August/September/Oktober 2019

  • Hallo,

    Mir geht es soweit wieder gut, war beim Arzt und es ist noch alles im Rahmen auch wenn das ganze rumgewehe sich deutlich ausgewirkt hat (GMH nicht mehr bei 7,irgendwas sondern "nur noch" bei knapp über 3).

    Ich habe alles soweit delegiert wie möglich und wenn es nicht so ist wie vorgestellt ist das jetzt eben so... Vieles wollte ich glaub ich auch nur weil es "so erwartet" wird. Zu uns passt ein lustiges Beisammensein mit guter Musik und leckerem Essen in komplett zwangloser Atmosphäre sowieso viel besser als eine "klassische durchorganisierte Hochzeit".

    Vielen Dank für eure lieben Nachfragen und die Gedanken.

  • Ich geb mal kurz Laut...

    Feier ist überstanden und war toll und wir haben gestern mit viel toller Hilfe auch alles wieder aufgeräumt. Ich habe mich insgesamt ziemlich viel raus gehalten und viele leichtere Kleinigkeiten gemacht.

    Heute bin ich soweit fit und auch verdammt froh dass ich mich auch um die anderen Bereiche meines Lebens kümmern kann.

    Baby turnt fleißig weiter im Bauch rum und ist immer noch extrem aktiv, kaum mal 10min Ruhe...

    Wie geht's euch allen?

  • Das ist ja turbulent bei euch! LeLeRa, schön, dass ihr eine gute Feier hattet!

    Bina das idt ja blöd mit dem Diabetes. Mich nervt such gerade das rhesusthema, ich werde aber mir wahrscheinlich trotzdem die Spritze holen. Es gibt auch ein Verfahren, mit dem man aus dem mütterlichen Blut den Rhesusfaktor des Kindes bestimmen kann, ist aber eine IGelleistung. Wir planen auch kein weiteres Kind, aber wenn ich noch ca. 10 Jahre (im Extremfall) bekommen könnte, will ich irgendwie auch nicht drauf verzichten, das ist noch so weit in der Zukunft. Ich weiß außerdem, dass ich auch rh negative Kinder bekommen kann, bei einem meiner Kinder war auch negativ, das andere aber eben nicht.


    Mein Zuckertest steht bald an, wobei meine Hebamme das ja diesmal über Tagesprofile machen will, was mir sinnvoll scheint.


    Ansonsten darf ich mich nicht beklagen, Waldlicht und Akinra, wie geht es euch?

    Bei mir ist sonst alles unauffällig, ich bin aber auch glaube ich die letzte hier in der Gruppe? Die Kinder und ich waren in einer Mutter Kind Kur, was echt super war und wo ich auch endlich mal etwas Zeit für das Baby hatte, das inzwischen ein ganz schönes Turnkind ist, ich kann mich gar nicht genau dran erinnern, meine aber, die anderen beiden wären nicht ganz so wild gewesen, das kann ja lustig werden ;)

  • Freut mich, dass ihr so einen schönen Tag hattet LeLeRa .


    Mir geht's weiterhin gut, ich bin tiefenentspannt. Sicherlich trägt da auch die Betreuung durch meine Hebamme bei, die alles recht pragmatisch sieht und vieles als überflüssig ansieht, so dass ich kaum Untersuchungen, Tests etc. habe.


    Das Baby ist sehr ruhig, es meldet sich zwar regelmäßig, aber dann ist auch wieder stundenlang Ruhe und die Bewegungen sind auch nicht so heftig, wie ich sie von den beiden großen in Erinnerung habe.

    Ich finde die Zeit zieht sich allerdings wie Kaugummi. Ich hab das Gefühl, schon 100 Jahre schwanger zu sein und es liegen immer noch ewige Wochen vor mir.

  • Ich durfte heute bei einer Kreißsaalführung eine nette Mitstreiterin von hier kennen lernen.

    Ich weiß jetzt wo dieses Kind geboren werden soll, ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Ich werde mir Rendsburg auch noch anschauen, aber eigentlich nur damit mein Mann überredet werden kann... Früh losfahren müssen wir sowieso, egal wohin und dann lieber Zeit totschlagen wo man sich wohl fühlt, als da wo man nicht sein mag wenn nötig oder Fehlalarm.

  • Hallo ihr Lieben!

    LeLeRa Toll, dass ihr einen schönen Tag hattet #herz


    Wir waren letzte Woche Donnerstag im KH und haben uns angemeldet. Ich hab ein gutes Gefühl bei der Sache, die waren alle sehr entspannt, pragmatisch und nett da. Die ambulante Geburt ist nun wirklich "fest" geplant, außer es kommt halt irgendwas dazwischen, das einen KH-Aufenthalt notwendig macht. Prima ist, dass bei Neugeborenen, deren Mütter Blutgruppe 0 haben, standardmäßig die Blutgruppe bestimmt wird. Unser Großer hatte ja aufgrund einer AB0-Inkompatibiltät so eine massive Gelbsucht und das könnte eben beim Kleinen auch passieren. Wenn wir wissen, dass er wie ich 0 hat, können wir uns aber gleich entspannen - und anderenfalls ganz besonders auf die Hautfarbe achten, zusammen mit Hebamme und Kinderarzt. Ansonsten ist mit unserem Kinderarzt alles bzgl. U2, Neugeborenenscreening, etc. abgeklärt und problemlos machbar.


    Ansonsten hatte ich heute wieder einen "tollen" Termin beim Gyn. Alle Versuche, ein CTG aufzuzeichnen zum dritten Mal in Folge erfolglos. Dieses Mal wurde tatsächlich gaaaanz kurz der Herzschlag gefunden - und schwups, hatte sich der junge Mann schon wieder weggedreht. Am Ultraschall ließ er sich auch nicht gut ausmessen, so dass meine Gyn auf ein Gewicht von gerade mal 2200g kommt #rolleyes Letzte Woche im KH war alles gut darstellbar und er wurde auf 2800-2900g geschätzt #rolleyes

    Hab ich schon gesagt, dass ich keinen Bock mehr hab? Nur noch ein regulärer Termin beim Gyn und ich hoffe soooooo sehr, dass ich keine weiteren brauche und sich der junge Mann zeitig auf den Weg macht. Keine 3,5 Wochen bis ET und wegen mir dürfte es jederzeit losgehen.

  • Guten Morgen :)


    Maelys, die Kur klingt richtig gut! Schön, dass ihr so auch nochmal Zeit zu dritt und du zwischendurch Zeit für dich und das Baby hattest!


    Scheckpony, tiefenentspannt klingt gut :D Hast du dieses Mal eine Vorderwandplazenta?


    JamieSue, so in der Art war auch mein letztes CTG :D Die Lütte hatte entweder keine Lust, und wenn wir dann doch den Herzschlag hatten, zeichnete das Gerät nicht auf #blink


    LeLeRa, ich fand es gestern Abend auch richtig gut! Euer Lütter ist ja so bezaubernd! Wie er mit allen verhalten geschäkert hat :D Was hatte dein Mann denn für einen Eindruck? Spricht für ihn "nur" die Fahrtzeit gegen Eckernförde?

    Ich war etwas von der geringen Größe der Kreissäle überrascht. Aber so hat es definitiv etwas Höhlencharakter.

    Das wunderbare an Wundern ist, dass sie tatsächlich geschehen. #love

    Septembermädchen H., 01.09.2019

  • Akinra

    Ja, die Fahrtzeit spricht für ihn absolut dagegen. Außerdem versteht er noch nicht warum es mir so wichtig ernst genommen zu werden unter der Geburt, für ihn zählt nur dass hinterher alle gesund sind. Er war halt damals bei der Geburt meiner Tochter nicht dabei die für mich recht traumatisch war und kann auch nicht nachvollziehen dass es da einige Sachen gibt die ziemlich triggern.

    Psychische Sachen gehören für ihn nicht zu Gesundheit...

    Aber für mich ist die Entscheidung gestern Abend gefallen und da muss er halt mitziehen, mir egal wenn wir als Fehlalarm oder viel zu früh da sind.

    Stau auf der Autobahn macht mir irgendwie auch weniger Angst als Fähre oder Tunnel.

    Für meinen Mann werde ich Rendsburg noch anschauen, aber die Entscheidung ist eigentlich klar.

    Die Größe fand ich toll, wirkt viel heimeliger als die in den großen Häusern und es ist nicht viel Platz für "unnötige" Menschen...

  • Hallo Ihr Alle, da wird es ja langsam spannend hier im Thread:)

    Es gibt auch ein Verfahren, mit dem man aus dem mütterlichen Blut den Rhesusfaktor des Kindes bestimmen kann, ist aber eine IGelleistung. Wir planen auch kein weiteres Kind, aber wenn ich noch ca. 10 Jahre (im Extremfall) bekommen könnte, will ich irgendwie auch nicht drauf verzichten, das ist noch so weit in der Zukunft. Ich weiß außerdem, dass ich auch rh negative Kinder bekommen kann, bei einem meiner Kinder war auch negativ, das andere aber eben nicht.

    Das wusste ich gar nicht - klingt spannend. Aber ich glaube, ich sollte jetzt durch sein mit dem Gespritze#gruebel Ich meine die letzten Male wurde nach der Geburt das Kind getestet (beide positiv) und ich danach erst gespritzt#confused Aber wie war denn das bei ambulanter Geburt#gruebel Ich weiß echt GAR nichts mehr.

    Ich finde die Zeit zieht sich allerdings wie Kaugummi. Ich hab das Gefühl, schon 100 Jahre schwanger zu sein und es liegen immer noch ewige Wochen vor mir.

    Ha, das wechselt sich bei mir immer ab. Wahlweise fliegt oder schleicht die Zeit :D

    Ich weiß jetzt wo dieses Kind geboren werden soll, ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.

    Das klingt SUPER, auch wenn dein Mann das vielleicht anders sieht. Wohlfühlen ist wirklich eine wichtige Voraussetzung, ich hätte da bei der zweiten Geburt wirklich mehr auf mein Bauchgefühl achten sollen. Und witzig, dasss du und Akinra euch kennt - kanntet ihr euch schon vorher oder ist das hier durchs Forum?

    eine 3,5 Wochen bis ET und wegen mir dürfte es jederzeit losgehen.

    Da können wir ja fast schon hibbeln #applausAlles Gute für die restliche Schwangerschaft!


    Bei mir läuft alles gut, ich bin ziemlich fit. Nur mein Kreuzbein (?) hat mies angefangen zu schmerzen, das war bei der letzten Schwascha auch schon so. Habt ihr da gute Tipps? Morgen ist FA Termin und dann sollte der dritte Ultraschall sein. Ich bin gespannt, wie die Kleine sich entwickelt hat. Und Name haben wir immer noch nicht #haare:D

  • LeLeRa

    Schööön, dass ihr eine schöne Zeit hattet! :)


    Mich hat das Rhesusthema auch mega gestresst. Mich schafft diese Schwangerschaft so sehr, dass ich mir nicht vorstellen kann, ein drittes Kind zu bekommen aber ganz ausschließen, wollte ich es auch nicht, daher hab ichs auch gemacht. Aber mit komischem Gefühl.


    Bei der Krankenhaus-Wahl bin ich noch unschlüssig. Das KH wo ich letztes Mal war ist klein und nett und ich könnte mir vorstellen, wieder hinzugehen. Nur auf keinen Fall in die Wochenbettstation.

    Ich will ambulant entbinden, daher ist das vielleicht weniger wichtig, aber ich hatte letztes Mal einen Kaiserschnitt und hab echt angst, dass es vielleicht dieses Mal wieder einer wird. In dem Fall würde ich wegen der Wochenbettstation lieber woanders hin. Aber obs da besser ist, weiß ich natürlich nicht.


    Variante 2 ist 40 Minuten entfernt, wenn alles gut geht im Verkehr. Was ich da gut finde, ist, dass sie einen hebammengeleiteten Kreißsaal haben. Aber dafür ist es riesig. Das andere ist halt klein und "gemütlich".


    Tja, das muss ich mir noch überlegen.


    Mal abgesehen davon fühlt sich meine Schwangerschaft auch schon soooo lang an und alles ist beschwerlich, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es noch so lange dauert. #freu

  • Guten Abend,


    gute Besserung an alle geplagten und gutes durchhalten für alle die sich schonen müssen.


    Ich bin ja hier eher Schlusslicht und doch recht neidisch auf euch die es nicht mehr so lange haben. Nachdem ich es jetzt wirklich eine Weile richtig 'schön' fand, fängt es jetzt an anders blöd zu werden.


    Ich bekomme langsam Rückenschmerzen ausserdem habe ich so einen Druck auf das Schambein. Keine Ahnung ob das die Symphyse ist. Das hatte ich so beim Großen nicht. Fühlt sich ein wenig so an als würde der Kopf vom Baby drauf drücken. Ausserdem ist mit dem Kind am Boden spielen, bücken bzw knien, Beine rasieren, Schuhe anziehen langsam beschwerlich.


    Ich bekomme Abends nach langen Tagen oder wenn das Kind sehr aktiv ist öfter mal einen harten Bauch. Das hatte ich beim Großen so aber auch schon recht früh.


    Heute ist das Kind super aktiv und hat sich höchstens mal eine halbe Stunde nicht gemeldet und aua. Der Kerl hat definitiv einen Wachstumsschub hinter sich.


    Das große Kind ist mal wieder nicht in der Krippe weil Staphylokokken Infektion der Haut und ich merke ich bin super schnell genervt. Vor allem weil er mir so oft in/an den Bauch rummst und das echt weh tut. Das tut mir sehr Leid für uns beide aber vor allem fürs Kind. Der kann für meine dünnen Nerven ja nix und wäre auch lieber fit. Ach ja.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

  • So, 3. US rum, alles prima. Kind ist groß genug und liegt richtig, Plazenta ist wo sie sein soll, CTG war unauffällig.. hier geht es also unspektakulär weiter. Die FA will mich auch erst in 4 Wochen wieder sehen, kam mir lang vor, aber gut#gruebel sonst wurde das in meiner Erinnerung gegen Ende dichter mit den Vorsorge-Untersuchungen. Urinprobe wird wohl seit Juli nicht mehr von den KK übernommen, das fiel also weg.


    Ich hatte nochmal diverse Fragen zu den Krankenhäusern hier in der Stadt und zur Geburt und überhaupt, sie hat sich richtig viel Zeit genommen. Ich bin wirklich sehr zufrieden, zum Glück, das war ich in der Vergangenheit nicht immer (das ist jetzt meine.. rechne.. 6. oder 7. FA in den letzten 12 Jahren).


    Noch genau 8 Wochen bis zum Termin#sonne#banane#blume#haare#herzen#hilfe

    Ich kann es wechselweise kaum abwarten und nicht fassen, dass es schon so bald ist. Ich freue mich auf den Mutterschutz und darauf, mich nochmal richtig auszuruhen bevor es hier rund geht :D

  • Bina das klingt super! #top


    Jaennchen Ich kann dich SO gut verstehen! Gerade auch diese Dünnhäutigkeit... der Knopf ist ja ziemlich temperamentvoll und verliert manchmal ein bisschen die Kontrolle über sich... da hatten wir auch schon Phasen, in denen er mir ständig mit dem Kopf voran in den Bauch gerannt ist. In dem Moment nicht vollkommen die Beherrschung zu verlieren war echt hart #yoga



    Ich bin gerade ein bisschen genervt, weil einer meiner Kunden nicht so recht in die Pötte kommt und wir ein Projekt noch immer nicht abgeschlossen haben. Ich habe zum Glück schon vor ein paar Wochen kommuniziert, dass bis Mitte Juli alles durch sein muss und heute nochmal darauf hingewiesen, dass ich nur noch das erledigen kann, was ich bis Mitte der kommenden Woche schaffe. Das sind dann 2,5 Wochen vor ET...

  • Bina mit den Kreuzbeinschmerzen würde ich es entweder beim Osteopathen versuchen oder dich von deiner Hebamme tapen lassen.


    Jaennchen & JamieSue, ich stelle es mir wirklich anstrengend mit bereits vorhandenen kleinen großen Geschwistern vor...


    Und dann noch Kunden, die sich nicht melden, na klasse! #rolleyes


    LeLeRa dann kann ich seinen Standpunkt aus seiner Warte schon auch nachvollziehen... Aber du musst dich eben unter der Geburt wohl fühlen, da hat er letzten Endes nicht viel zu entscheiden. #nägelWann ist denn Infoabend in RD? Eine Bekannte hat da vor knapp 2 Wochen entbunden, blieb anschließend noch bis gestern dort (die Lütte hatte noch etwas Anpassungsschwierigkeiten) und war von der Entbindungs- und der Wöchnerinnenstation ganz angetan.

    Das wunderbare an Wundern ist, dass sie tatsächlich geschehen. #love

    Septembermädchen H., 01.09.2019

  • Akinra in RD gibt es keinen Infoabend... die machen individuelle Kreißsaalführungen ganz kurzfristig.

    Am Telefon wurde mir gleich gesagt ich soll da ohne Wünsche und Vorstellungen ankommen, das reicht das unter der Geburt zu klären (haha). Ich hab da halt echt Sorge, dass es wieder läuft wie bei der Geburt meiner Tochter und ich nicht ernst genommen werde und mir nicht geglaubt wird (alles andere resultierte daraus denke ich). Ich möchte nicht in festen Klinikroutinen untergehen! Ich wünsche mir zu gebären und nicht entbunden zu werden.


    Heute habe ich fiese Bauchschmerzen und massiv Druck auf dem Beckenboden, glaube aber das kommt von der Psyche... Wir haben heute unser Familienauto abgemeldet (kostet nur wenn nicht fahrbereit und hat alle naselang ein neues Problem) und müssen jetzt hart sparen um in absehbarer Zeit ein besseres zu kaufen. Das sperrt mich hier im Dorf je nach Schicht meines Mannes ziemlich ein und auch zum Kindergarten muss ich dann für die Eingewöhnung ab dem 1.8. Rad fahren oder laufen (sind nur knapp 5km, aber ich bin halt nicht wirklich fit), das stresst mich doch ziemlich.

  • LeLeRa

    Ach, dann sind wir ja in ner ähnlichen Situation, wir haben ja einen ähnlichen ET und wir fangen auch Anfang August mit der Eingewöhnung an. Puh, ich bin echt gespannt. Denkst du, dass dein Kind bis zum ET eingewöhnt ist? Ich glaub, wir sind dann noch nicht so weit, haben vor paar Monaten eine gescheiterte Eingewöhnung hinter uns... Das war ziemlich blöd. Nun ein neuer Versuch. Ich hoffe sehr, dass es dieses Mal besser läuft.

    Aber 5km sind ja schon heftig. Ich hab schon bammel vor unserem 2km-Weg, ich bekomm schon von kürzeren Strecken Beckenbodenschmerzen grad.

    Aber ein ständig kaputtes Auto mit laufenden Kosten bringt dir natürlich auch gar nichts...:(

  • mia2018 ich denke dass das mit der Eingewöhnung klappt, ich bin mir sicher dass der Kleine absolut kindergartenreif ist und sich dort schnell einlebt (er ist Anfang Mai 3 geworden).


    Ich bin so genervt von meinem FA... Immer wieder kommt der mit blöden Versuchen der Verunsicherung und dem Ausreden jeder Natürlichkeit.

    Gestern:

    -Stillen ist bei mir dieses mal nicht möglich, weil die Brust noch gar keine Zeichen der Vorbereitung zeigt...

    Blödsinn... War schon dreimal so und dann immer Milcheinschuss ganz schnell nach der Geburt, warum sollte es dieses mal anders sein?

    -Kind liegt in BEL, also zwingend Kaiserschnitt...

    Argh, erstens dreht sich das kleine Wunder noch dauernd (Pech, dass er beim Arzt jetzt zweimal mit Kopf oben und Po unten lag), außerdem ist es einfach viel zu früh um da ernsthaft besorgt zu sein und außerdem: es ist mein viertes Kind und es gibt keinen Grund eine Geburt aus BEL nicht zu versuchen.

    Wären da nicht die Probleme über die lange Zeit gewesen und die Hebamme eine richtige Vorsorge anbieten, würde ich da nicht mehr hingehen.


    Immerhin habe ich jetzt einen Termin zur Geburtsplanung in der Wunschklinik am 15.8.. Das gibt mir gerade einiges an Zuversicht, auch wenn es noch nicht sicher ist ob es dort klappt.

  • Boah. Ich bin aktuell so fertig. Der Bauch hat einen RIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIESEN Sprung gemacht und das Baby ist spürbar größer geworden.


    Laufen und auf dem Boden sitzen macht aktuell eher so halb Spaß.


    Aber...


    Ich bin jetzt ein UHU - unter 100 Tagen. Ab morgen dann in Woche 27. Mit großen Schritte geht es auf den Endspurt zu. Ich mag aber auch nicht mehr.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

  • LeLeRa dein Arzt klingt wie ein riesengroßes $%{+£#* ... mehr schreibe ich nicht dazu, sonst werde ich ausfallend...


    Jaennchen Glückwunsch zum UHU #top die Zeit rennt ja eh so unglaublich #haare


    Bei mir sind es 2 Wochen und 2 Tage bis ET und meine Mutter hat ernsthaft gestern angerufen und gefragt, wann denn gleich wieder der genaue Termin war. Und ob der Arzt was gesagt hätte? Ob das Kind vielleicht tiefer gerutscht ist?


    Himmiherrgottnochmal. Mein letzter Termin beim Gyn war vor einer Woche und überhaupt will ich einfach nur in Ruhe gelassen und nicht unter Druck gesetzt werden.