzw. Wissens-Bücher für Jugendliche

  • aber das läuft ja in dt. ganz normal über die schulischen strukturen der jeweiligen waldorfeinrichtung. insofern eingebunden in ein normales curriculum vor ort.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Der Klett-Verlag hat viele Abiturübungsbücher mit Aufgaben und Erklärungen.

    Ansonsten kann man ja übers Internet leicht die Lehrpläne der einzelnen Bundesländer raussuchen und nachsehen, welche Themen /Aspekte dort im Abi rankommen.

  • Ich würde auch den Weg gehen, die Lehrpläne der Gymnasien vor Ort rauszufinden und mich zu erkundigen, welche Lehrbücher dort benutzt werden. Oder auch das Kerncurriculum der Fächer in Eurem Bundesland zu studieren.

    Oder du guckst mal bei den einschlägigen Schulbuchverlagen, was die an Büchern für dein Bundesland anbieten. Die richten sich ja auch nach den Curricula.


    Da es "das deutsche Abitur" ja nicht gibt, ist es tatsächlich schwierig, da jetzt allgemein eine Aussage zu machen. Wobei mein Eindruck ist, dass vor allem Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen oft eigene Wege gehen, wenn ich so die Schulbuchverlage studiere. Für die gibt es oft eigene Ausgaben.

  • aber das läuft ja in dt. ganz normal über die schulischen strukturen der jeweiligen waldorfeinrichtung. insofern eingebunden in ein normales curriculum vor ort.

    Seit einigen Jahren gibt es auch Gruppen von Schülerinnen und Schülern, die die Abi-Vorbereitung selbstorganisiert durchziehen. Begonnen hat das meines Wissens in Freiburg:

    https://www.stuttgarter-zeitun…5d-84dc-a9e4e6b8f1f2.html


    Ich sehe gerade, die haben sogar eigene Web-Seiten: hier oder hier.

  • aber das läuft ja in dt. ganz normal über die schulischen strukturen der jeweiligen waldorfeinrichtung. insofern eingebunden in ein normales curriculum vor ort.

    Das ist ein Zusatzjahr und für dieses gibt es u.U. eigene Materalien. Danach würde ich schauen. Ansonsten können die einschlägigen Schulbücher hilfreich sein.

    Du müsstest schauen, in welchen Fächern Prüfungen abgelegt werden müssen - und auch nach den Zugangsvoraussetzungen für eine Externenprüfung.

  • Die Atelier-Schule in Zürich wäre keine Option für Euch, VivaLaVida? Das ist quasi das Gymi der Steinsgi hier - und da ich dort etwas Einblick habe: sehr empfehlenswert.


    Von den genannten würde ich auch die "Weltgeschichte für junge Leser" und alles von Harari empfehlen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • talpa: da müssen wir schauen, was es kostet und ob sie in einem jahr schon bereit ist für das weite pendeln.


    wären immerhin 4 stunden täglich für den weg.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()