Welcher Fahrradanhänger passt zu uns?

  • ich mag noch ergänzen:


    wir hatten für den Babytransport im Chariot die Hängematte- Burley hat glaube ich die Weberschale. Gerade wenn ihr mit kleinem Baby viel auf ruckligen Wegen fahrt, ist die Hängematte evtl. die bessere Option. Für längere Strecken scheint mir wiederum die Babyschale besser geeignet zu sein.


    Zum Thema Bordsteine, Ruckeln allgemein und die Auswirkungen auf den Rücken hatte ich beim ersten Kind auch unseren Kinderarzt angesprochen (Kind war da 5 Wochen alt). Dessen Antwort war: Wenn Sie über das hiesige Kopfsteinpflaster zur Straßenbahn sprinten, ruckelt es im Kinderwagen auch. Fahren Sie halt nicht mit Ihrem sonstigen Durchschnittstempo die hohen Bordsteine hoch, dann müsste das passen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Birdy ()

  • Ja, deshalb tendier ich eher zu hängematten (also Thule und Croozer glaub ich).

    Ich fahr keine langen Strecken, länger als 20 min bin ich eigentlich nicht unterwegs. Aber eben recht viel Kopfsteinpflaster.


    Ich werd mir das mit meinem Freund heut Abend genauer anschauen.

  • Ich wollt mal ein Update hier lassen. Es ist ein Burley Solo geworden! Überzeugt haben mich Federung, Gewicht, Kofferraum und dass man den Sitz wegklappen kann und ihn dann auch als reinen lastenanhänger nutzen kann. Und dass wir einen gut erhaltenen gebrauchten gefunden haben :-)


    Zur Zeit nützen wir ihn noch mit der Weber-babyschale, die mich allerdings etwas nervt. Wir hatten echt Schwierigkeiten sie richtig zu montieren und können damit den Platz im Kofferraum nicht voll ausnutzen. Aber ich denk in spätestens einem Monat reicht bei uns eh die sitzverkleinerung aus. Was auch fehlt ist ein drittes Rad um ihn als Buggy zu verwenden, vl kauf ich das noch irgendwann nach.


    Baby fährt auf jeden Fall sehr gerne mit und ich find ihn auch sehr leicht zu ziehen. Und bei unserem kleinen gartentor bin ich sehr froh, die Einsitzer-Variante gewählt zu haben #freu